Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • GTA Liberty City Stories: Brutaler Alltag eines Mafiosi - Leser-Test von pineline

    Grand Theft Auto gilt als eine der meistverkauften Videospielserien aller Zeiten, der Siegeszug von "GTA 3", im Anschluss daran "GTA Vice City" und "GTA San Andreas" brach quasi alle Rekorde, was die Verkaufszahlen anging. "Grand Theft Auto, Liberty City Stories" erschein bereits im Jahr 2005 für die Sony PSP, schon erstaunlich, dass es fast ein Jahr dauerte, bis eine Konsolenversion für die Playstation 2 erschien. Noch erstaunlicher, und das ist der größte Makel an diesem Spiel, dass sich in Sachen Grafik überhaupt keine Mühe gegeben wurde, eigentlich eine bodenlose Frechheit. Nein, ich streiche das "eigentlich", es ist eine. Offensichtlich sollte bei denen, die noch nicht auf die neue Konsolengeneration zugegriffen hatten beziehungsweise greifen wollten, noch einmal ganz bequem das Geld mit dem großen Namen aus der Tasche gezogen werden. Nicht falsch verstehen, das Gameplay ist weiterhin mitreißend, aber bei dieser Version für die PS 2 war man ganz eindeutig sehr faul.

    Ausnahmsweise wurde somit ein berühmter Titel von einem Handheld auf eine Spielkonsole portiert, normalerweise ist dies ja umgekehrt. In dieser leicht abgespeckten Version (jegliche Mehrspielermodi fielen leider weg, dafür mussten nur 30€ bezahlt werden) gibt es so gut wie gar keine Unterschiede vom Inhaltlichen her, so dass wir von einer 1:1-Umsetzung von der PSP auf die PS 2 sprechen können. Wir treiben in der Stadt unser Unwesen, die schon in GTA 3 den Schauplatz des Geschehens darstellte, in Liberty City spielen die Geschehnisse nur drei Jahre vor jenem berühmten Urteil. Insider erkennen, dass beispielsweise die Brücke noch im Bau ist, ebenso wie das Stadion. Die Gebäudekomplexe sind ähnlich wie bei GTA 3, der Wiedererkennungswert voll da, allerdings muss ich sagen, dass ich GTA 3 nur ab und zu mitbekam, immer nur zuschaute, nicht selbst "richtig" spielte. Genug der Vorworte, auf geht's in das Jahr 1998, in dem wir als Mafiosi Toni Cipriani nach einer Flucht und anschließender mehrjähriger Abstinenz zu unserem Clan zurückkehren.

    Doch aller Anfang ist schwer, selbst für einen engagierten Mafiosi. Alle Mitglieder seines Clans sind nämlich nicht über seine Rückkehr begeistert, demzufolge ist es ein steiniger Weg nach oben, um sich die ersehnte Anerkennung zu verschaffen. Sind es zunächst kleinere kriminelle Delikte, die wir begehen, wie kleine Diebstähle, so dauert es nur wenige Monate, bis wir über den Klau von Motorrädern und Autos, des Weiteren heimtückische Überfälle, oder Körperverletzung auf offener Straße bis hin zu Morddelikten, unter anderem als Scharfschütze aus sicherer Entfernung gelangen. Einen großen spielerischen Freiraum haben wir nicht, denn alle Aufträge müssen früher oder später absolviert werden, nur die Reihenfolge bleibt (meistens) uns überlassen. Für zusätzliche Abwechslung sorgen "nettere" Aufträge, wie auch immer die in das Bild eines Alltags eines Mafiosi passen: löscht Brände per Wasserwerfer eines Feuerwehrwagens, spielt Taxifahrer oder macht Euch als Gebrauchtwagenhändler einen Namen. Seltsam übrigens, dass wir als krimineller Allrounder dem Wasser nicht zu nahe kommen sollten, wir können nämlich nicht schwimmen. Was sehr gut gelungen ist, ist das lebendige Treiben auf der Straße, die gebotene Abwechslung durch die Vielfalt an Aufträgen, das neugierige Herumtreiben und Forschen in neuen unbekannten Stadtgebieten und natürlich die knackige Spannung gepaart mit dem motivierenden Aufstieg innerhalb der Hierarchie unseres Clans.

