Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fight Night Round 3: Lets get ready to rumble - Leser-Test von Snake Eater

    Fight Night Round 3: Lets get ready to rumble - Leser-Test von Snake Eater Man kann getrost sagen, dass die Fight Night Serie die erfolgreichste und beste Box-Reihe ist, die die Playstation 2 hat. Hier hat EA wirklich ein Meisterwerk geschaffen. Jetzt ist es soweit und der neueste Ableger der Serie zeigt sich zum ersten Mal auf der Playstation Portable - die Rede ist von Fight Night 3. Electronic Arts will mit Fight Night 3 den Horizont der Serie um vieles erweitern und beweisen, dass es noch besser geht, als die bisher erschienen, erfolgreichen Fight Night Teile.

    Einführung für Anfänger:

    Kommen wir am Anfang ins schön animierte Menü so sehen wir erstmal die Optionen, einen Schnellkampf zu starten, eine Karriere zu starten, in "meine Ecke" zu gehen, den Hard-Hits-Modus zu betreten, zu trainieren oder eine Multiplayer Partie zu starten. Fangen wir zunächst mit den Einsteiger Modi an. Hier sollten wir zunächst das Training vornehmen. Im Trainingsmodus hat man die Chance, mit einem Boxer der Wahl in den Ring zu steigen und gegen einen KI Gegner anzutreten. Der Vorteil ist hier, dass das Leben nie abnimmt und man somit volle Freiheit hat, sich an die Steuerung zu gewöhnen und dabei nicht direkt auf den Gegner zu achten, da man die Partie sowieso nicht verliert. Haben wir uns in die Steuerung gesteigert, so sollten Einsteiger sich an einige Schnellkämpfe widmen, bevor man mit dem Karriere-Modus beginnt. In 3 Runden muss man sein Können beweisen, welches für Einsteiger nicht sehr schwer sein sollte, da man bei Fight Night Round 3 nicht direkt von einer guten KI reden kann, da es zum Teil ein Kinderspiel ist, in diesem Modus zu siegen.
    In "Meine Ecke" kann man sich dem genialen EA-Trax anhören, der mit einem extra Player ausgestattet ist. Außerdem kann man sich hier noch einige Rekorde anschauen, die man während des Spiels gesetzt hat und Statistiken aufrufen. Im Hard-Hits-Modus geht es darum, möglichst viele harte Schläge auszuüben und somit eine hohe Trefferzahl zu erlangen.

    I need a pen, please!

    Kommen wir nun zum Hauptaugenmerk von Fight Night Round 3 - der Karriere.
    Wir beginnen mit dem Profil. Zunächst muss man in diesem Modus einige Einstellungen tätigen, bevor man in den Ring steigen kann. So hat man die Auswahl, einen eigenen Boxer zu erstellen oder das Leben einer Legende zu leben und mit ihm den harten Weg einer Boxkarriere zu bestreiten. EA hat sich mit dem Detailgrad der Charaktererstellung besonders viel Mühe gegeben, um dem Spieler viele Freiheiten zu bieten und seinen eigenen, speziellen Kämpfer zu kreieren. Die Körperdetails gehen vom Haarschnitt, bis hin zu den Boxschuhen. Im Gesicht hat man besonders viele Optionen, denn man kann zum Beispiel die Augenfarbe, Augenbrauen, Gesichtsform, Mund, Nase und vieles mehr einstellen. Haben wir nun unseren eigenen Kämpfer bzw. eine Legende ausgewählt, so geht es in die Karriereübersicht. Hier haben wir die Auswahl, in den Shop einzukaufen oder Verträge zu unterschreiben, die uns dann Geld und Extras freischalten. Nachdem man einen Vertrag unterschrieben hat, so geht es gleich in den Ring. Im Karriere-Modus geht es dann immer so weiter, man boxt, unterschreibt einen Vertrag, schaltet Geld, neue Spieler, neue Arenas, Extras und vieles mehr frei. Das klingt zwar etwas Monoton, jedoch kann man hier auf EA setzen, denn sie haben den Karriere-Modus sehr spannend gestaltet, der Moderator lasst die Stimmung ansteigen, die Wiederholungen sind klasse, der Fall eines Boxers ist sehr toll umgesetzt worden und die Heilung zwischen den Runden erhöht den Realismus um einiges. Richtig gehört! Man hat in Fight Night 3 erstmals die Möglichkeit, seine Boxer selbstständig zu heilen. Dazu werden ein Wattestäbchen und eine Art Kühleisen bereitgestellt. Somit ist man perfekt ausgestattet, um Wunden zu schließen und Blutungen zu stoppen. Kommen wir nun zur Steuerung von Fight Night Round 3.

  • Fight Night Round 3
    Fight Night Round 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    03.03.2006
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004483
Fight Night Round 3
Fight Night Round 3: Lets get ready to rumble - Leser-Test von Snake Eater
http://www.gamezone.de/Fight-Night-Round-3-Spiel-63/Lesertests/Fight-Night-Round-3-Lets-get-ready-to-rumble-Leser-Test-von-Snake-Eater-1004483/
10.06.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/02/fitnt06pspscrnimg405_dec_ex.jpg
lesertests