Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Go! Go! Cosmo Cops! im Gamezone-Test

    ... aus dem Hause Namco Bandai bietet uns eine lustige Geschichte, dazu niedliche Charaktere und eine gut funktionierende Steuerung.

    In den Weiten des Universums herrscht einmal mehr Chaos. Der große, hoch dekorierte Eliteoffizier der Sternenpolizei, Astrorevier 902, MarQ hat auf einem Gefangenentransport dicke Probleme am Bein. Die Babools, einnehmende, kleine Wesen, die schon die Vernichtung zahlreicher Planeten auf dem Gewissen haben, sind ausgebüchst. MarQ kann es trotz aller seiner Erfahrung die Flucht nicht verhindern und so kommt es, wie es kommen muss: Die Babools landen auf der Erde und fangen an, merkwürdige Gebilde und extrem hohe Türme zu basteln. Dabei benutzen und verwerten sie alle Ressourcen, die sie auf der Erde finden können. Wenn die Babools ihr Werk vollendet haben, wird die Erde einer Wüste gleichen. Doch wer soll die wendigen kleinen Geschöpfe aufhalten? Und viel wichtiger noch: Wo ist MarQ abgeblieben?

    Mmmpf ... Muuuurrrks ... Grrrrk ...

    Go! Go! Cosmo Cops! Go! Go! Cosmo Cops! Um MarQ brauchen wir uns keine Sorgen machen, das werdet ihr alsbald feststellen, denn er wurde von Jenny und Leo im Garten gefunden. Die Geschwister haben sich um MarQ und seine Verletzungen gekümmert. Umso mehr staunen Jenny und Leo, als MarQ wieder zu Bewusstsein kommt und mit den beiden Kindern spricht. Wie vom Donner gerührt lauschen die Geschwister der Geschichte des Sterneneliteoffiziers und sehen mit Sorge ihrer Zukunft entgegen. Wie nur kann man die Babools aufhalten? MarQ ist alleine, hat keine Gehilfen. Doch da kommt dem gewieften Gesetzeshüter eine grandiose Idee: Kurzerhand erklärt er Jenny und Leo zu seinen Hilfsscherriffs. Die beiden Kinder können es gar nicht glauben und zweifeln an dem Verstand des guten MarQ. Doch der weiß genau was er tut. Flugs stattet er die beiden Kids mit den mächtigen Acrobändern aus und schon verwandeln sich Jenny und Leo in Cosmo Cops. So lange Jenny und Leo die Bänder tragen, können sie auf übermenschliche Kräfte zurückgreifen und so den Babools überall hin folgen, ihnen den Garaus machen und hoffentlich die Welt noch vor dem Schlimmsten bewahren.

    Jenny oder Leo?

    Go! Go! Cosmo Cops! Go! Go! Cosmo Cops! Nun liegt es an euch, die Erde von den Babools zu befreien. Seid gewiss, das wird keine leichte Aufgabe, denn ihr müsst den bauwütigen kleinen Kerlchen in luftige Höhen folgen, an unübersichtlichen Orten gegenübertreten und zu allem Übel auch noch ihre befehlshabenden Bosse erledigen. Doch der Reihe nach ...
    Nachdem ihr von MarQ mit den Arcobändern ausstaffiert seid, entscheidet ihr euch, mit welchem Charakter ihr in den Kampf ziehen wollt. Jenny als auch Leo müssen ihre eigene Geschichte, verbunden mit eigenen Level, Gegner und Bossen absolvieren. Außerdem bekommen beide Cosmo Cops während ihres Abenteuers neue bzw. ergänze Gadgets, mit denen sie die Babools leichter zur Strecke bringen können. Austauschbar ist das allerdings nicht! Während Jenny z.B. mit dem Hopper in ungeahnte Höhen vorstoßen kann, nutzt Leo lieber das Gleitboard und bewegt sich fliegend durch die Level. Anderen Aktivitäten wiederrum, wie das Schleudern, Gegner ausschalten oder Diamanten sowie Extras sammeln, haben beide wieder gemeinsam. Um final wirklich alle Babools auszuschalten sowie die Erde mit ihren Ressourcen zu sichern, ist es ohnehin empfehlenswert erst mit Jenny und dann mit Leo (oder umgekehrt - wie es euch eben beliebt) in den Kampf zu ziehen.

