Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FEAR (dt.): Fear: Nichts für schwache Nerven! - Leser-Test von Kaisan

    Als Budget-Titel ist er bereits erhältlich, der erste Teil der Fear-Serie. Dem Preis entsprechend erwartet man nicht viel von dem Spiel. Vielleicht liegt es auch gerade daran, dass man sehr viel Spaß mit dem Horror-Shooter haben kann. Sicher ist aber, das er eine gute Wertung verdient hat.
    Furchterregend im positiven Sinne!

    Im Grunde ist Fear ein einfacher Ego-Shooter: Mit allerlei Waffen prügeln und ballern Sie sich durch Horden an Gegnern, sollten aber auch Deckungen nutzen, da die gegnerische KI immer wieder schlaue Manöver plant, langsam vorrückt, und so einen rundum gelungenden Eindruck verschafft.
    Doch wie der Name Fear (zu deutsch "Furcht") bereits erraten lässt, ist das Genre typische Gameplay mit jede Menge Horror geschwängert, welcher den Spieler schocken soll. Außerdem gesellen sich neben normalen Feinden auch übernatürliche Widersacher hinzu, welche teils eigene Strategien erfordern.
    Doch damit Sie mit den teils wirklich großen und intelligenten Massen an Feinden fertig werden, gibt es neben durchschlagskräftigen Wummen auch einen Zeitlupeneffekt. Dieser verlangsamt das gesamte Geschehen, sodass Sie sich einen Überblick verschaffen können und auch Gegner aufs Korn nehmen können. Der Zeitlupeneffekt kann der Retter in der Not sein. Doch nutzt man ihn, so geht die Zeitlupenenergie verloren, welche sich nur langsam bis gar nicht regeneriert. Also sollte man diesen nützlichen Effekt immer mit Bedacht einsetzen.

    Eines vorweg: Fear ist nichts für Kinder. Sie werden teils harte Splatter-Effekte auffinden, ganz zu schweigen von dem vielen Blut. Die Altersfreigabe "ab 18 Jahren" ist somit mehr als gerechtfertigt.
    Um sich als Horror-Shooter den Weg bis zur Spitze zu bahnen, benötigt es aber neben einer schlauen KI und jede Menge Brutalität eine dichte Atmosphäre. Besitzt Fear diese? Durchaus, selten fühlte sich eine Atmosphäre in einem Shooter an wie diese. Die dunklen Korridore, durch die der Spieler wandert, könnten wahrlich direkt aus einem guten Film stammen, die Horror-Effekte wirken selten aufgesetzt und schocken den Spieler. Die eher simpel gestrickte, doch spannungsgeladene Geschichte gibt zudem einen Haufen an Atmosphäre und Spannung, weshalb ich Ihnen nicht allzu viel von der Story von Fear erzählen möchte. Nur soviel: Sie steuern einen Neuzugang bei dem amerikanischen Einsatzteam F.E.A.R., die Abkürzung für "First Encounter Assault Recon". Diesem widerfahren paranormale Dinge. Wenn Sie wissen wollen, wie es weitergeht: Spielen Sie das Spiel.

    Die Technik
    Grafisch zeigt sich Fear, auch wenn das Spiel mittlerweile in die Jahre gekommen ist, immer noch anschaulich, wenn auch nicht besonders hervorstechend. Vor allem Lichteffekte wissen zu gefallen und geben einen Funken Atmosphäre hinzu.
    Die Steuerung mit Tastatur und Maus verläuft typisch für einen Shooter und ist glücklicherweise frei nach Ihren Belieben einstellbar.
    Ein schwerer Kritikpunkt findet sich jedoch beim Sound: Während bedrohlich auf den Spieler wirkende Geräusche wirklich bedrohlich klingen, ist die deutsche Vertonung eher ein schlechter Scherz. Viel von der Atmosphäre wird genommen; da ist die englische Tonausgabe auf jeden Fall besser.
    Nett: Zwar nutzt das Spiel ein Checkpointsystem, dennoch ist freies Speichern immer möglich.

    Multiplayer
    Fear besitzt neben dem Singleplayer auch einen Multiplayer. Dieser ist reine Standartkost und wird daher nicht allzu expliziet von mir behandelt.

    Fazit:
    Fear überzeugt trotz einem eher simplen Gameplay und einer simplen Story; die Schockmomente und die immer vorhandene Spannung machen viele Makell wieder wett, wenn auch nicht alle. Für einen solchen Budget-Preis ist Fear aber allemal empfehlenswert.
    Test-Kompakt:

    Spiel: Fear
    Entwickler: Monolith/Timegate
    Publisher: WB Games
    Genre: Horror-Shooter
    Preis: Rund 10 Euro
    Plattformen: PC, PlayStation 3 und XBox 360
    Gettestete Plattform: PC
    USK-Freigabe: Ab 18 Jahren. Blut bekommen Sie hier fast nur zu sehen; es handelt sich eindeutig um ein Horror-Spiel für Erwachsende.
    Trailer: http://www.netzwelt.de/videos/2137-f-e-a-r-first-encounter-assault-recon.html
    Grafik: Gut
    Sound: Mittel
    Steuerung: Sehr gut

    Gesamtwertung: Gut
    Dieser Test erscheint auf mehreren Plattformen. Bei Fragen melden Sie sich bei mir.

    Kaisan

    Negative Aspekte:
    - Grafik mittlerweile in die Jahre gekommen - deutsche Vertonung ein Atmosphäre - Killer -

    Positive Aspekte:
    - dichte Atmosphäre - gute Schockmomente - solides Grundgameplay -

    Infos zur Spielzeit:
    Kaisan hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Fear (dt.)

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Kaisan
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    9.1/10
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Fear (dt.)
    Fear (dt.)
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Monolith Productions, Inc. (US)
    Release
    19.10.2005
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010784
Fear (dt.)
FEAR (dt.): Fear: Nichts für schwache Nerven! - Leser-Test von Kaisan
http://www.gamezone.de/Fear-dt-Spiel-23215/Lesertests/FEAR-dt-Fear-Nichts-fuer-schwache-Nerven-Leser-Test-von-Kaisan-1010784/
11.07.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/PCA1105Fear13.jpg
lesertests