Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Grand Theft Auto Liberty City Stories im Gamezone-Test

    Mit diesem Blockbuster liefert Rockstar Games endlich das entscheidende Argument für Sonys tragbare Konsole.

    Bisher musste man die wirklich guten Spiele für Sonys PSP leider mit der Lupe suchen. Zwar gab es bereits ein paar gute Titel, doch der bitter nötige "Systemseller" blieb leider auch in den elf Monaten nach dem Japan-Start aus. Das hat sich jetzt geändert: Mit "GTA: Liberty City Stories" liefert Rockstar Games endlich das entscheidende Argument für Sonys tragbare Konsole.

    Grand Theft Auto Liberty City Stories Grand Theft Auto Liberty City Stories Wenn man den neusten Spross der ruhmreichen GTA-Familie zum ersten Mal über das Hochglanz-Display der PSP flimmern sieht, traut man seinen Augen kaum: Da läuft auf Sonys Handheld tatsächlich ein vollwertiges GTA, welches in Sachen Grafik stellenweise sogar einen Tick besser ausgefallen ist als seinerzeit der dritte Teil der preisgekrönten Serie. Zweifler werden sich in diesen ersten Spielminuten sicherlich fragen, wo denn der Haken an der Sache ist, denn bisher musste man bei Umsetzungen für die PSP immer diverse Abstriche in Kauf nehmen. Kaum zu glauben, aber bei diesem Spiel hat sich Rockstar Games tatsächlich auf keinerlei Kompromisse eingelassen. "Liberty City Stories" ist ein absolut vollwertiges GTA für unterwegs mit wirklich allem was dazu gehört: Die gigantische und mit zahllosen Details gespickte Spielwelt, die unglaublich coolen Zwischensequenzen mit den filmreifen Sprechern, die vielen abwechslungsreichen Missionen und deren Auftraggeber - ja sogar die guten alten Radiosender mit ihren durchgeknallten Moderatoren sind mit von der Partie.

    Ganz Liberty City für die Hosentasche

    Grand Theft Auto Liberty City Stories Grand Theft Auto Liberty City Stories Die traditionsgemäß von großen Hollywood-Klassikern inspirierte Hintergrundgeschichte bringt euch zurück an den Ort, an dem die Serie vor vier Jahren zum dreidimensionalen Höhenflug abgehoben hat: Liberty City. Nach offizieller GTA-Zeitrechnung befinden wir uns im Jahre 1998, also drei Jahre vor den Ereignissen von "GTA III". Die Stadt ist zwar zu großen Teilen die gleiche geblieben, doch in Sachen Story und Missionen ist das Spiel vollkommen neu entwickelt und mit neuen Hauptdarstellern besetzt worden. Ihr schlüpft dabei in die Haut von Toni Cipriani, einem typischen Mafia-Schergen, der nach mehrjähriger Auszeit im Exil zurück in die Stadt kommt. Dort sucht er natürlich sofort Arbeit bei seinem einstigen Chef, dem Don Salvatore Leone, und gerät bereits während seiner ersten Aufträge mitten ins Kreuzfeuer verfeindeter Mafia-Clans. Wie schon in den anderen Teilen der Serie werdet ihr auch in "Liberty City Stories" nicht lange als Kleinganove eure Brötchen verdienen, sondern schon sehr bald in den Führungsetagen der Gangsterbosse als Fachmann für kriminelle Auftragsarbeiten aller Art willkommen sein. Die Stadt ist durch und durch korrupt und es dauert nicht lange, bis ihr für viele verschiedene Auftraggeber gleichzeitig arbeiten könnt. Erzählt wird die gelungene Geschichte im typischen GTA-Stil und jede wichtige Mission wird von einer kleinen Zwischensequenz begleitet. Diese offensichtlich von "Der Pate" und "Goodfellas" inspirierten Filmchen in Echtzeitgrafik sind wie gewohnt sehr professionell vertont und animiert worden und lassen dank hervorragend ausgearbeiteter Charaktere sofort die perfekte Mafia-Stimmung aufkommen.

    Natürlich werden Kenner von "GTA III" die eine oder andere Gemeinsamkeit mit dem Konsolen-Vorbild entdecken. Auch wenn die Entwickler der PSP-Version völlig neue Missionen und Charaktere spendiert haben, fühlt man sich sofort in Liberty City heimisch und auch so mancher Darsteller wirkt überraschend vertraut. Dies ist einerseits sehr schön, da sich selbst die Veteranen nach vierjähriger Pause über ein Wiedersehen mit der Mafia-Stadt freuen werden. Andererseits wäre natürlich ein komplett neues Szenario in einer völlig neuen Stadt noch besser gewesen. Ob man die Wiederverwertung von Liberty City nun als gut oder schlecht empfindet, muss jeder Spieler von "GTA III" für sich selbst entscheiden. Wer jedoch erst bei "Vice City" oder "San Andreas" in die Serie eingestiegen ist, wird in "Liberty City Stories" ein gänzlich neues Abenteuer erleben.

