Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Grand Theft Auto 4: Virtuelle Welt - Leser-Test von Aquifel

    Grand Theft Auto 4: Virtuelle Welt - Leser-Test von Aquifel Grand Theft Auto dürfte inzwischen wohl eine der beliebtesten Videospielreihen überhaupt sein (was die Verkaufszahlen dieses neuesten Ablegers beweisen dürften). Angefangen hat es mit 2-D Spielen aus der Vogelperspektive. Machen wir uns nichts vor, oftmals waren die ersten beiden GTAs spielerisch nicht immer einwandfrei. Aber das erfrischende Spielprinzip und auch die kultige Musikauswahl liessen einen darüber hinwegschauen. Mit Teil 3 brach dann ein neues Zeitalter auf der PS2 an : GTA ging in die dritte Dimension. Es sah jetzt chic aus, war spielerisch verbessert worden und das Gefühl eines Gangsterfilmes verstärkte sich zunehmends. Mit GTA Vice City und San Andreas wurde dann vor allem an der virtuellen Welt gearbeitet. Man konnte Gebäude kaufen, sich eine Freundin (oder gleich mehrere) anschaffen und allgemein erhielt man mehr Möglichkeiten sich abseits der Missionen zu vergnügen. Natürlich erwartete man bei Teil 4 dann ähnliche Fortschritte und siehe da, sie sind tatsächlich gekommen.

    Anfangs bekommt man das kaum mit. Niko Belic, unser alter Ego, ist gerade als illegaler mit nem Schiff angekommen. Sein Cousin Roman hat ihm erzählt, was für ein tolles Leben er in Amerika führt, wie reich er ist, was für Frauen er hat und so weiter und sofort. Nun will Niko auch an diesem Leben teilhaben. Allerdings merkt er auch sogleich, dass sein Cousin weder reich ist (er führt ein eher fragwürdiges Taxiunternehmen), noch von heissen Frauen umgeben ist (er ist in seine Bürogehilfin verschossen, was ihm am Anfang der Story noch herzlich wenig eingebracht hat). Nun, nach den ersten kleinen Gaunereien bekommen wir und Niko es ersteinmal mit der russischen Mafia zu tun. Dafür muss man sich durch einige noch recht öde Botenjobs ackern, aber dann nimmt die Story ihren Lauf. Klar, die Story ist weder wirklich überraschend, noch sonderlich innovativ. Wer GTA kennt oder wenigstens einen Film der Marke Scarface oder Goodfellas gesehen hat, der wird wissen, was abgeht, der ahnt schon, wer sterben wird, wer einen verrät und was sonst noch so geschieht. Zugegeben, hier wäre mal etwas erfrischendes schön, andererseits gibt es wenig, was man sich da noch so aus dem Hut zaubern könnte (das Prinzip bleibt ja dasselbe, egal ob nun russische Mafia, Yakuza, Tong, Triaden, Cosa Nostra oder wer sich alles noch im organisierten Verbrechen herumtreibt). Wichtiger ist die Atmosphäre und entgegen aller Befürchtungen ist diese super eingefangen und die Story und Charaktere, so klischeehaft sie auch teilweise sein mögen, unterhalten einen ideal (vor allem Brucie, der wohl mit Abstand durchgeknallteste GTA Charakter). Daher sei es dem Spiel verziehen, dass man sich kaum von Genrekonventionen entfernt im bereich der Story

    Vor allem, da der Rest stimmt. Die Missionen sind typisch GTA, mal stiehlt man Autos, mal gibt es wilde Verfolgungsjagden, mal muss man eine Person töten, mal eine ganze Horde Personen, dies will getan und das erledigt werden. Wer GTA kennt, der wird sich bei den Missionen, nach den ersten Botengängen, sofort heimisch fühlen. Abwechslungsreich gestaltet sich das Ganze schon, wobei man die grossen Innovationen im Missionsdesign vermisst. Was abseits der Missionen geschieht ist hingegen ganz grosses Kino. Hier entfaltet sich die ganze spielerische Stärke von GTA 4. Liberty City kann frei erkundet werden, sofern man die jeweiligen Stadtteile schon freigespielt hat. Wer keine Lust hat, eine der eigentlichen Missionen zu bewältigen, der kann ziemlich viel anderes tun. Als erstes wären da die sozialen Beziehungen. Egal ob mit Roman, einigen anderen Freunden, die man im Laufe des Spiels kennenlernt, oder einer der Freundinnen (wenn man sich denn gleich mehrere anschafft), welche alle verschiedenste Vorlieben haben, jeder hat ein Sympathie-/Respekts- (bei Freunden) oder ein Zuneigungslevel (bei Freundinnen). Meldet man sich selten oder sagt immer wieder ab, dann sinkt der Level, unternimmt man häufig etwas, dann steigt er. Unternehmen kann man in Liberty City nämlich eine ganze Menge. Egal ob man sich die Zeit beim Pool, beim Darten, beim Essen, beim Bowlen, TV glotzen, Kabarett, Shoppen, in Stripclubs oder auch beim Saufen vertreiben will, Liberty City lebt und man findet immer etwas, das auch abseits der Missionen stundenlang beschäftigen kann und wenn man einfach mal mit der Freundin oder einer Prostituierten in die Kiste hüpft. Gerade die drei Spiele (diese seltsamen Tetrisautomaten erwähn ich hier nur mal am Rande) machen ungeheuren Spass und ich hab allein beim Pool schon mal die Zeit vergessen und weit über eine Stunde einfach gegen einen anonymen KI-Gegner gezockt. Den Vogel schiesst aber das Saufen (mit trinken hat das nämlich nicht mehr viel zu tun) ab. Gemäß dem Sprichwort "Voll wie tausend Russen" (auch wenn Niko Sebre ist) wird sich da einer hinter die Binde gehauen, und beim nach Hause ackern darf man gegen die Schwerkraft höchstpersönlich ansteuern. An sich unspektakulär, aber, gerade im Auto (mit automatischer Schlangenlinienfunktion) immer wieder unglaublich spassig.

  • Grand Theft Auto 4
    Grand Theft Auto 4
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Release
    29.04.2008
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007454
Grand Theft Auto 4
Grand Theft Auto 4: Virtuelle Welt - Leser-Test von Aquifel
http://www.gamezone.de/Grand-Theft-Auto-4-Spiel-4496/Lesertests/Grand-Theft-Auto-4-Virtuelle-Welt-Leser-Test-von-Aquifel-1007454/
02.06.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/01/GTA_4_Monster_Stunts_Liberty_City_Algonquin_Nord_06_090129121414.jpg
lesertests