    Schwing, schwing, schwing, Saus und Zupf

    Go! Go! Cosmo Cops! Go! Go! Cosmo Cops! Da ihr zweifelsfrei totale Noobs in Sachen Verbrechensbekämpfung seid, steigt ihr erst einmal einfach ein. In den ersten Level werden eure Reflexe, eure Bewegung und eure grundlegenden Fähigkeiten Höhen zu überwinden geübt. Dank der Acrobänder seid ihr in der Lage gewisse Abstände mit Leichtigkeit zu überwinden. Dafür hängt ihr euch einfach mit einem Arm an einen Felsvorsprung und sucht den nächstmöglichen Halt. Habt ihr den gefunden, schnickt mit dem zweiten Arm in dessen Richtung und schön seit ihr eine Etage höher gekommen. Diese Art der Vorwärtsbewegung wird recht schnell durch verschiedene Abwandlungen ergänzt. Dazu gehört u.a., dass ihr die Figur, hängend an zwei Felsbrocken, sozusagen als Schleuder benutzen könnt. Hilfreich ist das zum Erledigen von Gegner und zum Überwinden von sehr großen Höhenunterschieden. Außerdem lassen sich mit der Schleuderfunktion scheinbar unverrückbare Steinbrocken zertrümmern, die dann und wann auch gerne wichtige Geheimnisse und besondere Items freigeben. Jenny und Leo können neben dem Hangeln und Steinschleuder spielen auch noch ganz normal laufen, ab einem bestimmten Zeitpunkt durch Wände gehen oder den freien Fall praktizieren. Je nach Situation können dann auch alle Techniken, so bald sie erlernt sind, kombiniert genutzt werden.

    Go! Go! Cosmo Cops! Go! Go! Cosmo Cops! Auf eurem stetigen Weg nach oben kommen auch Sammelwütige Naturen auf ihre Kosten. Rote Diamanten bzw. Juwelen in verschiedenen Größen wollen von euch gesehen und natürlich auch mitgenommen werden. Im Normalfall sind die funkelnden Steinchen fix gefunden und stellen keine große Herausforderung dar. Anders dagegen die Schlüssel, die es immer wieder für einen Levelausgang zu finden gilt. Gern genommen auch die Wunderlampen, welche, feste dran gerubbelt, dann und wann Wertvolles auszuspucken vermögen. Wer auf Gold steht, wird - so fern er gründlich sucht - ebenfalls fündig werden. Drei große Münzen warten in jedem Level darauf von euch eingesammelt zu werden. Zwischen diesen recht üblichen Goodies finden sich auch verschiedenen sozusagen feste Items, die, richtig genutzt, für euer schnelles Vorwärtskommen wichtig sind. Dazu gehören Wandelfelsen, mobile Felsen oder auch Kombi-Felsen. Lernt sie richtig einzuschätzen und zu gebrauchen, denn vielleicht lösen sich die Steine auf?! Und wenn das nicht passiert, hängt euch immer noch die Zeit im Nacken, denn diese ist ebenfalls ein Gegner von euch. Erreicht ihr das Warploch (Levelziel) nicht vor Ablauf der vorgegebenen Zeit, verliert ihr ein Leben.

  • Go! Go! Cosmo Cops!
    Go! Go! Cosmo Cops!
    Publisher
    Namco Bandai
    Developer
    Namco Bandai
    Release
    27.08.2009
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992348
Go! Go! Cosmo Cops!
Go! Go! Cosmo Cops! im Gamezone-Test
... aus dem Hause Namco Bandai bietet uns eine lustige Geschichte, dazu niedliche Charaktere und eine gut funktionierende Steuerung.
http://www.gamezone.de/Go-Go-Cosmo-Cops-Spiel-4148/Tests/Go-Go-Cosmo-Cops-im-Gamezone-Test-992348/
07.09.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/09/sadasafwf.jpg
tests