Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy X: Square forever! - Leser-Test von Xcube2

    Final Fantasy X: Square forever! - Leser-Test von Xcube2 Die Final Fantasy Reihe ist ohne Zweifel die bekannteste und für viele die beste RPG-Reihe von allen. Sage und schreibe 10 Teile dieser Ausnahmeserie wurden von den genialen Rollenspiel Entwicklern Squaresoft schon ins Leben gerufen. Jeder Teil versprüht seinen eigenen Charme und jeder wäre wohl auch als Einzelstück ein Meisterwerk. Doch keiner wurde von den eingefleischten FF-Fans so sehr erwartet wie der zehnte. Den neben des Jubiläums ist Final Fantasy 10 auch der erste Teil, der für eine High End Konsole erscheint.
    Wiedereinmal ein Meilenstein: Final Fantasy 10 reizt die Playstation 2 aus wie kein anderes Spiel und glänzt dabei in allen Bereichen.

    Nachdem Cloud, Squall und Zidane bereits ihren Einstand auf der Playstation gegeben hatten,
    schickt Square diesmal Blitzballprofi Tidus ins Rennen. Blitzball ist ein sehr beliebter Sport, der unterwasser stattfindet. 2 Teams treten gegeneinander an und versuchen die Kugel per Volleyschuss im Gegnerischen Tor zu versenken. Deshalb wird Tidus von seinen Fans geliebt und der Held ist von Anfang an sympathisch. Tidus ist am Höhepunkt seiner Karriere. Doch mitten unter einem Blitzballspiel taucht plötzlich das riesige Urmonster Sin auf, und verwandelt die Hauptstadt des Planeten in eine Ruine. Auf der Flucht vor dem Unheil begegnet ihn zum ersten mal Auron, einen starken Schwertkämpfer, der ein alter Freund seines Vaters ist. Von ihm bekommt Tidus zum ersten mal sein mächtiges Schwert.
    Gemeinsam kämpfen sie sich durch Massen von Feinden, bis sie sich schließlich direkt unter Sin befinden. Doch Tidus gerät in einen mächtigen Zeitstrudel, der durch die Macht Sins hervorgerufen wurde und wird 1000 Jahre in die Zukunft teleportiert. Im Lande Spira erfährt Tidus, dass Sin selbst 1000 Jahre nach diesem Vorfall in Zanarkand noch die Einwohner des Planeten bedroht. Schon bald trifft Tidus dann auf eine Gruppe, die diesem Treiben ein Ende bereiten will. Die Weißmagie Zauberin Yuna hat erkannt, dass sie die einzige ist, die durch die Beschwörung von Bestias, starken hervorgerufenen Monstern, Sin aufhalten kann. Das Medium, wie Yuna genannt wird, ist aber nicht die einzige die genug vom Treiben Sins hat.
    Von Wakka, ebenfalls Kapitän einer Blitzballmannschaft, erfährt Tidus genaueres über das Medium, für welches Tidus schnell Gefühle entwickelt. Wakka, Kimhari und Lulu haben den Auftrag Yuna zu beschützen. Später wird auch Tidus überraschend von Yuna zur Leibgarde aufgerufen. Ein munteres Trüppchen macht sich auf, die Welt vor dem Bösen zu beschützen.
    Später schließt sich auch Diebin Rikku der Truppe an. Und der bereits oben genannte Schwertkämpfer Auron beschützt die Menschen erneut in einem Blitzballspiel vo einem Ungeheuer und wird daraufhin in die Truppe aufgenommen.
    Die brilliant inszenierte Story enthält ab und zu Wendungen, die keiner für möglich gehalten hätte und überzeugt wie die anderen Squaretitel durch sympathische Helden und viele tolle Ereignisse im Spiel. Jeder Caracter hat verschiedene Fähigkeiten. Tidus, Wakka und Auron sind typische Nahkämpfer. Kimhari ist ein Mulitalent, er kann angreifen und zaubern, dafür aber nichts richtig gut. Yuna beherrscht Weißmagie. Nur sie kann die mächtigen und im Spiel sehr nützlichen Bestias beschwören. Lulu dagegen ist in der Schwarzmagie Meisterin. Um das Spiel einsteigerfreundlich zu gestalten haben die Entwickler bewusst auf mehrere Waffentypen verzichtet. Jeder Charakter hat genau eine Waffe zur Verfügung. Allerdings kann man den jeweiligen Helden auch mit je einer weiteren Superwaffe ausrüsten, die aber erst gefunden werden muss. Um neue Techniken zu erlernen haben die Entwickler eine sehr
