Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy XI im Gamezone-Test

    Schwaches Gameplay und altbackene Technik: Lest in unserem Test, warum ihr euch den Kauf dieses Spiels sparen könnt.

    Wir befinden uns in der zweiten Hälfte der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, trotz des florierenden Marktes geht es Squaresoft ziemlich dreckig. Das Abschiedswerk der Mannen um Hironobu Sakaguchi feiert im Jahre 1987 seine Premiere - deren finale Fantasie überzeugt das Spielervolk und avanciert zum Bestseller! Die Firma war gerettet und sorgte von nun an für unvergessliche Rollenspielmeisterwerke. Im Jahre 2002 wagt Squaresoft als eine der ersten Firmen mit "Final Fantasy XI" den Schritt in die MMORPG-Welt (Massively Multiplayer Online RPG). Bisher kamen allerdings nur die Playstation-Jünger außerhalb Europas und die PC-Spieler in den Genuss dieses Online-Rollenspiels. Mit vierjähriger Verspätung dürfen nun auch die hiesigen Konsoleros mit Microsofts Xbox 360 ihre ersten Schritte in die Welt Vana'diel wagen. Leider haut der alte Schinken keinen Next-Gen-Spieler mehr vom Hocker und viele unangenehme Nebeneffekte sowie angestaubte Spielelemente verderben den Spielspaß an Square-Enix' Xbox-Einstand.

    Für gewöhnlich würde an dieser Stelle eine kleine Einführung stehen, z. B. die Geschichte oder passende Hintergrundinformationen zur Spielwelt. Eure ersten "Spielstunden" werdet ihr mit "Final Fantasy XI" aber leider nicht mit dem virtuellen Ego totschlagen, sondern mit einer nervigen Installation, welche wohl unschlagbar - das ganz im negativsten Sinne - in die Geschichte der Videospielkonsolen eingehen wird. Wollen wir mal hoffen, dass sich andere Hersteller kein Beispiel daran nehmen und euch eine solche Tortur in zukünftigen Projekten erspart bleibt!

    Installation from Hell: Ein Horrortrip beginnt...

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI Eigentlich galt die Konsole bis dato als komfortables Abspielgerät für Spiele, ohne viel Stress, zeitraubende Vorbereitungen und lästige Macken. "Final Fantasy XI Online" tanzt hier völlig aus der Reihe und portiert sämtliche Unannehmlichkeiten der PC-Spiele in die Konsolenwelt. Nach dem Einlegen der Disc muss zuerst der "PlayOnline Viewer" installiert werden. Der Sinn dessen ist aber ziemlich fraglich, da Microsoft bereits mit Xbox Live ein hervorragendes Onlinekonzept mit allen nötigen Inhalten zur Verfügung stellt. Mag sein, dass zu PS2- und PC-Zeiten ein solcher "Viewer" für beispielsweise Freundeslisten äußerst sinnvoll war, unverständlich und fast gar eine Frechheit ist es aber, dieses Machwerk über Xbox Live zu bügeln! Ohne geht es nicht, von daher muss man in den sauren Apfel beißen und installieren wie auch einen spezielles PlayOnline-Konto kreieren. Nach zwei nervenzerreißenden Stunden ist dann auch "Final Fantasy XI Online" auf der Platte (Ja, richtig: Auch das Spiel muss installiert werden!). Dann aber steht euch ein weiterer Schock bevor: Zusätzliche 1770 Datenfiles müssen aus dem Internet geladen werden. Holt die PSP aus der Tasche und zockt schnell mal GTA durch - reichlich Zeit für die Konsolen der Konkurrenz dürfte nun definitiv vorhanden sein. Ohne Festplatte geht übrigens gar nichts, was nicht einmal auf der Packung des Spiels vermerkt wurde. Nach Download, Installation und Neustart (etc.) und dabei 4-5 fast schon sinnlos verbratenen Stunden offenbart sich eine Überraschung: Man kann "Final Fantasy XI Online" tatsächlich auch spielen!

    Vorsicht: Gebührenfalle

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI Bevor wir nun in das eigentliche Gameplay einsteigen, möchten wir noch ein paar Worte zu den Kosten verlieren. Selbst wenn ihr euch für die Gold-Variante von Xbox Live entschieden habt und somit ordentlich Gebühren an Microsoft für die Nutzung des Service abdrückt, könnt ihr nicht unbegrenzt "Final Fantasy XI Online" nutzen. Den Zugang für den "PlayOnline Viewer" bekommt ihr gnädigerweise umsonst, bei der Installation des Spiels müsst ihr aber nochmals zwingend eure Kreditkartennummer zücken, ansonsten wird kein Final Fantasy-Zugang erstellt. Mindestens 12.95 Euro werden ab dem zweiten für eine Spielfigur pro Monat fällig - jeder weitere Charakter kostet zusätzlich einen weiteren Euro! Auch hierzu stehen keinerlei Hinweise auf der Verpackung und der Kunde wird diesbezüglich absolut unzureichend informiert. Also Vorsicht: Wer keine zusätzlichen Kosten zu Xbox Live verursachen möchte, sollte die Finger vom Spiel lassen. Eine kleine Anmerkung noch zur Erfassung des Spielers: Einmal den PlayOnline Viewer installiert und den Registrierungscode eingegeben, ist das Spiel fortan an diesen Account gebunden. Wird dieser einmal gelöscht, könnt ihr die Software sofort in die Tonne treten. Laut Square-Enix ist eine erneute Registrierung nicht mehr möglich - damit fördert man aber den nach AGBs unerwünschten Verkauf von Accounts, da die Software so nie von anderen genutzt werden kann!

    Die Geschichte von Vana'diel

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI Während der Installation bekommt ihr die Vorgeschichte in einem für die Serie typisch hochwertigen Rendervideo zu sehen. Nicht nur optisch sind dessen Szenen opulent umgesetzt, das Schicksal der Völker Vana'diels wird auch euch sicherlich das Herz zerbrechen. Die gezeigten Szenen ereigneten sich vor etwa 20 Jahren, als die Beastmen über das Land herfielen und jede Ansiedlung dem Erdboden gleich machten. Mit vereinten Kräften schlugen die Völker die Bedrohung und brachten den Frieden nach Vana'diel zurück. Gerade als die Erinnerungen an die Schrecken der Vergangenheit zu verblassen scheinen, bahnt sich ein weiterer bluttriefender Krieg gegen die Beastmen an - wieder müssen sich die Mächte verbünden und ihre stärksten Krieger vereinen, damit der Wahn ein für alle Mal ein Ende findet. Alle Spieler in der Onlinewelt werden nun einen der vielen Helden spielen. Die durchaus aufwendig integrierte Geschichte inklusive weiterer Zwischensequenzen ausschließlich in Spielgrafik ist für ein MMORPG bemerkenswert.

    Was bin ich? Was möchte ich sein?

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI In Vana'diel werdet ihr auf viele Völker treffen, was die Wahl eines passenden Egos nicht gerade leicht machen wird. Am zahlreichsten vertreten sind die Hume (die Menschen), eine recht ausgewogene Rasse, die aber auch keine besonderen Fähigkeiten mit sich bringt. Das Volk der Elvaan dagegen fällt durch ihre Großwüchsigkeit stark auf. Ihre schlanke Statur ermöglicht einen flotten aber auch grazilen Umgang mit Schwertern. Gegensätzlicher dazu könnten die Tarutarus gar nicht mehr sein, welche man durchaus aufgrund der winzigen Größe auf freiem Feld für ein feindliches Getier halten könnte. Deren Macht mit ihrer Größe gleichzustellen, kann aber ein fataler Fehler sein. Die Mithras dagegen sind katzenartigen Menschen, welche sich gerne in Waldregionen aufhalten. Sie sind durch ihre großen Ohren, langen Schwänzen und überragende Gewandtheit gekennzeichnet. Physisch recht eindrucksvoll kommen die bärenstarken Galkas daher, welche man nachts nicht in einer dunklen Gasse begegnen möchte.

    Der Editor führt euch nach der Wahl des Volkes recht rasch durch die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten. Ihr entscheidet euch für ein passendes Gesicht, müsst die Haarfarbe wählen und dürft noch ein wenig an der Statur herumbasteln. Während uns manch andere Genrevertreter unzählige Variationen zur Verfügung stellen, um den wahrlich individuellen Wünsche eines Spielers gerecht zu werden, speist euch ein "Final Fantasy XI Online" mit nur einigen wenigen Spezifikationsmöglichkeiten ab. Das digitale Alter Ego wird zu einem standardisierten Helden degradiert, welcher ziemlich sicher mehrmals in der Onlinewelt von Vana'diel umherwandern wird - der Wiedererkennungswert geht schlichtweg verloren.

