Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Galaxy 5000: Rennsport im 51. Jahrhundert - Leser-Test von jippel

    Galaxy 5000: Rennsport im 51. Jahrhundert - Leser-Test von jippel Bei "Galaxy 5000: Racing in the 51st Century" verrät der Untertitel schon einiges über das zu erwartende Spielgeschehen: Es handelt sich um ein futuristisches Rennspiel, ganz grob könnte man es als einen Vorgänger von F-Zero bezeichnen, da beide Spiele einige Parallelen aufweisen. Herausgebracht wurde es 1990 von Activision.

    *Das Spiel*
    Der Startbildschirm stimmt den Spieler schon mal auf das futuristische Set ein: Man sieht einen Planeten mit mondähnlicher Oberfläche auf dem zwei Raumschiffe zerschellt sind. Danach gelangt man auch schon gleich in den Auswahlbildschirm. Hier kann man sich entscheiden, ob man alleine oder zu zweit über ferne Planeten rasen will. Ist die Entscheidung gefällt, steht noch die Art der Steuerung zur Auswahl, das Spiel bietet zwei verschiedene Voreinstellungen an. Starten tut man nun auf dem Planeten Mercury mit einem einfachen Raumschiff namens Tomahawk. Auf diesem Planeten erwarten einen vier Rennen, die aus je drei Runden bestehen. Übersteht man diese vier Läufe, darf man zum nächsten Planeten aufbrechen, dort erwarten einen wieder vier Rennen, so geht es halt einmal quer durch den ganzen Orbit. Man darf z.B. auch Rennen auf der Venus oder auch der Erde austragen. Was nicht sofort auffällt: Die je vier Rennen auf jedem Planeten basieren auf der selben Strecke, aber von Lauf zu Lauf werden diese durch mehr Hindernisse entfremdet und dadurch natürlich auch schwerer. Je weiter man sich vorankämpft, desto mehr Hindernisse muss man auf der Strecke erwarten, es gibt Stacheln die aus dem Boden wachsen, Dornen die plötzlich in die Höhe schießen, Mienenfelder und besonders gemein: Geschütztürme die es auf unser Raumschiff abgesehen haben. Aber es lässt sich auch gutes auf den Rennstrecken ausmachen: So trifft man ab und an auf Beschleunigungsstreifen oder auch Sprungschanzen, die einen über Abgründe hinweg helfen. In jedem Rennen fährt man nicht nur gegen die Zeit, welche langsam abläuft, man tritt auch gegen drei weitere Gegner an, die natürlich alles tun um vor dem Spieler ins Ziel zu kommen, aber was fair ist: Sie beschießen nicht nur unser Raumschiff sondern behaken sich auch untereinander. Ziel in jedem Rennen ist es natürlich viel Geld zu erwirtschaften. Die wertvollen Dollar erhält man erst einmal über seine Platzierung, dann wird einem noch die restliche Zeit angerechnet. Abschüsse und auf der Strecke eingesammelte Dollars werden nun auch verbucht. Das Geld hat man aber auch bitter nötig. Nach jedem Rennen sieht man ein Bild von seinem Raumschiff und die vorhandenen Schäden in einer Damage-Anzeige. Die Dollar kann man nun in die Reparatur seines Fliegers investieren, wenn man aber genug Geld gesammelt hat, darf man sich für eine schöne Stange Geld ein neues Raumschiff leisten: Zum Beispiel einen Raumgleiter namens Crusher oder noch eine Stufe weiter das Phantom, insgesamt stehen so fünf verschiedene Schiffe zur Auswahl. Die neuen Raumschiffe sind schneller und verfügen auch über eine höhere Feuerkraft. Was passiert wenn man sein Raumflieger nicht repariert? Erreicht der Schaden während einem Rennen die 100% - der Flieger fängt kurz vorher an rot zu blinken - so wird automatisch ein neues Raumschiff gekauft, mit dem man dann auch gleich weiterfahren darf. Fliegt man z.B. grade mit einem Raumgleiter Stufe 3 und dieser wird zerstört, aber man hat nicht genug Geld für einen neuen dieser Stufe, so wird einer der nächst tieferen Stufe gekauft. Verfügt man nicht mehr über genug Geld für einen Flieger Stufe 1 so ist man Game Over. Man hat aber ein Continue.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1002989
Galaxy 5000
Galaxy 5000: Rennsport im 51. Jahrhundert - Leser-Test von jippel
http://www.gamezone.de/Galaxy-5000-Classic-2992/Lesertests/Galaxy-5000-Rennsport-im-51-Jahrhundert-Leser-Test-von-jippel-1002989/
06.10.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests