Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.

Liebe Gamezone-User: Ohne Werbung geht es nicht.
Bitte deaktiviert Euren Adblocker auf Gamezone.de.

Warum Werbung für Gamezone wichtig ist

Liebe Leser, wir sind sicher nicht die Ersten die Euch mit diesem Thema konfrontieren. Gamezone.de bietet all seine Inhalte kostenfrei an, was auch so bleiben wird. Doch um das zu ermöglichen müssen wir Werbung ausliefern, die das alles finanziert. Der Adblocker verhindert genau das, weswegen wir Euch bitten ihn zu deaktivieren.

Wir wissen, dass es besonders aufdringliche Werbung gibt, die das Surfen erschwert oder beim Lesen behindert. Darum schalten wir auch keine Pop-Ups die mitten ins Bild springen und keine Pop-Under-Ads. Wir wählen nur solche Werbeformate die möglichst unaufdringlich sind und Euch nicht beim Lesen behindern. Doch ganz ohne Werbung geht es nicht.

Gamezone.de bemüht sich täglich euch mit den aktuellsten Nachrichten, Vorschauen, Specials, Testberichten und Filmkritiken zu beliefern, was einen entsprechenden Aufwand darstellt. Doch nicht nur die Texte und Videos wollen erstellt werden, auch eine ganze Server-Landschaft will unterhalten werden, sowie die Leute die mit ihrem technischen Verständnis das alles ermöglichen.

Wir arbeiten kontinuierlich daran Gamezone.de zu verbessern, damit Ihr immer mehr vom Lese- und Community-Erlebnis profitieren könnt. Das machen wir gerne und wir werden in diesem Bestreben nicht nachlassen. Helft uns dabei und deaktiviert den Adblocker für gamezone.de.

Wie deaktiviert man den Adblocker für gamezone.de?

Den Adblocker für gamezone.de zu deaktivieren ist in wenigen Sekunden möglich. In der angehängten Galerie könnt Ihr sehen, wie einfach das ist. Wir zeigen auf den Screenshots, wie das mit dem AdBlock und dem ABP funktioniert. Damit schaltet ihr auch nur die Werbung auf gamezone.de frei, auf anderen Seiten bleibt euer Adblocker aktiv. Ihr könnt ganz individuell entscheiden, auf welchen Seiten ihr Werbung unterdrücken wollt.

Liebe Gamezone-User: Ohne Werbung geht es nicht.
Bitte deaktiviert Euren Adblocker auf Gamezone.de.

  • Umfrage unter europäischen Entwicklern: PC und Mobile boomt, Konsolen sind für hiesige Entwickler zweitrangig

    Die GDC Europe hat über 300 Spieleentwickler aus Europa zum Spielemarkt befragt. Heraus kommt ein überraschendes Ergebnis: In Europa boomt PC und Mobile, während Next Gen Konsolen nur mäßig aufgenommen werden. 66% der Spielemacher planen demnächst ein Mobile-Game, 59% ein PC-Spiel. Für PS4 interessieren sich nur 23%, für Xbox One nur 14%.

    Europäische Entwickler sind richtige PC- und Mobile-Fans, das fand eine Umfrage der GDC Europe unter 300 Befragten aus Europa heraus. Sie wenden sich am liebsten Spielen für PC/Mac und mobile Plattformen zu und übertrumpfen damit sogar ihre Kollegen in Nordamerika: 40% von ihnen haben in letzter Zeit ein Spiel für PC/Mac herausgebracht, 39% ein Mobilegame; 49 % arbeiten gegenwärtig an einem Titel für PC und 59% an einem Mobile-Titel; 53% planen in Zukunft ein PC-Spiel zu entwickeln, 66% ein Spiel für mobile Plattformen. Die Werte bei nordamerikanischen Entwicklern, die eine Umfrage der GDC ermittelte, liegen deutlich unter dem europäischen Schnitt. Auf die Frage nach der bevorzugten Smartphone-Plattform gaben 65% der Befragten an, sich auf iOS konzentrieren zu wollen, gefolgt von 58% für Android, 16% für Windows Phone und 7% für BlackBerry.

    Im Vergleich zu PC und mobilen Plattformen steht die nächste Konsolengeneration kaum im Fokus europäischer Entwickler. 13% der Befragten arbeiten an Spielen für PlayStation 4, 9% an Titeln für Xbox One und 5% an Games für Wii U; darüber hinaus planen 23% der Befragten, als nächstes ein Spiel für PS4 zu entwickeln, 14% für Xbox One und 7% für Wii U (die Befragung wurde beendet noch bevor Microsoft die Änderungen bezüglich der DRM Vorgaben bekannt gab).

    Entwickler kritisieren mangelnde steuerliche Anreize und Jugenschutz in Europa

    Auf die Frage nach der Zufriedenheit mit steuerlichen Anreizen in Europa antworteten nur 10% der Befragten, mit den steuerlichen Anreizen für heimische Spieleentwickler zufrieden zu sein. 35% waren unzufrieden und 55% vertraten eine neutrale Einstellung. Viele der Befragten zogen die deutlichen Steuererleichterungen Kanadas zum Vergleich heran. "Im Vergleich zu Kanada nicht wettbewerbsfähig", sagte einer der Befragten. "Wir brauchen mehr oder Montreal gewinnt", sagte ein anderer. Ein Entwickler sprach Regierungsprobleme im weiteren Sinne an: "Die meisten Regierungen verstehen die Spieleindustrie überhaupt nicht. In Frankreich ist Spieleentwicklung ein steuerlicher und verwaltungstechnischer Alptraum."

    Und auch die vielen verschiedenen Jugenschutzsysteme stehen bei Entwicklern in der Kritik. 71% der Entwickler gaben sogar an, ihre Spiele nicht zur Prüfung vorzulegen. Von den Entwicklern, die dies regelmäßig taten, legten die meisten ihre Produkte der PEGI, USK und ESRB zur Prüfung vor.

    Zahlreiche Befragte nannten Deutschlands separate Altersfreigabe USK als Unannehmlichkeit im Vergleich zum paneuropäischen PEGI System. "Je früher das PEGI System in Deutschland eingeführt wird, desto besser", schrieb einer der Befragten. "Es ist ärgerlich, dass es in Deutschland ein eigenes System gibt", so ein anderer. Darüber hinaus gab es Kommentare, dass die Altersfreigaben für rein digitale Spiele nicht von Nutzen seien und diese Systeme zunehmend an Bedeutung verlieren würden: "Standardisierte Systeme funktionieren nur bei Boxed-Titeln", "Wir machen Browserspiele; das betrifft uns nicht."

    Bei der Umfrage waren Mehrfachantworten zulässig.

    Quelle: Pressemitteilung/GDC Europe

  • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
    Von Garfield1980
    Das betrifft den Hardwaremarkt und auch da nur komplett PCs. Der PC Spielemarkt wächst dagegen. 2013 - Markt für PC Spiele wächst
    Studie: Markt f

    2012 - PC Markt wächst und gedeiht prächtig
    [URL="http…
    Von bollamannkopf
    Die für Mobile entwickeln sind eh meistens kleine Entwickler, zumal von diesen 66% auch 90% echt nur Quark dabei ist.
    Was PC anbelangt, das denkt sich irgendwie so gar nicht mit den ganzen Berichten "der PC Markt stirbt aus und so gewaltig".
    Und ich frage mich auch, ob sich Spiele für Mobile immer so…
    Von kire77
    @Falkit: Denke ich auch. Die große Masse sind sicher nicht die Entwickler von Core Games mit Big Budgets. Von daher ist die News für Core Gamer entsprechend zu interpretieren.
    • Es gibt 5 Kommentare zum Artikel

      • Von Garfield1980 Erfahrener Benutzer
        Das betrifft den Hardwaremarkt und auch da nur komplett PCs. Der PC Spielemarkt wächst dagegen. 2013 - Markt für PC Spiele wächst
        Studie: Markt f

        2012 - PC Markt wächst und gedeiht prächtig
        [URL="http…
      • Von bollamannkopf Erfahrener Benutzer
        Die für Mobile entwickeln sind eh meistens kleine Entwickler, zumal von diesen 66% auch 90% echt nur Quark dabei ist.
        Was PC anbelangt, das denkt sich irgendwie so gar nicht mit den ganzen Berichten "der PC Markt stirbt aus und so gewaltig".
        Und ich frage mich auch, ob sich Spiele für Mobile immer so…
      • Von kire77 Erfahrener Benutzer
        @Falkit: Denke ich auch. Die große Masse sind sicher nicht die Entwickler von Core Games mit Big Budgets. Von daher ist die News für Core Gamer entsprechend zu interpretieren.
    • Aktuelle GDC: Game Developers Conference Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2016 PC Games Hardware 07/2016 PC Games MMore 05/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 06/2016 buffed 06/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 05/2016 WideScreen 06/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 06/2016 PCGH Magazin 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1078989
GDC: Game Developers Conference
Umfrage unter europäischen Entwicklern: PC und Mobile boomt, Konsolen sind für hiesige Entwickler zweitrangig
Die GDC Europe hat über 300 Spieleentwickler aus Europa zum Spielemarkt befragt. Heraus kommt ein überraschendes Ergebnis: In Europa boomt PC und Mobile, während Next Gen Konsolen nur mäßig aufgenommen werden. 66% der Spielemacher planen demnächst ein Mobile-Game, 59% ein PC-Spiel. Für PS4 interessieren sich nur 23%, für Xbox One nur 14%.
http://www.gamezone.de/GDC-Game-Developers-Conference-Event-239195/News/Umfrage-unter-europaeischen-Entwicklern-PC-und-Mobile-boomt-Konsolen-sind-fuer-hiesige-Entwickler-zweitrangig-1078989/
17.07.2013
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/03/Game_Developers_Conference_2012_GDC_Montagvormittag_23.jpg
gdc,europa
news