    Das Jobsystem

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI Nun geht es an die für den weiteren Spielverlauf deutlich wichtigere Frage: Welchen Job möchtet ihr übernehmen? Dies lässt sich mit der Klassenfrage wie beispielsweise in "World of Warcraft" gleichsetzen - eure nun folgende Wahl wird das Gameplay stark beeinflussen. Wer sich gerne an vorderster Front sieht und ein bluttriefendes Schwert in der Hand hat, könnte sich durchaus mit dem Krieger ("Warrior") anfreunden. Durch eure Stärke und Waffenkunst seid ihr in einer Truppe optimal für die Gegnerabwehr geeignet. Gewisse Feinde durch eure Macht auf euch zu ziehen, sollte der schweren Rüstung nicht schaden. Auf einen Umgang mit Magie müsstet ihr aber weitestgehend verzichten. Auch der Mönch ("Monk") sieht sich als Kampfspezialisten und setzt seinen Körper als tödliche Waffe ein. Im Gegensatz zu einem Krieger sind die geistigen Fähigkeiten aber deutlich stärker ausgeprägt, was sich vor allem im Bereich des Überlebenswillens zeigt.

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI Unverzichtbar im Kampf gegen die Beastmen sind aber auch die Magier: Sowohl die Weißmagier ("White Mage"), als auch die Schwarzmagier ("Black Mage") sind nur schwach gerüstet und werden im Kampf die hinteren Reihen bestücken. Während weiße Magie der eigenen Truppe aufgrund von Heilfähigkeiten zugute kommt, wird der Schwarzmagier die ekligen Kreaturen mit Flüchen und bösen Zaubern belegen. Die Kunst beider Magiearten wird im Rotmagier ("Red Mage") vereint, welcher sich zusätzlich in der Kampfkunst auskennt. Er ist daher nicht direkt auf andere Mitspieler angewiesen, seine Schwäche zeigt sich aber in der praxisorientierten Anwendung der Magie, welche nur sehr schwerfällig und langsam vonstatten geht. Zu guter Letzt gäbe es noch den Dieb ("Thief"). Er ist sehr geschickt und kann sich optimal an Gegner heranschleichen, um diese aus einem Hinterhalt heraus anzugreifen oder zu bestehlen. Der Spieler sieht sich aber mit dem Problem konfrontiert, dass andere Mitspieler die Gegner z. B. als "Tank" ablenken müssen, ansonsten würde ein kompromisslos ablaufender Mord nicht funktionieren. Ein Dieb wird gerne aufgrund seiner Fähigkeiten gesehen, kann aber sein Potential nur in einer optimal abgestimmten und gut agierenden Truppe ausspielen.

    Final Fantasy XI Final Fantasy XI Die Wahl des Jobs ist ausschlaggebend dafür, ob ihr euch eher leicht oder nur mit Mühen einer bestehenden Kämpfertruppe ("Party") anschließen könnt und wie ihr mit eurem Charakter durch Vana'diel reisen müsst. Die ersten Spielstunden werden deutlich zeigen, ob man sich mit den Eigenarten des gewählten Jobs anfreunden kann. Die Angst vor einer falsch gewählten Klasse gibt es in diesem Spiel aber nicht: Ihr könnt jederzeit andere Jobklasse annehmen, sogar im laufenden Spiel alle Vor- und Nachteile ausgiebig testen und individuell fördern. Im späteren Spielverlauf ist das Aufbauen zweier Jobs gleichzeitig sogar sinnvoll, denn ihr dürft mit der Wahl eines Nebenjobs daraufhin die Fähigkeiten beider Wege für euch nutzen und somit alle erdenklichen Kombinationen erstellen. Die Klasse Mönch als zusätzlichen Job bringt euch z. B. mehr Lebensenergie ein, während ihr theoretisch dann auch den Krieger mit einem Magier kreuzen könnt. Aber nicht alle Kombinationen ergeben auch wirklich Sinn, bzw. werden von anderen Onlinespielern gerne gesehen!

  • Final Fantasy 11
    Final Fantasy 11
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Square Enix
    Release
    20.04.2006

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Skylanders: Imaginators Release: Skylanders: Imaginators
    Cover Packshot von King's Quest Release: King's Quest Sierra , Sierra
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990778
Final Fantasy XI
Final Fantasy XI im Gamezone-Test
Schwaches Gameplay und altbackene Technik: Lest in unserem Test, warum ihr euch den Kauf dieses Spiels sparen könnt.
http://www.gamezone.de/Final-Fantasy-11-Spiel-102/Tests/Final-Fantasy-XI-im-Gamezone-Test-990778/
16.05.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/05/ffxi_360_27.jpg
tests