Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Field Commander im Gamezone-Test

    Rundenbasierte Strategiespiele müssen kein bisschen alt aussehen, wie uns Field Commander eindrucksvoll beweist.

    Im Handheldbereich wird, wie bei den Kollegen Heimkonsolen, traditionell an vielen Fronten gekämpft. Gesucht werden die ultimativen Must-Have-Titel, an denen kein Spieler vorbei kommt. Welches System hat das beste Rennspiel, das beste Action-Adventure, das beste RPG, etc. Nur im wenig friedlichen Genre der rundenbasierten Strategiespiele stellte sich diese Frage bisher partout nicht. Die klare Lufthoheit über den Handhelds dieser Welt lag hier ganz klar bei Nintendo, die mit ihrer hauseigenen Advance Wars Serie bei allen mobilen Strategen den Standard setzten und das harte Geschäft Krieg in seiner niedlichsten und gleichzeitig aber genial spielbarsten Form präsentierten.

    So kann das nicht weitergehen, dachte man sich da wohl bei Sony und schickt deshalb nun seinerseits den hauseigenen Field Commander in die Abwehrschlacht gegen die schier übermächtig scheinende Konkurrenz aus Japan. Gelingt mit seinem Einsatz der lange überfällige Befreiungsschlag?

    Field Commander Field Commander Davon können UNO und Weltsicherheitsrat nur träumen: Irgendwann in naher Zukunft schafft die Allianz der Nationen eine schlagkräftige multinationale Eingreiftruppe die die Weltgemeinschaft auch im hintersten Winkel der Erde gegen jede denkbare Bedrohung verteidigt. Die besten Elitesoldaten, ausgerüstet mit allem was die Rüstkammern 50 alliierter Nationen an High-Tech Equipment hergeben, stellen sich terroristischen Bedrohungen, bekämpfen gefährliche Schwarzmarkthändler und ersticken aufflammende Kriege im Keim. Bei all diesen Aktionen operiert die Advanced Tactical Legion for Allied Security, kurz ATLAS genannt, stets absolut geheim. Ihre erfolgreichen Operationen werden den jeweiligen legitimen Regierungen zugeschrieben, um so die Existenz des Phantoms ATLAS vor der neugierigen Weltöffentlichkeit zu verbergen.

    Und dreht sich die Field Commander UMD erst einmal im PSP-Laufwerk öffnen sich die Tore zu den Stützpunkten von ATLAS auch für den Spieler, der als angehender Nachwuchs-Befehlshaber langsam die ruhmreichen Schlachtfelder seiner Zukunft in den Blick nehmen darf. Doch wie so oft haben auch die Entwickler von Field Commander vor die ruhmreiche militärische Karriere erst einmal das schnöde Training als neuer Rekrut gesetzt. Erste Gelegenheit also, sich von den Qualitäten des rundenbasierten Strategieherausforderers aus dem Hause Sony ein Bild zu machen und fit zu werden für die anstehende Kampagne gegen die Schurken von Shadow Nation.

    Field Commander Field Commander Egal wie Ihr Euch üblicherweise einem neuen Spiel nähert, ob durch Lesen des Handbuches oder durch Learning by Doing, das Erste was an Field Commander auffällt, ist der Eindruck das einem spielerisch alles irgendwie bekannt vorkommt. Zumindest wenn man nicht totaler Neuling im Genere der rundenbasierten Strategiespiele ist und schon die eine oder andere Runde Advance Wars hinter sich gebracht hat. Je tiefer man in das Spiel eintaucht desto klarer wird, dass Field Commander in der Tat deutlich von der Nintendo-Serie inspiriert zu sein scheint. Und so finden sich von der Spielmechanik über zu besetzende Gebäude bis hin zu den aufladbaren Spezialfähigkeiten wieder und wieder Ähnlichkeiten zur japanischen Handheld-Konkurrenz. Angesichts der über jeden Zweifel erhabenen Qualität der Advance Wars Serie hätte uns Spielern aber wirklich Schlimmeres wiederfahren können, denn besser gut "inspiriert" als schlecht selber gemacht.

    In einem Punkt jedoch unterscheidet sich der Field Commander fundamental vom bisherigen Platzhirsch in der virtuellen Kampfzone und das ist die Darstellung des Kampfgeschehens. Die setzt nämlich innerhalb der gelungenen 3D-Landschaften auf eine absolut realistische Darstellung des Kampfgeschehens, mit optisch und akustisch ansprechenden Explosionen und zusammenbrechenden Soldaten, die bei genauem Hinsehen sogar mit ihrem Blut die Schlachtfelder tränken.

    Field Commander Field Commander Und während Nintendos Advance Wars Serie neben seiner fast schon genialen Spielbarkeit vor allem durch seine, dem an sich harten Thema Krieg entgegengesetzte sympathische Darstellung punktet, sucht man bei Field Commander den Faktor Niedlichkeit vergebens. Auf Sonys 3D-Schlachtfeldern der nicht allzu fernen Zukunft erscheint der Krieg wieder als das was er in Realität auch ist: hart, erbarmungslos und schmutzig. Field Commander ist da, wo Gegner noch Gegner ohne irgendwelche sympathischen Züge sind und Sterben auch wie Sterben aussieht.

    Mit seinem realistischen Stil wirkt Field Commander optisch also deutlich anders, doch was sagt das eigentliche Gameplay? Kann es das wohlbalancierte Gameplay von Advance Wars übertreffen, oder zumindest dessen anerkannt hohes Niveau erreichen? Um diese Frage zu beantworten lasst uns gemeinsam einen kleinen Blick in mein Kriegstagebuch werfen:

    Field Commander Field Commander Nachdem ich mich in drei Trainingsmissionen mit den grundlegenden Steuerungs- und Einsatzmöglichkeiten von Truppen und Fahrzeugen vertraut gemacht habe, schickt mich ATLAS in die ersten echten Schlachten. Wie im Genre üblich wechseln sich Eroberungs-, Seek and Destroy Misionen und Eskort Missionen ab. Ziemlich routiniert absolviere ich die ersten Aufgaben und führe meine Truppen eins ums andere Mal siegreich aus der Schlacht. Erst beim ersten Speichern fällt mir auf, dass ich inzwischen 29% der Kampagne abgeschlossen habe und dabei nicht ein einziges Mal ernsthaft in Bedrängnis geraten bin. Nie hatten die Einheiten von Shadow Nation auch nur den Hauch einer Chance. Dann, endlich eine Mission die im ersten Anlauf schief geht.

    Doch schon beim zweiten Versuch erreicht der zu eskortierende Truck nahezu unversehrt unsere Basis und erneut ist der Sieg unser. Jetzt wird es besser, denke ich und wähle aus mehreren Möglichkeiten diesmal eine Seek and Destroy Mission aus. Zwei feindliche LKWs müssen vernichtet werden. Die Mission entpuppt sich als völlig witzlos. Nach 8 Turns sind die LKWs vernichtet und dabei sind die Turns des Gegeners bereits mitgezählt. Laut Story handelte es sich hierbei nur um ein Ablenkungsmanöver der Shadow Nation, aber muss ein Ablenkungsmanöver so unterhalb jeden strategischen Niveaus angesiedelt sein?

  • Field Commander
    Field Commander
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    26.07.2006

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Queens Gate: Spiral Chaos Release: Queens Gate: Spiral Chaos
    Cover Packshot von Patapon 3 Release: Patapon 3 Sony , SCE Studios Japan
    Cover Packshot von Valkyria Chronicles 3 Release: Valkyria Chronicles 3 Sega , Sega
    Cover Packshot von Worms: Battle Island Release: Worms: Battle Island Team 17 , Team 17
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990869
Field Commander
Field Commander im Gamezone-Test
Rundenbasierte Strategiespiele müssen kein bisschen alt aussehen, wie uns Field Commander eindrucksvoll beweist.
http://www.gamezone.de/Field-Commander-Spiel-23269/Tests/Field-Commander-im-Gamezone-Test-990869/
27.07.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/02/fc2.jpg
tests