Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Godzilla: Unleashed - Atari vs. Godzilla - Leser-Test von Goreminister

    Exakt 50 Jahre lang bewegte sich die atomar verseuchte Echse über die Leinwände dieser Erde, bevor sie im Jahre 2004 endgültig von der Bildfläche verschwand. Vielleicht auch nur um neue Kräfte für ein glorioses Comeback zu tanken, doch dies sind reine Spekulationen seitens der Fangemeinde. Die Rede ist natürlich von Godzilla, Hauptfigur von insgesamt 29 Filmen und unzähligen Videospielen. Und während der geschuppte Held eine Pause einlegt, sorgt die Videospielindustrie dafür, dass Godzilla nicht gänzlich in Vergessenheit gerät und versorgt die Spieler nach wie vor mit neuen Videospielen. Diese erreichen aber selten die Qualität der Filme und so kann man als Fan auf eine nicht gerade massige Zahl gelungener Spiele zurückblicken. Godzilla Unleashed ist die letzte Videospielveröffentlichung, welche neben der Playstation 2 und der Wii auch für den DS erschien. Ob dieser neue Angriff von Big G ein durchschlagender Erfolg wird könnt ihr wie folgt nachlesen...

    Welche Geschichte?
    Mal im Ernst: Braucht ein Godzilla Film oder Spiel eine Geschichte? Eigentlich nicht, denn in beiden Fällen möchte man als Spieler natürlich mit dem König der Monster umherziehen und alles platt machen, was einem vor die Klauen gerät. Als notdürftig zusammengeschusterter Plot der Geschichte hält meist ein weiteres Monster her, welches die Erde angreift und sich Godzilla in den Weg stellt. In manchen Fällen ist Godzilla selbst der Unhold und muss von anderen Monstern wie dem Riesenschmetterling Mothra bekämpft werden. In diesem Abenteuer jedoch kämpfen die beiden Seite an Seite und ziehen gegen Spacegodzilla in den Kampf, nachdem ein Kristallmeteor für nicht unerheblichen Schaden auf der Erde gesorgt hat und diese in Atem hält.
    Zeit die Pranke auszupacken und ordentlich Prügel zu verteilen.
    Doch obwohl Godzilla auf der Seite der Menschheit kämpft wird er während es Spiels stetig von Militärstreitmächten attackiert, wobei in keiner Weise erklärt wird, warum dies so ist. Wahrscheinlich ist es so, weil es eben immer so war, aber genaue Antworten, geschweige denn eine ausgereifte Story, bekommen wir hierbei nicht geboten.

    Godzilla mutiert zum Shmup-King?
    Normaler Weise erwartet man bei einem Godzilla-Spiel eine ordentliche Prügelorgie, bei der möglichst viele Wolkenkratzer und Stadtteile in Schutt und Asche gelegt werden. Dies ist zwar auch bei Godzilla Unleashed der Fall, doch hat man hierbei eine Art Beat 'em Up mit einem klassichen 2D-Shoot 'em Up Prinzip gekreuzt. Nachdem man aus Monstern wie Godzilla, Gigan, Megalon, Mothra, Battra, Anguirus, King Ghidorah, Rodan, Destoroyah und Krystalak wählen kann, begibt man sich auch schon umgehend in die von links nach rechts scrollende Schlacht. Alle Monster sind natürlich nicht sofort verfügbar und müssen entsprechend frei gespielt werden. Deswegen hat man zu Anfang auch keine großartige Auswahl und zieht mit Mothra und Godzilla los, um das Unheil abzuwenden.
    Die beiden Bildschirme des DS werden hierbei komplett ausgenutzt und während Godzilla auf dem unteren Bildschirm wütet, macht Mothra ihre Gegner in der Luft, sprich dem oberen Schirm, platt. In bewährter Shoot 'em Up Manier kämpft man sich durch die Lüfte und ballert ab, was einem vor die Fühler gerät, während auf dem unteren Screen ordentlich gekloppt wird. Da man natürlich nicht beide Monster simultan lenken kann, kann man mittels Schultertasten des DS auswählen ob man lieber am Boden oder in der Luft zuschlagen möchte.

