Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy 6 Advance im Gamezone-Test

    Dieser Klassiker gehört zu den 2D Perlen der RPG-Geschichte. Wer FF VI noch nicht kennt, sollte es jetzt nachholen!

    Mit "Final Fantasy VI Advance" wird die Auffrischung der Seriengeschichte auf dem GameBoy Advance nun leider ein Ende finden. Dieser Teil flimmerte seiner Zeit als letzter Serienableger der 16 Bit Generation mittels des Super Nintendos über die japanische TV-Bildschirme. Dank des hervorragenden Spiel- wie auch Storydesigns schaffte Squarsofts Meisterwerk den Sprung in die amerikanische Händlerregale - wenn auch unter dem verwirrenden Namen "Final Fantasy III" - aber leider gingen wir Europäer leer aus. Erst mit einer weiteren Veröffentlichung auf der Playstation kamen auch wir endlich in den Genuss des Klassikers. Ob nun der siebte Teil aufgrund der tollen Präsentation und ebenfalls gelungenen Geschichte, oder doch der grandiose sechste Teil die Krone bekommt, das vermag ich an dieser Stelle nicht zu bestimmen. Fest steht aber definitiv: Wer FF VI bis heute nicht gesehen und auch nichts gegen klassische 2D Rollenspiele hat, sollte sich dieses Meisterwerk für den GameBoy Advance zulegen!

    Final Fantasy 6 Advance Final Fantasy 6 Advance In den Legenden und Mythen ist die Rede eines Krieges, der nicht mit Schwert und Schusseisen ausgefochten wurde. Es ist die Rede von einem Krieg, in dem die Zauberer mächtige Formeln sprachen und letztendlich den Untergang der Menschheit herauf beschworen. Versunken in den Flammenmeeren blieb ein fades Gerippe zurück, aus dem die heutige Zivilisation entstand. So zumindest erzählt man es den Kleinen zu Abend, wenn diese ins Bett geschickt werden. Und doch wird diese Legende von einigen Bewohnern ernst genommen und nicht nur als Gute-Nacht-Geschichte angesehen. Nach nunmehr eintausend Jahren sollte sich das Übel wiederholen. Wieder einmal strebt jemand die Macht der Magie an, um sich die Welt untertan zu machen. Ihr steht inmitten dieser Geschichte und müsst das drohende Unheil abwenden!

    Von Intrigen und Emotionen

    Final Fantasy 6 Advance Final Fantasy 6 Advance Heute leben die Menschen in einem nicht minder bedrückenden Zeitalter. Anstelle der Magie stehen Eisen, Schießpulver und Dampfmaschinen im Vordergrund und ein neues Imperium ist gerade drauf und dran, die Menschheit vollkommen zu unterjochen. Als Andersdenkender sollte man lieber seine Klappe halten, ansonsten ist man schnell den imperialen Kriegern ausgeliefert. Nicht selten endet eine solche Tragödie im immerwährenden Tod! Doch die militärische Macht alleine reicht nicht aus, angeblich will man sich die längst vergessene Magie zu nutze machen. Trotz der Gefahren entsteht eine Untergrundorganisation, die sich gegen das Imperium auflehnen möchte. Recht unverhofft bekommen "die Rückkehrer" Hilfe durch Terra Branford, die sich zwar nicht an ihre Vergangenheit erinnern kann, aber die Gabe der Magie geerbt hat. Zusammen mit den Mitgliedern der Untergrundbewegung macht ihr euch auf den Weg, das Imperium zu stürzen.

    Final Fantasy 6 Advance Final Fantasy 6 Advance Was sich nun liest, wie eine herkömmliche Rollenspielgeschichte, entfaltet sich schon innerhalb der ersten Spielstunden zu einem ungewöhnlichen und äußerst spannend erzählten Plot. Manch ein erfahrener Spieler der alten Schule würde der komplexen Story am liebsten einen Videospiel-Oskar verpassen, derart raffiniert entführt euch diese in eine mystische Welt voller Geheimnisse, unzähliger Nebengeschichten und vor allem hervorragend ausgearbeiteter Charaktere. Ihr trefft relativ schnell auf den jungen König Edgar Roni Figaro, dessen Zwillingsbruder Sabin René, dem treuen Cyan Garamonde und zig weiteren Hauptfiguren, doch jede bringt ein gutes Stück Persönlichkeit mit sich. Cyan zum Beispiel lernte am Hofe die gehobene Sprache und weigert sich, mit der Technik mitzugehen. Seine traditionelle Art sorgt für einige unterhaltsame Konversationen, vor allem, wenn er eben auf die technologische Gesellschaft trifft. Manch einer erinnert sich aber auch mit träumerischen Blicken an Celes Opernszene. Dieser Titel schaffe es in einigen Szenen, mit seinen tiefgründigen Charakterdarstellungen, Emotionen und Gefühle anhand der Textboxen und winziger Figuranimationen herüber zu bringen, was manch ein Entwickler heute trotz aufwendiger Grafiken und übermächtiger Rendersequenzen nicht einmal hinbekommt. Zudem schufen die Mannen seinerzeit eine Welt, die euch aufgrund der wendereichen, oftmals spektakulären und sehr spannenden Story sowie einem ernormen Spielumfang etliche Stunden vor den GameBoy Advance fesseln wird. Wie üblich läuft unter 40-50 Stunden rein gar nichts!

    Gewohnt geniales Gameplay

    Final Fantasy 6 Advance Final Fantasy 6 Advance Der alltägliche Spielverlauf unterscheidet sich kaum von den anderen Teilen der Serie. Während man durch die Fantasywelt trabt, besucht man zahlreiche Dörfer und Städte. Dort macht man nicht nur für den kurzen Plausch einen Zwischenstopp, welcher viele interessante Geschichten und Mythen bezogen auf die Ansiedlung mit sich bringen wird, sondern rüstet sich für den weiteren Kampf gegen das Imperium aus. Neue heilende Gegenstände werden im Shop erworben, beim Schmied holt man sich die aktuellsten Waffen und Rüstungen ab und deckt sich darüber hinaus mit sonstigen Hilfsmitten und Accessoires ein. Eben ein ganz typischer "Final Fantasy" Alltag für unsere Helden. Nicht selten locken zahlreiche Geheimgänge und Schlupfwinkel und sorgen dafür, dass vor allem neugierige Naturen immer wieder etwas zu entdecken haben. Ansonsten wird die Truppe über gewohnt gute Menüstrukturen vollständig ausgerüstet und für den bevorstehenden Kampf vorbereitet. Nicht nur die Formation spielt dabei eine Rolle, später kommen auch die mächtigen Magnite hinzu. Einmal angelegt, haben die Figuren die Macht, Esper zu rufen. Siren, Ifrit und Shiva sind nur wenige magische Kreaturen, welche sich der illusteren Truppe im Laufe des Spieles anschließen werden und anhand derer Namen dürften Kenner schon leuchtende Augen bekommen. Wie auch schon bei den magischen Zaubernamen (z. B. Vita, Vitra) durchziehen diese Geschöpfe die komplette Serie wie ein roter Faden, so dass sich Fans sofort heimisch fühlen werden.

    Final Fantasy 6 Advance Final Fantasy 6 Advance Ganz so idyllisch und ruhig geht es außerhalb der Stadtmauern aber nicht mehr zu. Wieder einmal wird man auf der Reise zwischen den Örtlichkeiten schnell und vielfach in einen Hinterhalt gelockt und muss sich zur Wehr setzen. Die häufigen Zufallskämpfe sorgen aber auch dafür, dass sich die Charaktere ordentlich weiter entwickeln können. Wie üblich kassiert man für jedes erlegte feindliche Getier massig Erfahrungspunkte, steigt dadurch im Level auf und wird dementsprechend auch stärker. Werden irgendwann die Esper genutzt und mit einem Charakter aus der Gruppe gekoppelt, so erhält dieser zusätzlich Erfahrungspunkt im Bereich der Magie. Auch wenn Terra die einzige Zauberkundige von Anfang an ist, so können die weiteren Hauptfiguren durch eine Esper ebenfalls Formeln erlernen. Dadurch ist eine individuelle Charakterentwicklung nach Wunsch des Spielers möglich. Darüber hinaus arbeiten die meisten mit zusätzlich spezifischen Angriffen. Die so genannten Blitz-Tek Angriffe des Sabin stellen zum Beispiel eine sehr variantenreiche Kampftechnik dar. Um diese Aktionen ausführen zu können, müsst ihr vor der Bestätigung noch eine Tastenkombination auf dem Steuerkreuz eingeben - raffiniert, aber auch ziemlich anspruchsvoll!

    Final Fantasy 6 Advance Final Fantasy 6 Advance Die Häufigkeit der Zufallskämpfe nagt derweil sicherlich ein wenig an den Nerven, ist aber auch stellenweiße für den Levelaufstieg bitter nötig. Denn so mancher Bossgegner hat es faustdick hinter den Ohren und wer sich nicht auf den Kampf vorbereitet, wird ein bitteres Ende nehmen. Die Schergen gestalten sich abermals äußerst mannigfaltig. Vom kleinen Getier, über große Vogelviecher, Geister und Zombies bis zu mächtigen Steingolem, hünenhaften Zauberern und natürlich aufgrund der Geschichte imperiale Maschinen reicht das Repertoire an Scheußlichkeiten. Jedes Getier hat seine Stärken und Schwächen, welche ihr erst einmal herausfinden müsst. Dass dem feurigen Atem schnell durch Eis die Luft ausgeht, dürfte aber jedem klar sein - alte RPG-Schule eben. Wieder einmal erwartet euch in der GBA Umsetzung eines "Final Fantasy" Klassikers eine umfangreiche Fibel aller bisher getroffenen Kreaturen. Ihr seht dort nicht nur ein passendes Abbild sowie die Anzahl an niedergeschlagene Kreaturen der selben Art, sondern könnt auch alle Attribute angefangen bei der Stärke bis hin zu max. Trefferpunkten und Schwächen ausgiebig studieren.

  • Final Fantasy 6 Advance
    Final Fantasy 6 Advance
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Square Enix
    Release
    29.06.2007

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Superman Returns Release: Superman Returns Electronic Arts , DC Studios (UK)
    Cover Packshot von Eragon Release: Eragon Vivendi , Amaze Entertainment (US)
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991399
Final Fantasy 6 Advance
Final Fantasy 6 Advance im Gamezone-Test
Dieser Klassiker gehört zu den 2D Perlen der RPG-Geschichte. Wer FF VI noch nicht kennt, sollte es jetzt nachholen!
http://www.gamezone.de/Final-Fantasy-6-Advance-Classic-128/Tests/Final-Fantasy-6-Advance-im-Gamezone-Test-991399/
16.08.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/08/FFVIAdvance_19.jpg
tests