Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy 6: Immernoch eines der besten RPGs - Leser-Test von Prevailer

    Final Fantasy 6: Immernoch eines der besten RPGs - Leser-Test von Prevailer Allgemeines:
    Final Fantasy VI von Square Enix war einer der größten Teile der Rollenspielserie. Am 02. April 1994 erschien es für das SNES in Japan, noch im selben Jahr in den USA (übrigens noch unter dem Namen Final Fantasy III). Seinen Weg nach Europa und Deutschland fand Final Fantasy VI leider erst als Remake für die PlayStation im Jahre 2002. Technisch überzeugt das Remake nicht im Vergleich zum alten SNES Original. Leider gab es für Europa auch nur die englische Übersetzung. Bereits 1998 und 1999 erschien das Remake für die Sony-Konsole übrigens in Japan bzw. den USA (dann auch als Final Fantasy VI). Erst vor kurzem kündigte Square Enix ein erneutes Remake des Spiels für den GameBoy Advance an. Wann und ob diese Version in Deutschland erscheint, ist noch offen.

    Story:
    Story-technisch hat Final Fantasy VI gegenüber seinen Vorgängern umlängen mehr zu bieten. Das Charakteredesign ist herrausragend, alle der 14 Charaktere haben ihre ganz eigene und interessante Vergangenheit, die sich im Laufe des Spiels immer mehr lüftet. Bei dem einem Charakter mehr, bei dem anderen weniger. Um Shadows Vergangenheit zu erfahren, bedarf es sogar größerer Anstrengungen, abseits vom normalen Spielverlauf. Der Anfang des Spiels ist geprägt durch Locke und die geheimnisvolle Terra, die offenbar besondere Fähigkeiten hat, an denen auch das Imperium interessiert ist. Der große War of Magi ist genau 1000 Jahre her, und pünktlich zum Jubiläum entdeckt das Imperium endlich, was es sucht: eine alte Esper. Esper sind Wesen mit mächtiger magischer Kraft - in Final Fantasy VI gleichzeitig die für die Serie typischen Summons. Geprägt ist die tolle Story außerdem durch den etwas durchgeknallten General Kefka, der die Welt erobern will - für viele Fans der Serie der beste Bösewicht bisher.

    Grafik:
    Grafisch schöpfte Final Fantasy VI das Potential des guten alten SNES eigentlich komplett aus. Auf dem heutigen Stand der Technik kann es Final Fantasy VI natürlich nicht mehr mit gängigen RPGs aufnehmen, aber damals war es durchaus ein kleiner Meilenstein, der das SNES nochmals pushte. Trotzdem ist Final Fantasy VI auch heute noch schön anzusehen. In der Draufblickperspektive untersucht ihr liebevoll gestaltete, farblich schöne Räume und wandert durch schönanzusehende Landschaften.

    Sound:
    Neben dem herrausragenden Final Fantasy VII Soundtrack ist der Final Fantasy VI Soundtrack einer der besten der Final Fantasy Serie. Aus der Leistung, die das SNES zu bringen vermochte, holte man alles heraus. Geniale Stücke wie Aria Di Mezzo Carattere (das wunderschöne Opern-Theme) oder die tollen Charakter-Themes von Celes oder Locke sind das Produkt. Ohne zu übertreiben ist der Final Fantasy VI Soundtrack meiner Meinung nach ein Must-Have für Soundtrack-Sammler. Kleiner Ausflug in die Soundtrack-Welt: in der N-Generation von Square Enix, einer CD, welche die schönsten Stücke der Final Fantasy Spiele aus der Nintendo-Generation zusammenfasst, sind leider nur zwei Final Fantasy VI Stücke. Darunter allerdings eine neu arrangierte Version von Aria Di Mezzo Carattere. Sehr empfehlenswert!

    Gameplay:
    Den Spaß verdirbt leider die schlechte technische PAL-Version für die PlayStation. Dicke PAL-Balken drücken den Spielspaß sehr. Nichtsdestotrotz ist Final Fantasy VI eines der besten RPGs aller Zeiten, nicht zuletzt wegen der herrausragenden und tiefgründigen Story, die jederzeit zum Weiterspielen anregt. In gut 20 Stunden kann man das Spiel locker durchhaben - eine durchaus ordentliche Spielzeit für damalige Verhältnisse. Das Kampfsystem ist wenig innovativ im Vergleich zu den Vorgängern, aber sehr bewährt. Die Charakterentwicklung ist motivierend, durch die Kopplung von Espern lernen die Charaktere neue Zauber. Die Steuerung durch die 2D-Landschaft ist gewohnt einfach.

    Fazit:
    Final Fantasy VI ist für Rollenspiel-Fans ein Muss. Echte Sammler greifen vielleicht sogar zur originalen SNES Version, die noch mehr Spielspaß bietet, aber die es aber natürlich nicht mehr zu kaufen gibt. Hoffnung auf eine bessere technische Anpassung und eventuell auch eine deutsche Übersetzung bietet das aktuell angekündigte Remake für den GameBoy Advance.

    Negative Aspekte:
    Technisch natürlich nicht mehr auf dem aktuellen Stand

    Positive Aspekte:
    Geniale, tiefgründige Story; liebevolle, wenn auch alte Grafik

    Infos zur Spielzeit:
    Prevailer hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Final Fantasy 6

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Prevailer
    8.5
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    8/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Final Fantasy 6
    Final Fantasy 6
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    25.02.2002

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Kona Release: Kona Ravenscourt , Parabole
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003184
Final Fantasy 6
Final Fantasy 6: Immernoch eines der besten RPGs - Leser-Test von Prevailer
http://www.gamezone.de/Final-Fantasy-6-Spiel-127/Lesertests/Final-Fantasy-6-Immernoch-eines-der-besten-RPGs-Leser-Test-von-Prevailer-1003184/
13.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/02/tv000014_45_.jpg
lesertests