Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fire Emblem: The Sacred Stones - Die Fortsetzung eines der wohl besten GBA-Spile - Leser-Test von Zeldafreak1989

    Fire Emblem: The Sacred Stones - Die Fortsetzung eines der wohl besten GBA-Spile - Leser-Test von Zeldafreak1989 Der Kontinent Magvel war einst ein friedlicher Ort. Doch eines Tages tauchte der Dämonenkönig auf und terrorisierte die Bewohner mit seinen finsteren Monsterscharen. Die Lage schien aussichtslos, doch es gab eine Macht, die die dunklen Kreaturen aufhalten konnte- die heiligen Steine. Der Held Grado nutzte ihre Macht gemeinsam mit seinen vier Gefährten und verbannte den Dämonenkönig in die Steine. Dieser Bann sollte nie mehr gebrochen werden, doch nichts ist für die Ewigeit...

    Aufruhr im Schloss von Renais. Lord Vigards Truppen haben den Sitz der königlichen Familie umstellt und drohen es jeden Augenblick einzunehmen. Lord Fado, Renais König, beauftragt seinen besten Ritter Seth damit, seine geliebte Tochter Eirika sicher aus dem Schloss zu bringen- der Tod der Prinzessin wäre der Untergang des Landes. Zwar hat Eirika noch einen Bruder namens Ephraim, dieser ist allerdings bei einem Angriff auf die Hauptstadt von Grado, welches Renais in diese missliche Lage gebracht hat, spurlos verschwunden.
    Nachdem Seth das Scloss mit der Prinzessin im Schlepptau sicher verlassen hat und Grados verachtungswürdigen General Valter mit einigen Verletzungen entkommen ist, glaubt er sich und Eirika in Sicherheit. Doch dem ist ganz und gar nicht so, denn eine Gruppe von Banditen, die mt der Tötung der Thronfolgerin von Renais beauftragt wurden, greift die beiden an. Von hier an übernimmt der Spieler die Kontrolle. Da Fire Emblem: The Sacred Stones ein rundenbasiertes SRPG ist, steuert man dabei die Einheiten nicht direkt, sondern gibt ihnen Befehle. Jede Einheit kann sich pro Zug einmal bewegen und eine andere Aktion wie den Angriff oder das Verwenden von Items ausführen. Nach dem eigenen Zug ist der Gegner an der Reihe. Auf diese Weise knöpfen sich Eirika und Seth die Banditen vor. Mit einem einfachen Angriff ist allerdings nicht immer der Sieg zu erringen: man sollte nämlich unter anderem das so genannte Waffendreieck beachten! Im Schere-Stein-Papier-Prinzip stechen sich die drei Nahkampfwaffentypen aus: so sind Schwerter stark gegen Äxte, welche Krieger mit Lanzen leicht zu Fall bringen können, wobei letztere einen Schwertkämpfer mit Leichtigkeit besiegen können. Ähnlich verhält es sich mit der Magie: Animamagie schlägt Lichtmagie, Lichtmagie schlägt Schwarzmagie und Schwarzmagie übertrumpft Animamagie. Weiterhin gibtes noch Bögen und magische Stäbe, die aber keinerlei Einfluss auf die anderen Waffentypen haben. Das ganze hört sich anfänglich ziemlich kompliziert an, doch nach einiger Spielzeit gehen diese Regeln in Fleisch und Blut über. Natürlich gibt es nicht nur eine Waffe pro Typ. So sind von jeder Waffengattung nicht nur "normale" Exemplare wie Eisen-, Stahl- oder Silberwaffen (natürlich nicht bei der Magie), sondern auch einige besondere wie zum Beispiel den Panzerbrecher, der gut gepanzerten Einheiten erhöhten Schaden zufügt, den Schnitter, der die Wahrscheinlichkeit auf einen kritischen Treffer erhöht, oder den Lanzenmeister, ein Schwert, das das Waffendreieck umdreht, also stark gegen Lanzen und schwach gegen Äxte ist. Selbstverständlich kann nicht jeder Charakter jeden Waffentypen einsetzen. Um eine Waffe einsetzen zu können, muss der Recke mindestens einen "Waffenlevel" von E haben. Mit diesem Wert sind alllerdings nur die schwächsten Kampfwerkzeuge einsetzbar- mehr als ein Eisen- und ein Leichtschwert kann ein Schwertkämpfer mit E nicht einsetzen. Hat er hingegen einen S-Rang in der Scwertkunst, kann er selbst das heilige Schwert Audhulma einsetzen. Es ist aber nicht möglich, auf normalem Wege den Einsatz einer völlig neuen Waffe zu erlernen. Nur ein Klassenwechsel macht dies möglich. Um die Klasse zu wechseln, muss der Charakter mindestens so viel Erfahrung in Kämpfen gesammelt haben, dass er Level 10 erreicht hat. Das reicht aber noch nicht, denn zum Klassenwechsel ist ein spezielles Item nötig. Einzige Ausnahme sind die so genannten Trainies- diese entwickeln sich automatisch, wenn sie Level 10 erreichen. Neuerdings kann man sich nun übrigens zwischen zwei Charakterklassen beim Aufstieg entscheiden. Wie im Vorgänger kann eine Einhheit allerdings nur bis Level 20 aufsteigen- der Level wird beim Klassenwechsel allerdings wieder auf 1 zurückgesetzt. Somit sollte man die Recken erst auf höheren Levels trainieren.
    Das für die Serie charakteristische und sehr umstrittene endgültige Ableben der Charaktere, wenn ihre KP auf 0 sinken ist auch im achten Teil der Serie wieder mit von der Partie. Kommt es einmal dazu, dass einer der Charaktere stirbt, muss man für sich selbst entscheiden, ob man mit dem Verlust klarkommt und normal weiterspielt oder die Mission neu beginnt. Sollten Eirika oder Ephraim, der sich später noch zur Gruppe gesellt, fallen, ist das Spiel vorbei und die Mission muss neu begonnen werden. Das ganze kann auf die Dauer etwas frustrierend sein, doch meist sieht man seine Fehler dann selbst und ist bestrebt, alle Kämpfer heil durch die Schlacht zu bekommen. Nicht zuletzt deswegen, weil mancheCharaktere sich mit dem ein oder anderen NPC oder auch Feind unterhalten können, welche sich der Truppe dadurch vielleicht anschließen. Die Charaktere können sich natürlich auch wieder mit denen der eigen Party unterhalten und so ein paar Vorteile erringen, wenn sie sich nahe beieinander befinden.

  • Fire Emblem: The Sacred Stones
    Fire Emblem: The Sacred Stones
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Intelligent Systems Co., Ltd. (JP)
    Release
    01.05.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003260
Fire Emblem: The Sacred Stones
Fire Emblem: The Sacred Stones - Die Fortsetzung eines der wohl besten GBA-Spile - Leser-Test von Zeldafreak1989
http://www.gamezone.de/Fire-Emblem-The-Sacred-Stones-Classic-16549/Lesertests/Fire-Emblem-The-Sacred-Stones-Die-Fortsetzung-eines-der-wohl-besten-GBA-Spile-Leser-Test-von-Zeldafreak1989-1003260/
30.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/12/NZone_1205_Fire_Emblem_Sacred_Stones_GBA_4.jpg
lesertests