Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fatal Fury 1: B & H - Leser-Test von RAMS-es

    Fatal Fury 1: B & H - Leser-Test von RAMS-es FATAL FURY ist eines der ersten Beat'em Ups für das Neo Geo, mit noch eher schlichter Grafik und geringem Umfang, aber schon die erste Folge der FATAL FURY Reihe, in Japan auch als GAROU DENSETSU Serie bekannt ist ein gut gestaltetes Spiel und überzeugt schon im ersten Teil mit sehr guter Spielbarkeit.

    Bei den Angriffstechniken wurde weitgehend auf Schnickschnack verzichtet, so daß das Spiel zwar nicht so plakativ daherkommt wie manch andere Fantasy Rumwirbel Special Move Grafikorgasmus Orgie, dafür aber übersichtlich ist. Dies mindert auch den Frustfaktor für Beat'em Up Anfänger deutlich. Die Auswahl beschränkt sich auf drei Kämpfer, die nicht sehr unterschiedlich sind (Lord Ulgar hat nicht allzu viel Ahnung von Beat'em Ups, er beschränkt sich zumeist auf die Standardschläge und alle Knöpfe gleichzeitig zu drücken - net bös gemeint), schließlich sind Terry und Andy Bogard auch Brüder, dafür unterscheiden sich die Gegner um so mehr, jeder hat seine eigene Angriffstaktik und Specials, man braucht stets besondere Konterstrategien, dabei fällt auf, daß das Blocken der gegnerischen Angriffe wichtiger ist als in vielen anderen Spielen des Genres.

    Insgesamt macht FATAL FURY 1 einen soliden Eindruck, ein Spiel, das Spaß macht und das Interesse an den Fortsetzungen weckt. Grafik und Sound befinden sich auf dem Arcade Niveau des Jahres 1991 und bieten eigentlich keine besonderen Bonbons. Die FX ist sauber, und die Musikstücke werden so schnell nicht langweilig, ohne einen Oberhammer zu bieten. Die Hintergrundgrafiken sind abwechslungsreich, aber noch nicht so abwechslungsreich wie in den Nachfolgern. Die Animation der einzelnen Kämpfer ist flüssig und bietet so manches witzige Detail.

    FATAL FURY 1 auf der Neo Geo ist sicherlich nicht mit den späteren Titeln zu vergleichen, aber wer im Beat'em Up Genre mitreden will, kommt um diesen Titel einfach nicht herum. Außerdem, wer die Charaktere aus FATAL FURY 1 perfekt beherrschen lernt, kann zumeist siegessicher in die anderen Beat'em Ups von SNK gehen.

    Nachdem sich die FATAL FURY Reihe (in Japan als GAROU DENSETSU bekannt), eine der erfolgreichsten Serien aus dem Hause SNK in Japan und sonst wo auf dieser Welt ist und sich einer recht großen Fangemeinde erfreut, diese sich aber leider nicht alle ein Neo Geo leisten können, war es nur eine Frage der Zeit bis der erste Teil auf die gängigen 16 Bit Konsolen Super Famicom von Nintendo und Mega Drive von SEGA umgesetzt werden sollte. Die Jungs von Takara hatten die undankbare Aufgabe das Spiel umzusetzen. Von beiden Ports gibt es jeweils nur eine japanische und eine amerikanische Version. Europa blieb auf der Strecke. Spielerisch wurde alles schön brav umgesetzt, wir treten also wieder gegen Geeser und seine Fieslinge an. Auch sind alle Kämpfer mit von der Partie. Technisch müssen wir allerdings größere Unterschiede feststellen, was ja nicht verwunderlich ist. Insgesamt schneidet die Super Famicom Version einen Hauch besser ab als die Mega Drive Fassung. Das liegt vor allem an den deutlich flüssigeren Zoomeffekten. Mehr Spaß hatte ich allerdings auf dem Mega Drive mit FATAL FURY. Die Steuerung mit dem Mega Drive Joypad ist einfach flüssiger. Die Sprites sind natürlich nicht mehr ganz so groß, wie im Neo Geo Original und auch die Effekte bei den Special Moves sehen bei weitem nicht mehr so beeindruckend aus. Nichts desto trotz macht FATAL FURY auf beiden Systeme eine gute Figur. Einzig wirklicher Kritikpunkt ist der miese Sound auf dem Mega Drive. Das hätte wirklich nicht sein müssen Takara! Wer genug von STREET FIGHTER 2 hat ist mit Fatal Fury gut bedient.

    Text by Lord Ulgar & AJM/FTL of RAMS-es

    Negative Aspekte:
    Mieser Sound!

    Positive Aspekte:
    Guter Port mit eleganter Steuerung.

    Infos zur Spielzeit:
    RAMS-es hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Fatal Fury 1

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: RAMS-es
    7.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Fatal Fury 1
    Fatal Fury 1
    Publisher
    Takara
    Developer
    Takara
    Release
    27.11.1992
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Asterix und Obelix Release: Asterix und Obelix Infogrames Entertainment S.A. (F) , Infogrames Entertainment S.A. (F)
    Cover Packshot von Animaniacs Release: Animaniacs
    Cover Packshot von Das Dschungelbuch Release: Das Dschungelbuch
    Cover Packshot von Battletoads Double Dragon Release: Battletoads Double Dragon
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998959
Fatal Fury 1
Fatal Fury 1: B & H - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Fatal-Fury-1-Classic-23184/Lesertests/Fatal-Fury-1-B-und-H-Leser-Test-von-RAMS-es-998959/
14.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests