Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

GTA 3 (PS2)

Release:
25.10.2001
Genre:
Action
Publisher:
Take-Two Interactive
Übersicht News(41) Tests(1) Tipps Specials Bilder(1) Videos Downloads

GTA 3: Verbrechen das sich lohnt ! - Leser-Test von Payne

17.03.2002 16:12 Uhr
|
Neu
|

GTA 3: Verbrechen das sich lohnt ! - Leser-Test von Payne [Quelle: Siehe Bildergalerie] Das erste 'GTA' erschien ca. ende 1997 für den PC, und wurde danach noch für die PlayStation komvertiert. Das Spieleprinzip ist dabei einzigartig. Als namenloser Kleinganove arbeitet man sich in die höchsten Mafiakreise hoch.

Dabei reichen die Missionen vom Autoklau, über's Töten von VIPs und Bankräube.

Das Besondere an GTA3 sind sicherlich die niemals lanweilig werdenden Missionen, GTA3 bietet viel Abwechslung wie fast sonst kein Spiel. Alternativ kann der Spieler durch die 3 Stadtteile mit geklauten Autos fahren, zu fuß die Welt bestaunen oder mit (realistischen) Waffen Amok laufen. Somit ist GTA3 ein Gangstersimulator, der eine amerikanische fantasie-Stadt nachahmt: Liberty City.

Anders als in GTA 1 und 2 liegen die Waffen nicht einfach in irgend welchen Straßenecken und Sackgassen herum, als Verbrecher braucht man Geld um im Waffenladen oder beim Militär Waffen zu kaufen. Zur Auswahl stehen eine Pistole, eine Uzi, 2 Maschinengewehre, eine Sniper, ein Racketenwerfer, sowie ein Flammenwerfer, Granaten und Molotov-Cocktails. Der scheinbare Drang zum Amoklaufen wird duch Liberty's Polizei erschwert.

Liberty City besteht aus 3 großen Stadtteilen: Der Spieler startet in Portland, sozusagen das Industriegebiet + Rotlicht-Bezirk und kleinen Einfamilienhäusern . Hat man bestimmte Aufträge erfüllt, gelangt man durch die Story nach Staunton-Island, das durch Hochhäuser, Banken und Einkaufszentrem geprägt ist. Hier war sicherlich Manhattan ein Vorbild. Als letztes erreicht man Shoreside Vale, der Stadtteil, zu dem die Villen und der Flughafen gehören. Die Teretorien der Gangs sind auf diese 3 Stadtteile mehr oder weniger gleichmäßig verteilt. Brücken und eine U-Bahn verbinden die 3 Inseln.

Der Spieler kann sich neben den Missionen noch durch andere Geschäfte Geld verdienen, so kann man Autos klauen und diese bei Import/Export-Läden verscherbeln. Dann gibt es noch sekundäre Missionen, die nicht unbedingt erledigt werden müssen. Oft ruft man bei diesen Missionen seinen Auftragsgeber nur an, man sieht ihn also nie. Weiterhin kann man noch auf 'legaler' Weise an Geld kommen: Dazu muss man ein Taxi-, ein Polizei-, Kranken-, oder Feuerwehr-Wagen stehlen ;) und entsprechende Aufträge erledigen: Bringe Passant X von Punkt Y zu Z innerhalb einer Zeit, schnappe Verbrecher, führe den totkranken X von Y zum Krankehaus oder lösche das Feuer bei X. Wenn bei all den schweren Einsätzen mal die Lebensenergie schwinden sollte, holt man sich einfach eine Dame, die gewisse Dienste gegen Geld leistet, mit ins Auto, fährt an ein ruhiges Plätzchen und gewinnt so bis 125 Prozent Energie. Unfaire Gangster holen sich ihr Geld zurück *g*

Das Spiel selber besteht hauptsächlich aus vielen weiteren Extras. So sind in ganz Liberty City 100 Päkchen verstreut. Ab 10 Gefundene kriegt man eine weitere Waffe, die dann immer beim eigenen Unterschlupf verfügbar ist, also nicht mehr gekauft werden muss. Dann gibt es noch(, aus der deutschen Version entfernte,) Amokläufe, in denen man zB mit dem Flammenwerfer eine bestimmte Anzahl an bestimmten Menschen innerhalb einer Zeit grillen muss.

Abspeichern kann man unendlich oft im eigenen Unterschlupf, jedoch nicht im Laufe einer laufenden Mission. In einer Garage kann man so sein Auto abstellen und mitspeichern. (Kleiner Tipp: Es passen mehr als 1 Auto hinein...)

Was wohl selbstverständlich sein sollte ist, dass man seine Konsole+GTA3 auf Englisch stellt, nur so kann man die Amokläufe erleben und die Passanten niederschlagen und deren Geld einkassieren.

Fazit: Ich habe GTA3 eher unüberlegt gekauft. Aber damit habe ich vielleicht mein bestes PS2-Spiel erworben. Man kann es Tags und Nachts spielen, es wird scheinbar nie langweilig, denn GTA3 ist Sucht pur !

Negative Aspekte:
...GTA 3 kann für mich leider nicht die Hausaufgaben machen ;)

Positive Aspekte:
Spielmotivation, lange Spielzeit, Musik, Spielidee

Infos zur Spielzeit:
Payne hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

Spielspaß Singleplayer

Wertung von:
Payne

9.8
Gamezone
Spielspaß-Wertung
9/10
Spielspaß Multiplayer
-
Grafik
9/10
Steuerung
10/10
Sound
10/10
Gameplay
10/10
Moderation
17.03.2002 16:12 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar