Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Grabbed by the Ghoulies im Gamezone-Test

    GbtG ist ein nettes Aktion-Adventure, welches allerdings nicht die erwartete Abwechslung bietet.

    Grabbed by Microsoft

    Als bekannt wurde, dass die Entwicklerschmiede Rare zu Microsoft wechselt und das nächste Game exklusiv für die Xbox erscheinen wird, stand die Nintendo-Gemeinde Kopf. Denn bis dato war Rare ein Garant für innovatives Gameplay und hochqualitative Technik. Mit Erscheinen von "Grabbed by the Ghoulies" nun muss die Schmiede beweisen, ob sie noch den alten Biss besitzt oder inzwischen in den Durchschnitt abgerutscht ist.

    "Grabbed by the Ghoulies" ist durchgehend wie ein Comic designt. Das Intro und die Zwischensequenzen werden wie das Lesen eines Comics präsentiert, in dem man sich von Bild zu Bild bewegt. Der jeweilige Levelbeginn stellt sich ebenfalls immer wie ein Zoom in gezeigtes Heft dar, hinter dessen Bildern sich die einzelnen Level verbergen. In der Rolle von Cooper und seiner Freundin erleben wir, wie sie in einem stürmischen Abend in einem gruseligem Haus Unterschlupf suchen. Dies war natürlich bereits die erste falsche Entscheidung, denn kaum im Haus angekommen begegnet uns auch schon der böse Baron, welcher sich flugs unsere weibliche Begleitung schnappt und seiner Sammlung zuführt. Cooper hingegen begegnet recht bald dem friedlichem Butler des Anwesens, der ihm eine erste Einführung in die Steuerung des Charakters gibt. Dabei lernen wir, dass es in vielen Räumen des Hauses nicht nötig ist alle Gegner zu erledigen, vielmehr wird meist ein Icon eingeblendet welches die Bedingung des jeweiligen Raumes darstellt. So gibt es Räume wo wir nur die Ninjakämpfer besiegen müssen um weiterzukommen, oder andere wo man alle Zombies mit der Weihwasserpistole erledigen muss, und wieder andere wo es ein Zeitlimit gibt. Im späteren Verlauf des Spiels werden diese Eigenschaften noch miteinander kombiniert, etwas in der Art alle Skelette in einer vorgegebenen Zeit mit einer bestimmten Waffe auszuschalten. Spätestens dann hat man auch bemerkt, dass unsere Freundin nicht die erste ist die sich der Baron geschnappt hat, womit viel Spielraum für weitere Aufgaben geschaffen wird. Eine davon sind eine Art Quick-Time-Event, wie man sie aus Shenmue her kennt. Wird Cooper von einem Geist erschreckt, wird eine Tastenfolge eingeblendet die man schnellstmöglichst nachzutippen hat. Schafft man es nicht, wird einem Lebensenergie abgezogen.

    Die Steuerung hält sich nicht ganz an den bekannten Standard, denn auch wenn man Cooper wie gewohnt mit dem linken Stick steuert, wird der rechte Stick nicht etwa für die Sicht benutzt, sondern um Cooper in die jeweilige Richtung schlagen oder Gegenstände werfen zu lassen. Die Kamera hingegen wird mit den Schultertasten gedreht. Ein umstellen der Konfiguration ist nicht möglich, man muss sich mit dem Vorgegebenen abfinden. Hat man sich daran aber erst einmal gewöhnt, kann man sich mit dieser Steuerung auch ganzen Horden von Gegnern gut erwehren.

    Der stimmige Comic-Stil von "Grabbed by the Ghoulies" wird das ganze Spiel über konsequent eingehalten. Dabei gibt es in den einzelnen Örtlichkeiten viele Gegenstände die zerstört oder geworfen werden können, und die Entwickler haben sich ebenfalls sehr viel Mühe gegeben möglichst unterschiedliche Geister und Zombies zu entwerfen. So vergehen immer nur wenige Minuten Spielzeit bis wir wieder einem neuen Gegner gegenüberstehen. Auch die PAL-Anpassung gibt uns keinen Grund zur Beanstandung, sind doch der 50 wie 60 Hertz Mode einwandfrei umgesetzt worden und sind mit keinerlei Pumpen oder gar PAL-Balken versehen.

    Die Soundkulisse darf man ebenfalls als sehr gelungen bezeichnen, besonders die typische Halloween-Musik und ihre vielen Variationen sorgen für Laune. Eine richtige Sprachausgabe besitzt das Game zwar nicht, dafür sind die verwendeten Plaudergeräusche recht lustig und variieren ebenfalls oft und viel.

    Trotz der gelungenen Technik schafft es das Game aber nicht ganz den erwarteten Funken überspringen zu lassen. Denn so nett die gesamte Präsentation auch gelungen ist, irgendwie kommt man sich als Spieler nicht richtig integriert vor, denn die Geschichte läuft so vor sich hin und lässt dem Spieler nur die Wahl in das jeweils nächste Zimmer vorzudringen. Da wirkt die verwendete Übersichtskarte, welche uns zeigt in welchem Teil des Hauses wir uns augenblicklich aufhalten, ziemlich überflüssig, denn brauchen tut man sie nicht, gibt es doch immer nur einen Weg wie man weiterkommen kann.
    Ebenfalls unschön gelöst ist das Speichermanagement, denn ein Speichern im Spiel ist nicht möglich, das Game speichert nur selbstständig an den vorgegebenen Punkten. Dazu gesellt sich der Umstand, dass der auf der Xbox Festplatte gespeicherte Spielstand nicht auf die Memcard übertragen lässt. Es ist also nicht möglich seinen bereits erarbeiteten Fortschritt auf eine andere Xbox zu übertragen. Worin der Sinn dieser Kopiersperre liegt weiss wohl nur Rare selbst.

    Grabbed by the Ghoulies (XB)

    Singleplayer
    7,8 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Durchgängig stilistische Präsentation im Comic-Look
    ebenfalls sehr stimmige Soundkulisse
    Ungewöhnliche Steuerung
    nicht die erwartete Abwechslung im Gameplay
  • Grabbed by the Ghoulies
    Grabbed by the Ghoulies
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Rare
    Release
    20.11.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Harry Potter für Kinect Release: Harry Potter für Kinect Warner Bros. Interactive , Eurocom Entertainment
    Cover Packshot von Justice League Heroes Release: Justice League Heroes Warner Bros. Home Entertainment Group , Snowblind Studios
    Cover Packshot von Eragon Release: Eragon Vivendi , Stormfront Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
989549
Grabbed by the Ghoulies
Grabbed by the Ghoulies im Gamezone-Test
GbtG ist ein nettes Aktion-Adventure, welches allerdings nicht die erwartete Abwechslung bietet.
http://www.gamezone.de/Grabbed-by-the-Ghoulies-Spiel-4404/Tests/Grabbed-by-the-Ghoulies-im-Gamezone-Test-989549/
06.11.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/11/TV2003110515591800.jpg
tests