    Der Touchscreen findet hierbei keine größere Verwendung, sondern wird ausschließlich dazu genutzt um Energieangriffe auszuführen, wenn die dafür vorgesehene Leiste gefüllt ist. Im Mehrspieler-Modus wird ein Komboangriff ausgelöst, wenn beide Spieler gleichzeitig auf den unteren Bildschirm hämmern, doch darüber hinaus ist diese Kontrollfunktion nutzlos. Beinahe erscheint es so, als wäre das Spiel eigentlich für den Gameboy Advance entwickelt und die marginale Touch-Funktion "auf die Schnelle" und kurz vor dem Ende der Entwicklungsarbeiten implementiert worden.

    In Bezug auf das Spielprinzip läuft alles nach dem gleichen Schema ab, sprich man kloppt und kämpft sich durch das Level, bis man einen der mysteriösen Kristalle erreicht, welchen man mittels Quick-Time Event zerschlagen muss, wobei ausschließlich die B und die Y-Taste des DS zum Einsatz kommt. Anschließend bewegt man sich weiter und unaufhaltsam auf den ersten Bossgegner zu, dem man natürlich auch ordentlich die Grütze aus dem Hirn drischt, nur um danach wieder gegen Dutzende von immer wiederkehrenden Flugzeugen und Panzern zu kämpfen, bis der nächste Kristall erreicht wird. Es folgt das gleiche, eben erwähnte, Quick-Time Event und weiter geht es zum Endboss des Levels, der ebenfalls nach Strich und Faden vermöbelt wird. Level completed! Das macht ihr insgesamt fünf Mal und das Spiel ist eigentlich absolviert. Dabei wird per Zufallsprinzip aus acht Leveln gewählt, wobei pro Durchgang nur die erwähnten fünf absolviert werden müssen und man im letzten Level grundsätzlich auf der "Monsterinsel" strandet. Im Verlauf dessen kann man natürlich andere Monster und Bonusinhalte frei spielen und muss sich abermals in den Kampf begeben, doch ist die Motivation nicht sonderlich hoch dies zu tun.

    Monströs schlechtes Gameplay
    Das Spielprinzip ist träge, langsam und vor allem sehr langweilig und dass, obwohl die Idee mit den Luft/Bodenkämpfen der Monster recht interessant klingt. Schlimm ist jedoch die Tatsache, dass man alle fünf Levels in einem Durchgang abschließen muss, da keine Möglichkeit besteht zwischen den Abschnitten zu speichern. Erst wenn man diese Levels mit einem (bzw. zwei) Monster(n) bezwungen hat, wird der Spielfortschritt festgehalten. Ärgerlich, da es somit noch länger dauert um alle Monster, Biographien, Konzeptzeichnungen, bzw. den Survival und Endurance Modus frei zu schalten. Darüber hinaus scheint es keinerlei Unterschied zu machen ob man nun mit Godzilla/Mothra oder z.B. mit Destoroyah/Rodan loszieht um das Unheil abzuwenden, da nahezu alle die gleichen Kräfte haben und sich lediglich die Farbe der "Beamstrahlen" ändert. Der ärgerlichste Faktor, neben dem Speichersystem, ist aber der, dass man eigentlich nur mit einem fliegenden Monster spielen muss um zu gewinnen. Warum? Nun, während Godzilla (oder ein anderes "Bodenmonster") konstant von Bomben, Raketen, Panzern und Flugzeugen attackiert wird und dies erheblichen Schaden verursacht, flattert Mothra fröhlich durch die Luft, zerstört Flugzeuge und ist eigentlich nicht klein zu bekommen. Schnell schaltet der Spieler also mittels Schultertaste auf das Flugmonster um und lässt Godzilla unbeachtet am Boden verkommen. Da kümmern auch die Bonusgegenstände wenig die man erhält, wenn man einen der Kristalle erfolgreich zerstören könnte. Wozu benötigt man vorübergehende Unverwundbarkeit, wenn dem "Flugmonster" eh nichts Größeres zustoßen kann? In den Bossfight gewinnt Mothra ebenfalls immer die Oberhand und ist nahezu unbesiegbar. Einen größeren Fauxpas in Sachen unausgewogenem Gameplay kann man sich als Entwickler eigentlich kaum mehr erlauben.

    Immerhin wird dem Spiel ein Multiplayer-Modus spendiert für den man nur ein Spielmodul benötigt, doch schon geht der K(r )ampf los, denn wer darf das Flugmonster steuern? Wie wir ja nun wissen ist dieses nahezu unbesiegbar, während der Typ am Boden ordentlich Dresche bezieht und das nicht zu knapp. Ansonsten haut man sich auch hier im Horizontalprinzip durch die langweiligen Levels, weswegen es zu diesem Modus auch nicht wirklich viel zu sagen gibt...

