Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Good Cop Bad Cop: neue Infos und Screenshots

    Good Cop Bad Cop: neue Infos und Screenshots Seit über einem ½ Jahr hat man nun nichts mehr zu dem kommenden 3rd Person Shooter “Good Cop Bad Cop” gehört und manch’ einer mag sich bestimmt und zurecht fragen, was aus dem Game seit der Ankündigung im Januar diesen Jahres geworden ist. Wie es nun aktuell scheint, hat sich seither eine ganze Menge getan, und die Forschritte wurden in einem sehr ausführlichen Preview veröffentlicht, den man dazu noch mit ein paar frischen Screenshots gespickt hat. Die wichtigsten und bisher unbekannten Fakten sollen hier nun zur Sprache kommen, so dass man sich einen neuerlichen Eindruck von dem Spiel verschaffen kann.
    Für die Entwicklung selbst zeigen sich die Mannen von „Revolution Software“ verantwortlich, die sich unter anderem bzw. vor allem durch die „Broken Sword Serie“ (dt. „Baphoment’s Fluch) einen durchaus guten Namen gemacht haben. Zu der erfolgreichen Serie um den Helden „George Stoppart“ gesellten sich im Laufe der Zeit zahlreiche Point’n Click Adventure und Puzzle Games, so dass man sich nun bei „Revolution Software“ dazu entschlossen hat, neue Wege in Sachen Games zu beschreiten. Die neuen Wege lassen sich recht einfach zusammen fassen; insofern, dass man sich als Vorlage Games wie z.B. Hitman 2, Dead to Rights oder aber Max Payne auserkoren hat. Ein durchaus interessante Grundlage, die man hier dem Gamer mit „Good Cop Bad Cop“ bieten möchte.
    Konkret bedeutet dies, dass der geneigte Spieler in die Rolle von „Ben Kellman“ schlüpfen wird, einem absolut hartgesottenen Typen, welcher sich der Detektivzunft verschrieben hat und so gut wie von allem gefürchtet wird. Den Einstieg ins Spiel selbst wird man auf eine eher etwas unschöne Art und Weise finden: Man beobachtet einen ziemlich brutalen Mord und stellt dabei höchst wütend und ärgerlich fest, dass der Mörder kein geringerer ist als der Typ, der vor 25 Jahren den eigenen Vater um die Ecke gebracht hat. Und in diesem Moment, sozusagen „eye to eye“, trifft der Spieler die erste Entscheidung – die letztlich maßgeblich dafür sein wird – ob man als „good Cop“ oder „bad Cop“ seinen Weg machen wird. Anders ausgedrückt... man kann sich für Recht und Ordnung, also für die Justiz entscheiden oder aber einen Rachefeldzug vom Feinsten starten. Aber nicht nur diese Situation und die aufkommende Entscheidung beeinflussen das Game, auch sämtlichen anderen Handlungen, wie z.B. das Schussverhalten bzw. das Zielverhalten steuern das Geschehen in eine bestimmte und immer wieder neue Richtung. Als Beispiel wird im Preview u.a. gesagt, dass es einen herben Unterschied machen kann (und letztlich auch machen wird), ob man dem bösen Bube einfach nur ins Bein schießt oder ihm aber schlichtweg die Rübe von den Schultern pustet, usw. Für solche Situationen gilt aber auch die gesamte Präsentation, d.h. war eine Gegenüberstellung geplant, angedacht oder rein zufällig. Je nach dem, wie sich die Situation für „Kellman“ ergeben hat und wie er sich dank des Spielers entscheidet, wird sich der weitere Verlauf präsentieren.
    Eine ungefähre Vorstellung können sich potentielle Spieler machen, wenn sie sich klassische Krimis und / oder Detektivfilme aus der Traumfabrik Hollywood vor ihr geistiges Auge führen, denn hier hat man sich diverse Einlagen für „Good Cop Bad Cop“ quasi abgekupfert und in das Entscheidungsspielchen integriert. Zu den diversen Entscheidungen, die vom Spieler abverlangt werden, müssen auch eine Reihe von Rätseln (man kann sich halt doch nicht vom Bewährten trennen *g*) gelöst werden. Wie diese Rätsel allerdings aussehen werden, darüber hat man sich aber noch nicht weiter ausgelassen. Aber es wäre sehr verwunderlich gewesen, wenn man diesen Aspekt nicht berücksichtigt hätte *g*.
    Neben diesen gegebenen Tatsachen wird der Spieler aber auch eine ganze Reihe von weiteren Möglichkeiten erhalten, die ihm eine gewisse Form der Freiheit bieten sollen. So wird man mit seiner Figur „Kellman“ in den jeweiligen Leveln alles untersuchen können, was einem vor’s Auge kommt und diverse Umgebungen werden einem die Chance bieten, dass Gegenstände, etc. auch dafür genutzt werden können, Gegner, Feinde oder schlichtweg einfach nur Nervensägen aus dem Weg zu räumen. Je nach dem, wie es dem Spieler beliebt... ;) In diesem Zusammenhang sollte ebenfalls erwähnt werden, dass man dem Gamer grafisch einiges bieten wird. So legt man sehr großen Wert auf Licht- und Schattenspiele sowie eine gesamt sehr realistische Darstellung der einzelnen Umgebungen und Charaktere. Ebenfalls sollen sich auch potentielle Gegner, Mitspieler, Feinde, Passanten, usw. über eine überdurchschnittliche KI verfügen, so dass der Spieler nicht das schon oft erlebte Phänomen erhalten wird... nämlich „der reagiert immer gleich“. Hiermit will man zusätzliche Spannungen und Möglichkeiten einfließen lassen.
    Neben den hier genannten Informationen kann man sich noch weitere Eindrücke durch Aufrufen des Quellenlinks zu Gemüte führen (englische Sprache). Ein Release ist wohl für alle drei Next-Gen Konsolen sowie PC und GBA im kommenden Jahr (leider nicht näher konkretisiert) angedacht.