    Schade, dass die Checkpoints nicht gerade reichlich gesät wurden, so dass wir uns nie so richtig entspannt zurücklehnen können, bis der Auftrag wirklich komplett erfüllt ist. Gut hingegen, dass die Länge der einzelnen Aufträge an sich nicht (mehr) so überlang ausfällt, was die frustrierenden Momente durch zahlreiches Wiederholen-Müssen deutlich senkt. Die Steuerung ist mindestens ordentlich und ganz sicher komfortabler gelöst als auf der PSP, was sich einach durch die zahlreicher vorhandenen tasten auf dem PS 2 Joypad erklären lässt, speziell die Bedienung der Kamera gelingt hier richtig gut und auch der Waffenwechsel geht ordentlich flott von der Hand. Die Zielerfassung hingegen ist immer noch nicht optimal gelöst, um ehrlich zu sein reagiert sie immer noch etwas träge, aber es gestaltet sich insgesamt als noch halbwegs erträglich. Zu bemerken ist noch, dass aufgrund der bekannt strengen Vorschriften hierzulande, manch eine besonders schreckliche Bluttat wie auch Amokläufe weggeschnitten wurden, für mich war das völlig okay und hatte ganz sicher keinen negativen Einfluss auf meinen persönlichen Spielspaß.

    Was die Präsentation angeht, so ist diese PS 2 Fassung zwar mit sehr belebten Straßen versehen, doch ging dies offensichtlich auf Kosten der Bildrate: einige unangenehme Ruckler sind mit dabei und die Texturen kommen teilweise in sehr niedriger Auflösung daher, das geht eigentlich gar nicht und spricht nicht gerade für die Liebe zum Detail seitens der Entwickler von Rockstar beziehungsweise Take 2. Überhaupt habe ich schon hochauflösender dargestellte Gebäudekomplexe gesehen und die Zeichnung der Charaktermodelle inklusive ihrer Animationen haben wir im PS 2 Universum auch schon gelegentlich weicher und geschmeidiger gesehen. Die Geräuschkulisse gibt hingegen gar keinen Grund zu meckern, die richtigen Beats, die englische Sprachausgabe und Soundeffekte sorgen für genau das richtige Flair, hier bekommen wir Hochklassiges geboten.

    Alles in allem gefällt mir das lebendige Treiben auf den Straßen von "Liberty City", der motivierende Aufstieg mitsamt der vielen unterschiedlichen Aufträge, die sehr gelungene Soundkulisse und der sich immer mehr entwickelnde Suchtfaktor, was unter anderem auch an dem deutlich geringeren Frustpotential liegt. Nicht so gut ist der Wegfall des Mehrspielerteils zu bewerten und natürlich die nur mäßige Grafik. Ein mitreißendes Spielprinzip wurde relativ lieblos auf die Playstation 2 übertragen, "weniger ist mehr" scheinen sich die Entwickler gedacht zu haben. Stimmt nicht, finde ich, und daher gibt es Abzüge.

    Negative Aspekte:
    Mäßige Grafik, Wegfall des Mehrspielerspaßes, etwas zu linear, nur 1:1 von PSP umgesetzt

    Positive Aspekte:
    Süchtig machendes Spielprinzip, bessere Steuerung (als bei der PSP), Geräuschkulisse, weniger Frust, spannend

    Infos zur Spielzeit:
    pineline hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    GTA Liberty City Stories

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: pineline
    7.9
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    9/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    7.8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Grand Theft Auto: Liberty City Stories
    Grand Theft Auto: Liberty City Stories
    Publisher
    Take-Two Interactive
    Developer
    Rockstar Games
    Release
    23.06.2006

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010881
GTA Liberty City Stories
GTA Liberty City Stories: Brutaler Alltag eines Mafiosi - Leser-Test von pineline
http://www.gamezone.de/Grand-Theft-Auto-Liberty-City-Stories-Spiel-56337/Lesertests/GTA-Liberty-City-Stories-Brutaler-Alltag-eines-Mafiosi-Leser-Test-von-pineline-1010881/
22.10.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/06/lcs_ps2_HUD_04.JPG
lesertests