Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gran Turismo 5 Prologue im Gamezone-Test

    Polyphony blieb seiner Linie treu und kredenzt uns mit GT5 Prologue mehr als eine Demo, aber doch kein ganzes Spiel.

    Was gab es zu Gran Turismo 5: Prologue zahlreiche Diskussionen: Ist es eine Demo für 40 Euro? Abzocke oder nicht? Aufregungen über das fehlende Schadensmodell und so weiter und sofort. Ob es sich nun lohnt das Spiel dennoch zu kaufen oder doch lieber auf die Vollversion zu warten, lest ihr im Test.

    Die Spielmodi

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5: Prologue hat einen Karriere-Modus, der sich in vier Klassen zu je 10 Veranstaltungen unterteilt. Um die abschließende S-Klasse frei zuschalten, müssen zuerst die Buchstaben C, B und A in Angriff genommen werden. Abhängig davon ob ihr in den einzelnen Veranstaltung erster, zweiter oder dritter werdet, gibt es dementsprechend unterschiedlich viele Credits und den jeweiligen Pokal. Neben normalen Rennen, die 2-5 Runden dauern, müsst ihr in anderen Veranstaltungen innerhalb einer Runde das komplette Fahrerfeld von bis zu 15 Fahrern überholen oder innerhalb von einem Zeitlimit von 10 Minuten eine möglichst gute Zeit herausfahren. Mehr Variationen in den Wettbewerben gibt es nicht.

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Für die ersten drei Klassen werdet ihr ca. 4-5 Stunden veranschlagen müssen. Wollt ihr in jedem Wettbewerb einen Gold-Pokal erringen, muss das eine oder andere Stündchen hinzu addiert werden. Dies geht deswegen so flott, weil die Veranstaltungen keine Meisterschaften darstellen, sondern nur ein einziges Rennen gefahren werden muss. Einige Events lassen sich sogar beim ersten versuch innerhalb von 90 Sekunden erfolgreich absolvieren. Polyphony Digital hat es sich jedoch zur Gewohnheit gemacht, die Spielzeit künstlich zu strecken. Da für viele Veranstaltungen ein spezielles Auto benötigt wird, müsst ihr bereits erfolgreich abgeschlossene Rennen sehr oft wiederholen, um an die benötigten Credits zu gelangen. Während des Tests musste ich z.B. bis zu acht Mal hintereinander den Oval-Kurs in Daytona fahren, um genügend Geld für einen Ferrari zu erhalten. Und schon wurde die Spielzeit künstlich um 1 Stunde verlängert, denn von den mühsam ersparten Wagen, die bereits in der Garage stehen, will man sich ja nicht trennen und ohnehin bekommt man für die Boliden nicht mehr viele Credits.

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Während die ersten drei Klassen absolut problemlos und in einem Rutsch zu beenden sind, sieht es bei der S-Klasse schon ganz anders aus. Hier müssen mehrere Stunden investiert werden. Manchmal scheinen die Rennen unschaffbar, doch arbeitet man sich rein, ist alles möglich. Doch auch hier bekommt man das Gefühl, dass Polyphony Digital den eigentlich recht schmalen Netto-Umfang etwas mit dem Schwierigkeitsgrad kompensieren wollte. Zu den 40 Events im Quasi-Karriere-Modus dürft ihr auch bei einem großen Teil der 30 Autohändler jeweils ein Marken-Rennen fahren, für das ebenfalls stets ein spezielles Auto des Herstellers benötigt wird. Und wie kommt man an das Geld? Richtig, man muss immer und immer wieder bereits gefahrene Veranstaltungen wiederholen.

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Darüber hinaus bietet uns Gran Turismo 5: Prologue einen Arcade-Modus. Hier könnt ihr Zeitfahrten auf einer beliebigen Strecke absolvieren oder ein Rennen veranstalten, bei dem ihr die Anzahl der Fahrer, die Stärke der KI und weitere Einstellungen selbst bestimmen dürft. Außerdem ist ein Drift-Modus vorhanden, bei dem ihr in ausgewiesenen Zonen durch möglichst spektakuläre Drifts Punkte holt. Insgesamt ist der Arcade-Modus eine nette Dreingabe, doch viel Zeit werdet ihr hier aufgrund der fehlenden Motivation, schließlich kann man kein Geld verdienen oder Wagen gewinnen, nicht verbringen. Was kann man also zum Umfang sagen? 15 Stunden kann man sich locker mit Gran Turismo 5: Prologue beschäftigen. Alles darüber hinaus wirkt mühsam und erzwungen. Der Netto-Spielumfang ist übersichtlich, doch kann man das Spiel auf gar keinen Fall mit einer Demo vergleichen. Mit der Genre-Spitze kann das Produkt nicht mithalten, gewöhnliche Arcade-Racer werden hingegen in diesem Punkt locker übertrumpft, doch das soll ja kein Maßstab für ein Gran Turismo-Spiel sein.