    Van_Helsings Meinung:
    Ansprechend ist das Game in jedem Fall – zumindest was meine Wenigkeit betrifft. Aber diesem Eindruck will ich mich jetzt gar nicht so lange widmen ... sondern viel mehr der Tatsache, dass div. Internetseiten wohl nicht wissen was sie schreiben oder aber, die Entwickler wissen selber nicht, was eigentlich veröffentlichen... oder... ich weiß es nicht. Lange Rede, kurzer Sinn: Ruft man sich den Quellentext auf, wird man darüber stolpern, sozusagen, dass man hier einen Preview für den GameCube angefertigt hat. Kurioser Weise – geht man im Netz auf die Suche nach dem Game – findet man keine Ankündigung mehr für den Cube. Vielmehr wissen einige Seiten zu berichten, dass es ein reines XBox Game wird, andere wiederum wissen zu berichten, dass es ein reines PS2-Game wird. Hier sollte man sich dann absolut nicht verwirren lassen, denn wenn man die Seite der Entwickler selbst besucht, wird man ganz schnell aufgeklärt: Alle drei Konsolen sowie der PC und der GBA sollen mit einer passenden Version bedacht werden. http://www.revolution.co.uk/gcbc.htm

    Quelle: www.gamerseurope.com

  • Good Cop Bad Cop
    Good Cop Bad Cop
    Developer
    Revolution Software

    Aktuelles zu Good Cop Bad Cop

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
901492
Good Cop Bad Cop
Good Cop Bad Cop: neue Infos und Screenshots
http://www.gamezone.de/Good-Cop-Bad-Cop-Spiel-4248/News/Good-Cop-Bad-Cop-neue-Infos-und-Screenshots-901492/
06.11.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/11/goodcopbadcop_4.jpg
news