    Tag Team Attacke in Flash-Optik
    Wenn man Godzilla Unleashed das erste Mal im Modulschacht des DS verschwinden lässt und die Grafik zu Gesicht bekommt denkt man unweigerlich an ein Flash-Spiel aus dem Internet. Die Grafik ist comicartig, schlicht und äußerst Texturarm. Das muss nicht wirklich schlecht sein und kann als Stilmittel eingesetzt werden, doch in diesem Fall hat dies wohl weniger etwas mit visuellem Stil, sondern vielmehr mit schnell dahin geschluderter Grafik zu tun. Außerdem besitzt der animierte Comic-Godzilla weniger Polygone als Gliedmaßen und sieht dementsprechend eckig, kantig und nicht gerade ansehnlich aus. Auch die Hintergründe sind lahm, texturarm, blockig, unschön und wiederholen sich stetig, so dass man pro Level mindestens 3 bis 5 Mal an den gleichen Gebäuden vorbeirauscht. Fairer Weise muss man jedoch sagen, dass sich einige der anderen Monster im Bereich des grafisch Erträglichen befinden, was nicht bedeutet, dass die Grafik zu irgendeinem Zeitpunkt als herausragend zu bezeichnen ist. Ganz und gar nicht! Und was ist gerade bei Shoot 'em Ups enorm wichtig? Richtig; Die Kollisionsabfrage, aber auch diese wurde gnadenlos versemmelt. Egal, man kann ja mit dem nahezu unbesiegbaren Flugmonster durch die Levels cruisen und das Spiel absolvieren...

    ...doch das Schlimmste hat man zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gesehen, genauer gesagt gehört. Der Sound ist schlicht und ergreifend fürchterlich und die Musik sorgt dafür, dass sich einem die Zehennägel hoch rollen. Mit dieser Musik bringt man Häuser zu Einsturz und seine komplette Familie ins Irrenhaus, denn es ist einfach unerträglich was aus den kleinen Boxen des Nintendo DS an unser Ohr dringt. Immerhin gibt es dann und wann die Schreie der Monster und natürlich auch den originalen Godzilla-Schrei zu hören. Immerhin etwas, doch das reicht beileibe nicht aus um dieses akustische Desaster auch nur annähernd aufzuwerten.

    Fazit:
    Oh Atari, was habt ihr dem König der Monster nur angetan? Ihr habt ihn zu einem kläglichen Polygondesaster verkommen lassen, denn eins steht fest: Dies ist der bis dato schlechteste Godzilla Titel! Ein schlechteres Godzilla Spiel werdet ihr wohl kaum finden und selbst die knallharten Fans des Ungetüms werden große, wässrige Augen bekommen, weil es einfach unfassbar ist, welch miese Qualität einem hierbei geboten wird. Man kann natürlich versuchen die positiven Seiten wie den Multiplayer (der nur ein Modul zum spielen benötigt) hervorzuheben, doch diese minimalen Vorteile werden durch eine Tonne an Unzulänglichkeiten ausradiert wie Tokio nach einem Angriff Godzillas. Schlechte, karge Grafik, eine miese Kollisionsabfrage und der fürchterliche Sound jagen dem Spieler einen kalten Schauer über den Rücken und lassen das Modul sicherlich ganz in der Versenkung der Videospielgeschichte verschwinden.

    Negative Aspekte:
    Schlechte Grafik, Noch schlechterer Sound, Miese Kollisionsabfrage, Langweiliges Gameplay, Mißratene Speicherfunktion, Unausgewogenes Balancing

    Positive Aspekte:
    Mehrspieler-Modus benötigt nur ein Modul, Inklusive Original Schreie aller Monster (einen Punkt hierfür)

    Infos zur Spielzeit:
    Goreminister hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Godzilla: Unleashed

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: Goreminister
    2.7
    Multiplayer
    -
    Grafik
    3/10
    Steuerung
    4/10
    Sound
    1/10
    Gameplay
    3/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Godzilla: Unleashed
    Godzilla: Unleashed
    Developer
    Santa Cruz Games
    Release
    22.02.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008454
Godzilla: Unleashed
Godzilla: Unleashed - Atari vs. Godzilla - Leser-Test von Goreminister
http://www.gamezone.de/Godzilla-Unleashed-Spiel-4133/Lesertests/Godzilla-Unleashed-Atari-vs-Godzilla-Leser-Test-von-Goreminister-1008454/
11.05.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/04/godzillaunleashed.jpg
lesertests