Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Grand Theft Auto 4: Der amerikanische Traum - Leser-Test von Supermopp

    Grand Theft Auto 4: Der amerikanische Traum - Leser-Test von Supermopp Quelle: Computec Media Wie jeder weiß hat Amerika den überbewerteten Spitznamen "Das Land der unendlichen Möglichkeiten", jedes Jahr wandern tausende von Einwanderern ein, um den berühmten amerikanischen Traum zu leben. Vom Tellerwäscher zum Millionär. Das klingt vielversprechend. Und wenn der Cousin all das schon erreicht hat und zum Dauer-Besuch einlädt, ist natürlich klar, dass man darauf eingeht. Das denkt sich auch der Serbe Nico Belic, Hauptfigur des neusten GTA-Teiles, und macht sich auf in das "Land der Träume".

    -Die wirkliche Wahrheit-

    Nachdem Nico in Amerika, um genauer zu sein in Liberty City, einer fiktiven, New York nachempfundenen Großstadt, angekommen ist, merkt er jedoch schnell das Gegenteil. Alles was sein Cousin Roman ihm versprochen hat - die Sportwagen, das viele Geld, die hübschen Frauen- all das ist nicht da. Roman hat gelogen. Er ist Leiter eines schäbigen Taxi-Unternehmens, wohnt in einer Zwei-Zimmer-Wohnung im Russenviertel und hat nicht wirklich Geld in der Tasche. Klar ist natürlich, dass Nico da kurz vorm Herzkasper ist und Roman am liebsten verdreschen würde, doch wie das in Serbien nunmal so ist: Die Familie ist das wichtigste Gut. Und so bleibt es bei einem deftigen Anschiss.
    Nun muss Nico selbst sein Glück suchen. Das ist als Einwanderer gar nicht einfach. Die Sprachfähigkeiten sind beschränkt, man hat mit Vorurteilen zu kämpfen, und dass man schnell auf die schiefe Bahn gerät, ist auch relativ klar. Und so geschieht es auch mit Nico. Schnell findet er über Kontakte Arbeit. Fährt Kurier-Dienste, Verdrischt Leute, Überwacht Drogendeals. Und schon sehr bald ist er ganz tief drin im kriminellen Mileau von Liberty City und bringt seine Familie und neuen Freunde damit in Gefahr.

    -Das Leben in LC-

    Auch GTA IV startet wie jedes andere GTA auch. Ihr seid neu in der Stadt, fangt mit nichts an und müsst euch zunächst mit simplen, leicht kriminellen Jobs über Wasser halten. Im Laufe der Zeit werden die Missionen dann immer größer und schwerer, und vor allem gefährlicher. Denn Nico wird bald bekannter und damit auch die Zielscheibe für viele einflussreiche Stadtbewohner.
    Das Schema der Missionen läuft wie immer ab. Auf euer Mini-Map sehr ihr Symbole, die für die Wohnsitze eurer Auftraggeber stehen, sofern diese eine Mission für euch haben. Meist habt ihr mehrere Missionen gleichzeitig zur Auswahl, weswegen ihr die Freiheit habt, sie in gewünschter Reihenfolge ab zu arbeiten. Das Missionsspektrum reicht, wie erwähnt, von simplen Kurierdiensten und Schlägereien, hin zu Befreiungsaktionen, Diebstahl und Mord. Die Missionen dauern so zwischen fünf und zehn Minuten und bringen am Ende Geld ein, dass ihr in allerlei Investitionen einsetzen könnt. So gibt es mehrere Geschäfte, die Nico mit neuen Klamotten versorgen, Waffenläden, in denen er für seine Aufträge einkaufen kann, allerlei Freizeitaktivitäten, wie Kneipen oder Bowlingbahnen, in denen Nico seine Freizeit verbringt, oder ihr leistet euch einen schicken Stadtrundflug im Helicopter.
    Immer wieder werdet ihr von Leuten auf eurem Handy angerufen, dass innerhalb des Spieles auch als Zweit-Menü fungiert. Von hier aus ruft ihr Taxis, verabredet euch mit Freunden zum saufen oder Dart spielen und macht Dates aus, denn GTA IV möchte neben einem guten Actionspiel, auch einen Hauch von Lebenssimulation bieten.
    Desto weiter ihr euch im Spiel vorarbeitet, desto mehr Bekannte gewinnt Nico. Nun geht es darum die Beziehungen zu diesen zu pflegen, da sie nützlich sein können. Jamaikaner Little Jacob zum Beispiel kommt, sofern das Freundschaftsband zwischen Nico und ihm gestrafft ist, auf Anruf mit seinem mobilen Waffenladen vorbei und vertickt euch das ein oder andere Schießeisen bei Bedarf. Insofern ist es wichtig öfter mal etwas mit euren Bekannten zu unternehmen, damit Freunde aus ihnen werden. Um die Gunst bei ihnen zu steigern könnt ihr bowlen gehen, Dart spielen, in der Bar einen drauf machen, Theater und Kabarett besuchen (inklusive tatsächlicher Vorstellungen!) oder Stripbars aufsuchen. Meldet ihr euch länger mal nicht, kommt es auch schonmal vor, dass Freunde euch anrufen und Vorschlagen etwas zu unternehmen. Lehnt ihr ab, sinkt eure Gunst bei Ihnen, durch eine Annahme des Angebots passiert logischerweise das Gegenteil.
    Habt ihr zwischen den Missionen ein wenig Leerlauf, dann ist es immer wieder schön, und vor allem erstaunlich, die wunderschön designte Stadt Liberty City unter die Lupe zu nehmen und sich frei darin zu bewegen. Wieder geben euch Rockstar ein riesiges Areal, das ihr nach Lust und Laune erkunden dürft. Das macht auch richtig Spaß, da die Stadt vor Deatils einfach nur so strotzt. Maler bieten ihre Bilder an, der Müllwagen dreht morgens seine Runden, Leute kaufen in Geschäften ein und schleppen ihre Taschen mit sich, hier und da ist sogar mal ein Überfall mit darauf folgender Polizeiaktion zu beobachten. Die Dinge die in Liberty City auf den Straßen passieren sind absolut realistisch und es macht Spaß möglichst viel von der Stadt zu sehen.
    Es lohnt sich vor allem auch, denn damit man das Spiel zu 100% durchspielen kann muss man 200 Tauben finden und ins Nirvana schicken und einige Monsterjumps absolvieren, die teilweise sehr gut versteckt sind. Schon allein diese beiden Suchaufgaben beschäftigen euch locker die ein oder andere Woche.
    Ist euch mal nicht nach Sight-Seeing, so könnt ihr im Internet-Cafe im Internet surfen. Rockstar designte für das virtuelle Internet zig von verschiedenen Websites, die zum Teil nützlich sind, oder einfach nur der Unterhaltung dienen. Im Internet könnt ihr auch auf Kontaktanzeigen antworten, um Dates auszumachen oder Emails aus der Heimat und von anderen Leuten empfangen (zum Teil auch die obligatorischen Penis-Pumpen-Mails, die alle so lieben).
    Habt ihr mal ein Date ausgemacht, so wird euch der Termin genannt und ihr müsst die Frau eures Herzens abholen und in eine Location eurer Wahl ausführen. Jedes Mädel hat da so seine Lieblingsplätze in der Stadt, auf die es ganz besonders anspringt. Nach einem gelungenen Abend könnte sich je nachdem dann auch ein Schäferstündchen anbieten. Habt ihr die Angebetete oft genug umworben, so wird sie zu eurer festen Freundin und hat ähnlich wie richtige Freunde einige Boni auf Lager.
    So gibt es Freundinnen, die euch die Bullen vom Hals schaffen oder euch unterwegs heilen.
    Wo wir gerade beim Thema Bullen sind: Die gibt es natürlich auch wieder in GTA. Die Gesetzeshüter patroulieren auf den Straßen von Liberty City und werden euch, sobald ihr irgendetwas illegales tätigt, verfolgen. Wie immer gibt es da das 5-Sterne-System, das je nach Anzahl der Sterne, die Intensität eures Verfolgungsgrads entspricht. Es fängt wie immer mit einem simplen Streifenwagen an und endet mit dem Militär, samt Panzer. Diesmal könnt ihr die Polizei nur abschütteln, wenn ihr aus einem gewissen Radius entkommt, der euch auf der Minimap angezeigt wird. Mit jedem zusätzlichen Stern wird selbstverständlich auch der Radius größer.
    Ansonsten gibt es bei GTA kaum was Neues. Wenn ihr schnell von A nach B wollt und keine Kohle für ein Taxi habt, klaut ihr euch einfach das nächstbeste Auto, oder Motorad, oder Boot oder einen Helicopter. Über 60 Karossen haben es mal wieder ins Spiel geschafft, samt einiger Exoten.
    Waffentechnisch gibt es auch nichts Neues. Ihr habt immer noch einige Schlag- und Schusswaffen zur Verfügung, die von der Pistole bis zum Raketenwerfer reichen und beim Waffenhändler erworben werden können.

  • Grand Theft Auto 4
    Grand Theft Auto 4
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    29.04.2008

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1008754
Grand Theft Auto 4
Grand Theft Auto 4: Der amerikanische Traum - Leser-Test von Supermopp
http://www.gamezone.de/Grand-Theft-Auto-4-Spiel-4496/Lesertests/Grand-Theft-Auto-4-Der-amerikanische-Traum-Leser-Test-von-Supermopp-1008754/
23.07.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/02/X3_GTA_4_The_Lost_and_Damned_15.jpg
lesertests