Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Geheimakte 2: Puritas Cordis - Von Einer die auszog, die Welt zu retten. - Leser-Test von Rimbaud

    Nintendos DS-Handheld ist geradezu prädestiniert für Click-Adventures. Das beweist der 2. Teil der Geheimakte auf grandiose Art und Weise. Auch wenn der kleine Bildschirm und die manchmal pixeligen Bewegungen der Protagonisten einer PC-Version hinterherhinken, so entfaltet sich gerade auf der portablen Konsole ein hochgradig faszinierendes Erlebnis. Stylo in die Hand, Licht abdrehen und rein in die spannende Kriminalgeschichte um die titelgebende Sekte, die einen neuen Gottesstaat aufzubauen im Schilde führt.

    Wer bereits den 1. Teil "Geheimakte Tunguska" gespielt hat, weiß haargenau was ihn bei dem Nachfolger erwartet. Eine durchdachte Geschichte, massenhaft Rätsel und Wortwitz en masse. Das Drehbuch strotzt vor kongenialen Gesprächen und die inneren Monologe der Hauptdarsteller gehören zur Creme de la Creme des Videospiels. Mir ist kein anderes Game bekannt, dass abseits der eigentlichen Geschichte derart intelligente Unterhaltung bietet. Seien es die vielen Anspielungen auf bekannte Persönlichkeiten aus Kino und Musik, die sarkastischen Wortduelle oder spitzfindigen Bemerkungen - die Macher des Spiels geben sich ganz klar als humorvolle und kluge Zeitgenossen preis.

    Der Spielverlauf ist so simpel wie genial. Per Stylo steuert man sein virtuelles Alter Ego über den Bildschirm und sammelt allerlei Gegenstände. Diese werden in Folge miteinander kombiniert und angewendet. So findet man zum Beispiel einen Hula-Hup-Reifen, den man sofort zweckentfremdet, um ein Äffchen dazu zu bringen, ein Päckchen Entenfutter aus dem Gehege zu werfen. Logisch? Keineswegs! Dass die Aufgaben nicht immer nach Schema: "Sechseckiges Wappen in sechseckiges Loch" funktionieren und bisweilen höchst unkonventionell sind, tun dem Spaß keinen Abbruch. Manchmal beißt man sich bei einer Knobbelei die Zähne auf und es bleibt einem nichts übrig als herum zu experimentieren. Wenn man das Rätsel schließlich geknackt hat, denkt man sich oftmals: Herrje, da hätte ich doch früher draufkommen müssen.

    Die Grafik des Spiels ist bis auf die bereits erwähnten pixeligen Charaktere famos gelungen. Wie es sich für eine epische Kriminalgeschichte gehört, wechseln sich die Schauplätze. Man erkundet ein Kreuzfahrtschiff, schnüffelt in Frankreich und kommt bis nach Indonesien. Schöne und atmosphärische Hintergründe und kleine, aber feine Zwischensequenzen unterstreichen die Liebe zum Detail. Die Soundeffekte und Musikuntermalung sind spitze.

    Das Spiel bietet keinen Wiederspielwert und knausert mit zusätzlichen Gimmicks gänzlich. Nach dem Durchspielen hat man nur die Möglichkeit, sich die Zwischensequenzen noch einmal anzuschauen. Das ist Schade. Ein paar Minispiele hätten sich angeboten, versteckte Items, anwählbare Musikstücke, Entwicklertagebuch oder Ähnliches. Nach dem Abspann will man den DS noch gar nicht weglegen, hofft noch auf irgendeinen versteckten Bonus. Doch Pustekuchen. Nichts. Vielleicht das nächstes Mal

    Puritas Cordis ist perfekt für den DS. Klasse Story, fehlerlose Steuerung und intelligente Dialoge, die ihresgleichen suchen. Wer nur ansatzweise auf Cilck&Point Spiele steht, muss sich sofort dieses Spiel kaufen. Noch besser ist es, zuerst den ersten Teil zu spielen, der sich ebenfalls keine Blöße gibt und perfekte Unterhaltung bietet.

    Bleibt zu hoffen, dass es noch einen dritten Teil der Reihe geben wird, in dem man uns wieder quer durch die Welt hetzt. Schließlich bietet die Protagonistin Nina genügend Qualitäten, um weitere Ableger kinderleicht zu stämmen. Also abwarten und Tee trinken bis es wieder heißt: Gehirnzellen aktivieren und Welt retten!

    Negative Aspekte:
    kein Wiederspielwert, etwas pixelige Charaktere

    Positive Aspekte:
    Super Story, genialer Wortwitz, einfache Steuerung, intelligente Unterhaltung

    Infos zur Spielzeit:
    Rimbaud hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Geheimakte 2: Puritas Cordis

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Rimbaud
    9.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    7/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Geheimakte 2: Puritas Cordis
    Geheimakte 2: Puritas Cordis
    Publisher
    Deep Silver (DE)
    Developer
    keen games
    Release
    08.05.2009

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Kona Release: Kona Ravenscourt , Parabole
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010650
Geheimakte 2: Puritas Cordis
Geheimakte 2: Puritas Cordis - Von Einer die auszog, die Welt zu retten. - Leser-Test von Rimbaud
http://www.gamezone.de/Geheimakte-2-Puritas-Cordis-Spiel-3411/Lesertests/Geheimakte-2-Puritas-Cordis-Von-Einer-die-auszog-die-Welt-zu-retten-Leser-Test-von-Rimbaud-1010650/
11.03.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/06/secretfiles2-ds-gsa_big.jpg
lesertests