    gewöhnungsbedürftige Neuerung eingebaut: Am Shärobrett entscheidest du selbst in welche Richtung sich dein Charakter weiterbilden soll. Um einen Schritt auf diesem Taktiktisch zu tätigen benötigst du Kristalle, die ihr nach einem gewonnenen Kampf erhaltet. Dann bewegt ihr euch Stück für Stück mit Shärodien weiter, bis ihr auf ein Feld kommt, welches mit einer Fähigkeit belegt ist. Diese könnt ihr dann im Kampf anwenden. Doch Vorsicht, ist einmal eine Richtung eingeschlagen kommt man nie wieder an den Anfangspunkt zurück. Diese Art der Weiterentwicklung ist bei Final Fantasy bis jetzt noch nie aufgetaucht. Deshalb werden sich auch erfahrene Rollenspieler erst einmal daran gewöhnen müssen. Ebenfalls neu dabei ist der Exstase Angriff. Diese starke Attacke erscheint bei jedem Helden wenn er oft getroffen wurde und somit in der Lage ist eine besonders HP raubende Attacke auszuführen. Bevor sich der Exstase Angriff aber voll am Gegner bemerkbar macht, müsst ihr euch zuvor einen kleinen Geschicklichkeitstest unterziehen. Je besser dieser ausfällt, desto mehr Schaden richtet der Exstase Angriff an. Es gibt 4 verschiedene Elemente. Eis, Feuer, Wasser und Blitz.Ein Zauber kann jeweils nur einem Element zugeordnet werden. Hier ist Taktik gefragt : Versucht möglichst nach Stärke und Typ des Gegners den richtigen Zauber und die geeignetsten Angriffe auszuführen. So ist beispielsweise ein Feuermonster recht anfällig gegen Wasserzauber wogegen ein Wassermonster gegen Blitzzauber alt aussieht u.s.w..
    Zufallsbegengungen, die in den anderen Final Fantasy Spielen häufig vorkamen wurden reduziert und die meisten Kämpfe sind wichtig für die Story. Doch noch etwas hat sich in den Kämpfen verändert. Während ihr in den früheren Teilen vor jeden Angriff immer warten musstet, bis die Leiste eures Charakters auf 100 war, wird das alte ATB(Activ Time Battle) durch das CTB ( Conditional Turn-Based) ersetzt. Dass heißt ihr könnt jederzeit angreifen. Je mehr Geschicklichkeitspunkte euer Charakter aufweist, desto eher kommt er mit seinem Zug dran. Ich selbst habe mich erst an diese Neuerung gewöhnen müssen, doch für Einsteiger ist des auf jeden Fall einfacher in Spiel reinzukommen.. Gespeichert wird an Kristallen, die an jedem wichtigen Abschnitt häufig zufinden sind. So bleiben Frustmomente Mangelware.
    Zur Story bleibt noch zu sagen dass sie mich gefesselt hat wie lange keine mehr. Wenn man das Pad in die Hand nimmt und drauflos spielt, möchte man am liebsten gar nicht mehr aufhören. Immer bleibt die Geschichte spannend und immer wird die Atmosphäre erhalten.
    Die Steuerung erweist sich wieder als erfreulich einfach. Mit dem Steuerkreuz oder dem Analogstick steuerst du Tidus durch die schönen Landschaften und Städte. In den Kämpfen sind die Menüs übersichtlich und viele Möglichkeiten sind dir gegeben.
    Auch die Grafik von Final Fantasy 10 kann auf der ganzen Linie überzeugen. Dank der Grafikpower der Playstation 2 sind die Hintergründe nicht mehr gerendert, sondern es wird alles in Echtzeit berechnet. Vor allem die dynamischen Kamerafahrten sollen dies zum Ausdruck bringen. Ebenso wurden die Außenareale die es zu erkunden gab größer. Die Effekte bei den Zaubern und Angriffen sind ein Augenschmaus. Noch nie habe ich so schön aussehende Zaubersprüche gesehen. Die Hintergründe sind stechend scharf und die Figuren sind toll animiert. Dank des wunderschönen Charakterdesigns sehen auch die Helden selbst sehr echt und glaubwürdig aus. Das war ja nicht immer so bei Final Fantasy. Dabei ist es Geschmacksache ob man mehr auf realistisches Heldendesign oder auf weniger Realismus steht. Zu diesem Spiel passt das Design auf jeden Fall. Insgesamt hat man eher das Gefühl einen Film zu "spielen" anstatt eines Videospiels. Das liegt wohl auch an den traumhaft schönen Videosequenzen. Vor jeder Sequenz wird der Spieler mit offenen Mund davor sitzen und staunen. Das hat Square wirklich sehr gut hinbekommen.
    Was sie allerdings gar nicht gut hinbekommen haben ist die PAL -Anpassung. Fette PAL-Balken reduzieren die Sichtweite und stören das Bild. Dazu ist das Spiel rund 17% langsamer als die US und Jap. Versionen. Doch außer PAL-Anpassung kann man Final Fantasy 10 getrost als Grafik Meisterwerk bezeichnen.
    Da die selbe Komponistin wie in den Vorgängerspielen auch am zehnten Teil beschäftigt war, erkennen eingefleischte Fans manche Lieder sofort wieder. Aber natürlich kommen auch neue hinzu, die meiner Meinung nach genauso schön sind wie die alten.
    Final Fantasy bot schon immer tolle Lieder und Hymnen und das hat sich auch in diesmal nicht geändert. Die Figuren reden zwar Englisch, doch deutsche Untertitel sind auch vorhanden. Diese stimmen leider auch nicht 100%ig mit der Sprachausgabe überein, sind aber fehlerfrei und ergeben durchaus Sinn. Wer allerdings über ein gutes Englisch verfügt sollte die Untertitel wegmachen. So bekommt man von den sehenswerten Videosequenzen mehr mit.
    Fazit:
    Dieses Ausnahme Rollenspiel gehört in jede Sammlung und ist Pflicht für alle Playstation 2 Besitzer, die nichts gegen eine tolle Story, wegweisende Grafik und gewohnt guten Sound haben. Kaum ein Spiel fesselt einen länger und so intensiv an den Bildschirm wie der neueste Teil der Final Fantasy Saga. Ich freu mich schon auf den nächsten Hit von Square.:-)

    Negative Aspekte:
    PAL-Anpassung

    Positive Aspekte:
    Grafik,Sound,Story,Squaresoft

    Infos zur Spielzeit:
    Xcube2 hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Final Fantasy X

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Xcube2
    9.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Steuerung
    10/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.1/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Final Fantasy 10
    Final Fantasy 10
    Publisher
    Squaresoft (US)
    Developer
    Squaresoft (US)
    Release
    29.05.2002

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Winx Club Release: Winx Club Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
996622
Final Fantasy X
Final Fantasy X: Square forever! - Leser-Test von Xcube2
http://www.gamezone.de/Final-Fantasy-10-Spiel-100/Lesertests/Final-Fantasy-X-Square-forever-Leser-Test-von-Xcube2-996622/
29.08.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/04/ifrit 2 di.jpg
lesertests