Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Freedom Force vs. The 3rd Reich im Gamezone-Test

    Space-Nazis gegen knallbunte Supermänner - das Heldenepos geht in die zweite Runde.

    Diesmal geht es nicht nur um Patriot City - es geht um die ganze Welt. Die kunterbunt gemischte Heldentruppe der Freedom Force stellt sich im strategisch anspruchsvollen Kampf gegen eine Übermacht mutierter Weltraum-Nazis. Kann auch der zweite Teil des ungewöhnlichen Heldenepos überzeugen?

    Freedom Force vs. The 3rd Reich Freedom Force vs. The 3rd Reich Superhelden haben bekanntlich ein recht ereignisreiches Leben und müssen die scheinbar friedliche Welt fast schon täglich aus den Fängen verrückt gewordener Bösewichte retten. Wie gut, dass es die legendäre Freedom Force gibt: Dieser unschlagbare Superhelden-Verband unter der Leitung des allwissenden "Mentor" steht seiner bisher wohl größten Herausforderung gegenüber: Der hinterhältige "Time Master" hat sich in der Zeit zurückversetzt und die Chefetage der Nazis mit diversen Superkräften ausgestattet. Somit war es Hitlers Regime innerhalb kürzester Zeit möglich die gesamte Welt an sich zu reißen. Doch unsere Superhelden wären nicht wirklich super, wenn sie nicht ebenfalls in der Zeit zurückreisen könnten, um die tödliche Gefahr noch im Keim zu ersticken.

    Heldenhafte Atmosphäre

    Freedom Force vs. The 3rd Reich Freedom Force vs. The 3rd Reich Die abgedrehte Atmosphäre von "Freedom Force vs. The 3rd Reich" ist absolut einzigartig. Das mit übertriebenen amerikanischen Patriotismus und jeder Menge Klischees angereicherte Abenteuer sprüht geradezu vor Superhelden-Kult der 60er Jahre - und das obwohl alle Figuren von Irrational Games selbst kreiert wurden. Die satirisch-bissigen Dialoge der Helden und ihrer Widersacher darf man freilich nicht allzu ernst nehmen, besonders dann nicht, wenn die Freedom Force in den Kampf gegen mysteriöse Weltraum-Nazis, Eiszeit-Russen und mutierte "Kill-a-Rillas" zieht. Als klare Höhepunkte haben sich wie schon im Vorgänger die zahlreichen Zwischensequenzen herausgestellt, außerdem verfügt jeder Superheld über einen kleinen Einführungsfilm, in dem man mehr über dessen geheime Herkunft erfährt. Dank der hervorragenden Sprecher und Artworks sind diese Momente Belohnung genug für die teilweise recht anspruchsvollen Missionen und nicht gerade einfachen Kämpfe. Die Vertonung des Ganzen dürfte ganz besonders für deutsche Spieler teilweise recht klischeebeladen ausfallen, fragliche Sprüche wie "Mein Leben!" hat man sich anscheinend direkt aus dem altbekannten Schlösschen Wolfenstein entliehen. Der deutsche Publisher dtp hat die Sprachausgabe allerdings komplett im englischen Original belassen, lediglich die obligatorischen Sprechblasen wurden übersetzt. Aufgrund vieler verschiedener Dialekte und definitiv unübersetzbaren Superhelden-Wortschöpfungen ist dies auch der richtige Weg gewesen, weshalb die einzigartige Atmosphäre des Originals glücklicherweise vollends erhalten geblieben ist.

    Super-Gameplay dank Super-Helden

    Freedom Force vs. The 3rd Reich Freedom Force vs. The 3rd Reich Auch wenn man das Gameplay von Freedom Force nach einem Studium der Screenshots eventuell mit einem klassischen Action-Rollenspiel verwechseln könnte, handelt es sich bei diesem Spiel um einen echten Taktik-Leckerbissen. Alle auf den frei dreh- und zoombaren Arealen verteilten Gegner verfügen nämlich über ganz besondere Stärken und Schwächen, welche es mit den jeweils dazu passenden Superhelden zu kontern gilt. Ihr stellt euch also vor jeder Mission eine Gruppe aus maximal vier verschiedenen Helden zusammen und entscheidet somit auch gleichzeitig über die gewünschte Spielweise. Da sich einige der fantastischen Freiheitskämpfer auf den Fernkampf spezialisiert haben, andere wiederum nur aus nächster Nähe zur tödlichen Waffen werden können und einige wenige das Geschehen eher durch passive Zauber unterstützen, sind die spielerischen Möglichkeiten recht vielfältig ausgefallen. Außerdem gilt es sich auf die jeweiligen Gegner einzustellen, denn mutierte Schneemenschen haben bekanntlich eine ausgeprägte Allergie gegen Feuerbälle. Trotzdem muss man sich manchmal in Geduld üben und auf den knackigeren Schwierigkeitsstufen schon mal eine Mission bei schlecht gewählter Heldentruppe neu beginnen.

    Freedom Force vs. The 3rd Reich Freedom Force vs. The 3rd Reich Kommt es dann schließlich auf den bunt und abwechslungsreich gestalteten Spielfeldern zum Kampf, könnt ihr das Geschehen jederzeit per Leertaste pausieren und in Ruhe die auszuführenden Aktionen eurer Helden festlegen. Dies geschieht per simplen Mausklick auf den Feind, zusätzliche Superkräfte werden per rechten Mausklick eingesetzt. Obwohl der Kampf im Prinzip rundenbasiert abläuft, ist das Ganze oft sehr actionlastig und nur sehr erfahrene Spieler werden hier ohne den Einsatz der erlösenden Leertaste durchkommen. Mitunter wächst einem das Helden-Gemetzel dann auch mal über den Kopf, ganz besonders dann, wenn sich viele verschiedene Gegner gleichzeitig auf dem Spielfeld tummeln und man trotz Pause den Überblick verliert. Die 24 verschiedenen Supermänner und Superfrauen lernen durch automatisch gesammelte Erfahrungspunkte stetig neue Fähigkeiten hinzu und können bereits bestehende in ihrer Effizienz verbessern. Dies alles geschieht in der schützenden Basis, dem so genannten Freedom Fortress, wo auch neue und zuvor selbst erstellte Weltenretter mit erspielten Prestige-Punkten angeworben werden können.

    Neue Abenteuer selbst gemacht!

    Freedom Force vs. The 3rd Reich Freedom Force vs. The 3rd Reich Abseits der zentralen Kampagne steht auch noch ein umfangreicher Mehrspielermodus auf dem Programm. Hier können nicht nur selbst erstellte Superhelden von bis zu vier Spielern gleichzeitig in typischen Spielmodi wie Team Arena oder Deathmatch aufeinander losgelassen werden, sondern auch gänzlich neue Story-Missionen kreiert werden. Hierzu bietet das Spiel eine ganze Reihe an Optionen, außerdem dürfen neue Inhalte und Modelle selbst erstellt und im Spiel verwendet werden. Die Entwickler haben an entsprechenden Stellen genügend Freiraum für kreative Hobbyentwickler gelassen und bieten auf der offiziellen Webseite sogar Unterstützung für die Erstellung neuer Inhalte an.

  • Freedom Force vs. The 3rd Reich
    Freedom Force vs. The 3rd Reich
    Publisher
    dtp
    Developer
    Irrational Games (US)
    Release
    22.04.2005

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990243
Freedom Force vs. The 3rd Reich
Freedom Force vs. The 3rd Reich im Gamezone-Test
Space-Nazis gegen knallbunte Supermänner - das Heldenepos geht in die zweite Runde.
http://www.gamezone.de/Freedom-Force-vs-The-3rd-Reich-Spiel-2465/Tests/Freedom-Force-vs-The-3rd-Reich-im-Gamezone-Test-990243/
27.04.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/04/snap03267.jpg
tests