Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy XII: Revenant Wings - Die Geschichte geht weiter... - Leser-Test von wertzuio

    Final Fantasy XII: Revenant Wings - Die Geschichte geht weiter... - Leser-Test von wertzuio Quelle: PLAYZONE Revenant Wings ist der Nachfolger des zwölften Teiles, der für die Playstation 2 erschienen ist. Etwas Zeit ist schon in Ivalice vergangen, als ein Luftschiff über Rabanastre auftaucht. Die Waisenkinder Vaan und Penelo machen sich auf, dieses näher zu erkunden. Und somit beginnt eine neue Geschichte mit den Helden des Vorgängers.

    Zu der eigentlichen Story möchte ich nicht zu viel verraten, weil es doch enorm den Spielspaß trüben würde. Es sei nur gesagt, dass sich zum Beginn der Geschichte Vann und seine Gefährten aufmachen, den Schatz von Glabados zu finden, der einem zur Ewigkeit führen kann. Welche Gefahr von diesem jedoch ausgeht, weiß zu der Zeit noch niemand, auch nicht, dass die Freunde somit in ein Abenteuer auf einem neuen Kontinenten verwickelt werden, dass erneut das Schicksal von ganz Ivalice bestimmen soll. Dabei treffen sie auf bekannte Freunde, alte Feinde und gar auf neue Rassen...
    Das gesamte Spiel besteht aus Missionen, die in mehrere Kapitel zusammengefasst werden. Nach und nach steuern die Gefährten neue Orte an und versuchen die Missionen zu bewältigen. Solche finden immer in einem festgelegten Kampfareal statt, in denen die Protagonisten auf eine Vielzahl von Monstern treffen. Das Ziel kann z.B. sein, das gesamte Gelände von den Feinden zu befreien, einen bestimmten Punkt zu erreichen, die Beschwörungsportale zu besetzen oder die gegnerische Basis zu zerstören. Zum Anfang sorgt diese Vielfalt für Kurzweil. Jedoch nach rund 80 Missionen, die das Spiel samt Nebenaufgaben aufweist, fehlt einem die gewisse Würze in den Kämpfen, da sie sich doch wiederholen.

    Auf dem Schlachtfeld selber kann der Spieler bis zu fünf Gruppenführern steuern, die jeweils eine gewisse Anzahl von Espern (aufgerufene Monster) mitführen. Mit dem Stift werden dabei einzelne Personen (mithilfe von Tastaturkürzel auch die gesamte Mannschaft) zu einem bestimmten Ort geführt. Mit selbigem kann man auch Aktionen ausführen lassen, angefangen vom einfachen "Angriff" über Magie- und verschiedene Status verändernde Sprüche bis hin zum Beschwören von Espern. Des weiteren werden alle im Kampf beteiligten Figuren einer der drei Klassen "Nah", "Fern" und "Flug" zugeteilt. Wie bei dem Papier-Schere-Stein-Prinzip hat jede Klasse Vorteile gegenüber der einen und Nachteile gegenüber der anderen. Außerdem kommen wieder die Elemente vor (Feuer, Wasser, Erde, Blitz und Heilig), so dass man auch solche Monstereigenschaften mit ins Kalkül ziehen muss. Zu Beginn einer Mission erfährt der Spieler alles über die anstehenden Kämpfe: Missionsziel, gegnerische Gruppenführer und Monster sowie deren Eigenschaften. Bevor man also in die Schlacht zieht, muss man sich entscheiden, welche Charaktere kämpfen sollen und welche Esper beschworen werden können. Schafft man eine Mission nicht, kann man sie einfach erneut probieren. War man erfolgreich, geht die Geschichte voran und man erhält Erfahrungspunkte sowie Gegenstände. Diese sind wie beim Vorgänger oft vom Zufall abhängig und dienen oft dem Verkauf, so dass man Gil - das Geld der Final-Fantasy-Serie - erhält. Im späteren Verlauf kann man sie auch zum Schmieden neuer Waffen verwenden. Rollenspieltechnisch erfährt man hier also sehr viel: Erfahrungspunkte, neue Fähigkeiten, neue Esper, Ausrüstungsgegenstände, Accessoires. Auch die aus dem Vorgänger bekannten Gambits sind wieder vorhanden, wenn auch in einer sehr abgespeckten Version: Jeder Charakter kann nur eine Aktion automatisch ausführen lassen. Ähnlich sieht es mit den Spezialangriffen aus, eine pro Figur, die jedoch über den Sieg der Schlacht entscheiden kann.

  • Final Fantasy 12: Revenant Wings
    Final Fantasy 12: Revenant Wings
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    12.02.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007185
Final Fantasy XII: Revenant Wings
Final Fantasy XII: Revenant Wings - Die Geschichte geht weiter... - Leser-Test von wertzuio
http://www.gamezone.de/Final-Fantasy-12-Revenant-Wings-Spiel-113/Lesertests/Final-Fantasy-XII-Revenant-Wings-Die-Geschichte-geht-weiter-Leser-Test-von-wertzuio-1007185/
26.02.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/06/NZone_0607_DS_FF_Revenant_Wings_04.jpg
lesertests