Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Grand Theft Auto 2: Schwerer Autodiebstahl - Die Zweite - Leser-Test von M55_Sheridan

    Grand Theft Auto 2: Schwerer Autodiebstahl - Die Zweite - Leser-Test von M55_Sheridan Wer kennt sie nicht, die Grand Theft Auto Titel. Ein Genre-Mix kombiniert mit unbeschränkter Handlungsfreiheit und voila: Ein neues Genre ist geboren.
    1997 begründete DMA (heute Rockstar) mit dem Spiel Grand Theft Auto ein Genre, das heute unter die "Open World Games" fällt.
    Grand Theft Auto kommt aus dem Englischen und ist bei der amerikanischen Polizei die Bezeichnung für "Schweren Kraftfahrzeug-Diebstahl". Der Name kommt aber nicht von ungefähr, denn Autos klauen macht etwa ein drittel des gesamten Spiels aus.
    Denn wer in GTA nach Liberty City kam, der brauchte auch einen Fahrbaren Untersatz um von A nach B zu kommen. Wer dann noch fleißig Missionen erledigte, der bekam dafür Geld und konnte später noch zwei neue Welten freischalten.
    In Sachen Handlungsfreiheit, waren dem Spieler keine Grenzen gesetzt. Wer sein Geld mit Missionen, die von Drogenschmuggel bis hin zum Auftragsmord reichten, verdienen wollte, der konnte dies tun. Wer aber lieber die Stadt verwüsten und sich wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei liefern wollte, der bekam auch hiefür ausreichend Geld zugesteckt, denn im Gegensatz zu anderen Spielen werden Blechschäden an eigenen und fremden Autos, überfahrene Fußgänger und erschossene Polizisten auch noch fürstlich belohnt. Eine Story gab es dabei nicht. Der Spieler konnte seine eigene kleine Geschichte ins Spiel einbauen und sich frei entscheiden was er denn nun tun möchte. Alles in allem war das erste GTA ein solcher Erfolg, dass ein Nachfolger Zweifelsohne erscheinen musste.

    Anytown - Amerika
    Neue Stadt - neues Glück, dachten die Entwickler und erschufen für den zweiten GTA Teil eine ganz neue Stadt. Diesmal wollte man auch nicht echte Städte kopieren, sondern eine eigene, typisch amerikanische Metropole erschaffen. Um die Willkür noch einmal zu verdeutlichen, wurde die Stadt "Anytown" genannt, was auf Deutsch so viel bedeutet wie "Irgendeine Stadt". Diese Stadt sollte der kritischen Kehrseite einer amerikanischen Großstadt entsprechen: Schmutzig, überbevölkert und von Gangs kontrolliert. Bei der Gestaltung der Umgebung, wurde auf viele Stilmittel amerikanischer Stadtbauten zurückgegriffen. Futuristisch anmutende Hochbahnen, dunkle Gassen, Hightech Labore, Industrieviertel und große Häuserblocks bestimmen das Stadtbild. Um dem Setting noch das gewisse Extra zu geben, spielt das Spiel in der nahen Zukunft, dem Jahr 2013. Die Politik in der Stadt wird von dem Zaibatsu Chemie-Konzern geleitet und verschiedene Gangs versuchen was von dem großen Kuchen abzubekommen. Gewalt und Bestechung sind an der Tagesordnung, Drogen und Bandenkriege gehören zum Alltag und die Polizei ist machtlos.
    Willkommen in Anytown!

    Außer der kleinen Rahmenstory von Anytown bietet auch das zweite GTA keine feste Story, sondern überlässt dem Spieler was passiert. Auch das Spielprinzip ist gleichgeblieben: Geld verdienen und weiterkommen, lautet das Motto. Wie man sein Geld verdient ist dabei egal. Ob man nun Autos sprengt, Amok läuft oder einen der zahlreichen Aufträge von verschiedenen Gangs annimmt, ist dem Spieler selbst überlassen. Die Stadt selbst ist in drei Abschnitte unterteilt, die nacheinander freigespielt werden müssen. Anfangs steht einem nur Downtown zur Verfügung, wo man sich beweisen muss. Später kommen auch nur die Vorstadt und das Industriegebiet hinzu. Die Größe der einzelnen Abschnitte sind ungefähr so groß, wie die Städte im ersten GTA. Hinzu kommen aber mehr Gangs, Autos und Waffen. Denn diese drei Sachen machen ein GTA erst aus.
    In Sachen Autos kann man sich nun mit einer etwa doppelt so großen Auswahl zufrieden geben, wie im letzten Teil. Die Fahrbaren Untersätze unterscheiden sich auch hier wieder von Abschnitt zu Abschnitt. In Downtown trifft man zumeist Limousinen und Mittelklasse Autos an, in den Vorstädten eine Mischung aus kleinen Familienkutschen und Musclecars und im Industrieviertel Jeeps, Lkws und Pick-ups.
    Dabei weißt jedes Auto auch etwas andere Fahreigenschaften auf. Sportwagen sind zwar schnell und wendig, halten dafür aber nicht viel aus und werden bei einem Unfall meist weggeschleudert. Schwere Fahrzeuge wie LKWS und Transporter hingegen fahren sich wie ein Güterzug, halten dafür aber immensen Schäden stand und können nicht so einfach abgedrängt werden. Neu ist hierbei auch, dass man mit dem Zug fahren kann. In Anytown wird jeder Stadtteil von einer futuristischen Hochbahn angefahren, sodass man bequem im jeweiligen Abschnitt von einem Punkt zum anderen kommt.

  • GTA 2
    GTA 2
    Publisher
    Rockstar Games
    Developer
    DMA Design Limited
    Release
    01.01.1999
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007994
GTA 2
Grand Theft Auto 2: Schwerer Autodiebstahl - Die Zweite - Leser-Test von M55_Sheridan
http://www.gamezone.de/GTA-2-Spiel-56119/Lesertests/Grand-Theft-Auto-2-Schwerer-Autodiebstahl-Die-Zweite-Leser-Test-von-M55-Sheridan-1007994/
29.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2004/10/_pc_pcg_grand_theft_auto_2_-_front_1_.jpg
lesertests