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Ebenfalls in die Welt von Gran Turismo hat der Online-Modus Einzug gefunden. Bis zu 16 Fahrer können sich nun online auf den 6 Pisten heiße Rennen liefern. Mögliche Zeitstrafen und fast alle anderen Klassen-Vorgaben lassen sich im Online-Modus anwenden, sind jedoch jeweils vorgeben und erinnern insgesamt auch an den Offline-Modus. Momentan scheint auch die halbe PS3-Welt auf den Servern von GT5P zu spielen. Dementsprechend kann man zu Stoßzeiten schon mal rausfliegen oder Lags mit anschauen. Dennoch, im Großen und Ganzen scheint es zu laufen und spannende Positionskämpfe machen Spaß, wenn sich denn jeder benimmt. Das fehlende Schadensmodell führt schon mal dazu, dass man sich durch die Gegner "kloppen" kann, was auch explizit von den Mitfahrern angewandt wird. Viele Stimmen sprechen dabei von Destruction Derbys oder Autoskooter. Nichtsdestotrotz ist viel Verbesserungsbedarf vorhanden, zumal die komplett fehlende Kommunikation in den Rennen so ein Thema ist.

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Das Matchmaking ist ebenfalls so eine "Sache", es teilt die Spieler nach ihrem Können ein, klappt, zumindest meistens, doch Freunde können nicht eingeladen werden. Neben normalen Rennen könnt ihr im Zeitfahren eine möglichst gute Runde hinlegen, die ihr dann in einer weltweiten Rangliste vergleichen könnt. Große Probleme gab es jedoch beim laden des benötigten Online-Updates, nach mehreren Anläufen und sehr viel Zeit hat es geklappt, doch man sieht, dass die Server am Limit sind. Am besten mitten in der Nacht einen Versuch starten. Übrigens könnt ihr auch im Splitscreen euere Runden drehen, allerdings mit verringerten Details. LAN-Sessions sind leider nicht möglich.

    Real Driving Simulator?

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Ein großes Thema bei Gran Turismo 5: Prologue war das fehlende Schadensmodell, was natürlich auch massiv auf das Gameplay einwirkt, denn wenn man keinen Totalschaden oder teure Reparaturen zu befürchten hat, kann man dementsprechend auf den Rennstrecken vorgehen. Um Kurven besser zu umfahren, könnt ihr euch problemlos an anderen Fahrzeugen anlehnen und falls es keine Auslaufzonen gibt, erzielt man oft schnellere Zeiten, wenn man mit dem Finger auf dem Beschleunigungsknopf bleibt und geschmeidig an der Streckenbegrenzung entlang fetzt. Einer Simulation unwürdig. In einigen Rennen haben Polyphony Digital, vor allem in den höheren Rennklassen, ein Strafsystem integriert. Rammt ihr zu stark einen Gegner oder berührt zu heftig die Leitplanke, werdet ihr kurzzeitig zum Ghost und die Motorleistung wird für wenige Sekunden gedrosselt. Dies gilt auch, wenn man zu stark abkürzt. Mal abgesehen davon, dass dies nur einen müden Versuch darstellt das fehlende Schadenssystem zu kompensieren, die Strafen sind nicht immer ganz funktionstüchtig. Rammt euch beispielsweise die KI, werdet ihr ebenfalls bestraft. Auch kommt es manchmal vor, dass ihr nur etwas zu sehr aus den Kurven heraus getragen werdet und schon setzt das Strafsystem ein. Insgesamt tut dies dem Spiel nicht besonders gut.

    Gran Turismo 5 Prologue Gran Turismo 5 Prologue Auf der Rennstrecke hat sich dennoch etwas geändert. Erstmals sind bis zu 16 Fahrer auf dem Asphalt. Das fördert die Rennstimmung. Zudem hat die KI ordentlich dazugelernt. Sie schert aus, macht Fehler und die Autos fahren nicht mehr wie am Gummiband. Dennoch knallst sie immer wieder unverhofft in euer Heck und macht es sich mit dem Überholen von anderen KI-Fahrzeugen recht schwer. Dennoch, der Fortschritt ist vorhanden. Ein weiterer Vorteil ist die Präzise Steuerung, die kaum wünsche offen lässt. Die Buttons lassen sich frei belegen, eine Rumble-Unterstützung ist ebenfalls vorhanden. Zudem dürft ihr mit einem Lenkrad antreten. Leider konnte ich aufgrund der fehlenden Hardware nicht testen, wie sich das Spielgefühl dadurch verändert.

  • Gran Turismo 5 Prologue
    Gran Turismo 5 Prologue
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Polyphony Digital
    Release
    26.03.2008

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von WRC 5 Release: WRC 5
    Cover Packshot von Ride Release: Ride Milestone
    Cover Packshot von MotoGP 14 Release: MotoGP 14 Milestone
    Cover Packshot von Motorcycle Club Release: Motorcycle Club Bigben Interactive , Kylotonn Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991754
Gran Turismo 5 Prologue
Gran Turismo 5 Prologue im Gamezone-Test
Polyphony blieb seiner Linie treu und kredenzt uns mit GT5 Prologue mehr als eine Demo, aber doch kein ganzes Spiel.
http://www.gamezone.de/Gran-Turismo-5-Prologue-Spiel-4548/Tests/Gran-Turismo-5-Prologue-im-Gamezone-Test-991754/
16.04.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/04/screen1_large_13_.jpg
tests