    Unverwechselbares Gameplay

    Grand Theft Auto Liberty City Stories Grand Theft Auto Liberty City Stories Wer die letzten vier Jahre als Videospieler nicht völlig verschlafen hat, der weiß natürlich schon längst, um was es bei einem GTA geht und wie unglaublich vielfältig die spielerischen Möglichkeiten sein können. Rasante Verfolgungsjagden stehen genauso auf dem Programm wie bleihaltige Auseinandersetzungen konkurrierender Mafiabanden über ganze Stadtviertel hinweg. Aus den anfänglich noch recht einfachgestrickten Botengängen und Taxifahrten für hochrangige Gangsterbosse werden schon bald deutlich komplexere Aufgaben und nicht selten müssen Rennen quer durch die ganze Stadt mit anschließenden Schießereien überstanden werden. Und auch wenn man in den meisten Missionen entweder fährt, läuft oder ballert, haben es die Entwickler auch diesmal wieder geschafft, fast keine Mission wie die andere wirken zu lassen. Die spielerische Freiheit, die man beim Spielen eines GTA-Titels empfindet, ist hier ganz genauso vorhanden und aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten mit diesem Spiel Spaß zu haben, wird es auch niemals langweilig.

    Grand Theft Auto Liberty City Stories Grand Theft Auto Liberty City Stories Um allerdings in die beiden Anfangs noch gesperrten Stadtviertel "Staunton" und "Shoreside Vale" zu gelangen, müsst ihr alle vorhandenen Aufträge brav abarbeiten - die aus den anderen Teilen gewohnten optionalen Abzweigungen im Missionsdesign sucht man hier leider vergeblich. Doch neben diesen filmreif inszenierten Storymissionen gibt es noch eine ganze Palette optionaler Tätigkeiten: Ihr wollt euer Geld friedlich als Taxifahrer verdienen? Kein Problem! Gleiches gilt für Aushilfsjobs bei der Feuerwehr, einem Autohändler, der Ambulanz und dem lokalen Pizzaservice. Erstmals fahren in Liberty City nämlich auch Motorräder durch die Straßen und selbstverständlich dürft ihr euch vom Pizzadienst-Motorroller bis hin zum Chopper alles unter den virtuellen Nagel reißen, was euch vor die Nase fährt. Wer damit immer noch nicht genug hat, kann sich zum Zeitvertreib auch mit einigen Bonusmissionen befassen. Da gibt es zum Beispiel die ständig verfügbaren Auto- und Motorradrennen gegen verschiedene Gangs der Stadt oder aber die optionale Teilnahme an "Slash TV", einer etwas blutigen Fernsehshow, bei der man zwischenmenschliche Probleme grundsätzlich mit der Kettensäge löst. Selbst Kenner von "GTA III" werden in diesem Spiel alle Nase lang auf immer wieder neue Bonusaufträge, Sammelaktionen oder versteckte Geheimnisse stoßen.

    Grand Theft Auto Liberty City Stories Grand Theft Auto Liberty City Stories Natürlich spielen bei einem Spiel aus dem Hause Rockstar auch verschiedene Waffen eine wichtige Rolle und diese gibt es in GTA seit jeher bei "Ammu-Nation", dem zuverlässigen Großhändler für Meinungsverstärker aller Art. Kommt es in "Liberty City Stories" zum Feuergefecht, werdet ihr von einem praktischen Zielsystem unterstützt: Ein Druck auf die rechte Schultertaste nimmt den nächsten Gegner ganz automatisch ins Visier und per Digipad wechselt ihr zwischen den einzelnen Waffen hin und her. Beim Scharfschützengewehr und einigen fest installierten MGs kommt die Egosicht samt Fadenkreuz zum Einsatz, zusätzlich kann per Schultertaste erstmalig auch die Ziel-Geschwindigkeit gedrosselt werden. Insgesamt wurde die typische GTA-Steuerung perfekt auf die PSP umgesetzt und selbst den fehlenden zweiten Analogstick vermisst man dank intelligenter Kamera so gut wie nie.

  • Grand Theft Auto: Liberty City Stories
    Grand Theft Auto: Liberty City Stories
    Developer
    Rockstar Games
    Release
    24.10.2005

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990564
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
Grand Theft Auto Liberty City Stories im Gamezone-Test
Mit diesem Blockbuster liefert Rockstar Games endlich das entscheidende Argument für Sonys tragbare Konsole.
http://www.gamezone.de/Grand-Theft-Auto-Liberty-City-Stories-Spiel-56337/Tests/Grand-Theft-Auto-Liberty-City-Stories-im-Gamezone-Test-990564/
02.12.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/10/gta_lcs_16.jpg
tests