Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Guild Wars im Gamezone-Test

    Das Guild Wars keine monatlichen Gebühren kostet, ist nur einer von sehr vielen positiven und richtungsweisenden Aspekten.

    Auch wenn Guild Wars meist als Online-Rollenspiel bezeichnet wird: Es spielt sich für dieses Genre ziemlich untypisch und überrascht mit gleich mehreren, absolut einzigartigen Features. Das Guild Wars keine monatlichen Gebühren kostet, ist dabei nur einer von vielen sehr positiven Aspekten. Wir waren in den letzten Wochen für euch in der Welt von Tyria unterwegs und haben eine ganze Menge über dieses mehr als gelungene Spielkonzept-Experiment zu berichten.

    Guild Wars Guild Wars Die Bürger des Königreichs Ascalon beginnen ihren letzten Tag so ruhig und gelassen wie jeden anderen auch. Noch wissen sie nichts vom unmittelbar bevorstehenden Schicksalsschlag. Die blühende Landschaft wird schon bald nicht mehr zu erkennen sein und nur wenige ihrer glücklichen und friedliebenden Bewohner werden diesen Tag überhaupt überleben. Die Charr, ein fremdartiges Volk aus dem Norden, ist mit den letzten Vorbereitungen für die größte Offensive aller Zeiten beschäftigt und schon bald wird Prinz Rurik nur noch der Exodus seines Volkes ins benachbarte Königreich übrig bleiben. Als Absolvent der Akademie von Ascalon seid ihr ein wichtiger Teil dieses schrecklichen Schicksals und müsst den Prinzen auf seiner langen Reise durch die wunderschöne Fantasywelt Tyria begleiten und während zahlloser Kämpfe tatkräftig unterstützen.

    Das etwas andere Online-Rollenspiel

    Guild Wars Guild Wars Normalerweise definieren sich Online-Rollenspiele durch eine riesige Spielwelt, die von vielen tausend Spielern gleichzeitig betreten werden kann. Die einzelnen Spieler laufen sich während ihrer teilweise recht langen Reisen zwangsläufig über den Weg und verbünden sich gelegentlich auch zu Gruppen, um besonders schwierige Aufgaben gemeinsam meistern zu können. Guild Wars ist nicht nur in dieser Hinsicht etwas anders. Tyrias Welt ist zwar ebenfalls unglaublich groß und nur im Laufe von vielen Wochen oder Monaten Spielzeit vollständig zu erkunden, funktioniert aber spielerisch ganz anders: Ihr trefft nämlich nur innerhalb von Städten oder Basislagern auf andere menschliche Mitspieler und könnt dort mit ihnen interagieren, Handeln, Chatten sowie neue Gruppen und Gilden formen. Sobald ihr euch jedoch in die Spielwelt außerhalb der schützenden Tore einer Stadt begebt, seid ihr auf euch alleine gestellt. Glücklicherweise nicht ganz, denn alle Mitglieder der in der Stadt geformten Gruppe dürfen euch begleiten. Anfangs sind dies nur drei weitere Mitspieler, später können sich bis zu acht Gefährten gleichzeitig ins Abenteuer stürzen. Wer übrigens keine Lust auf menschliche Mitspieler hat, darf seine Gruppe auch mit computergesteuerten Zeitgenossen bestücken, was besonders für die einfacheren Quests eine willkommene und zeitsparende Alternative ist.

    Guild Wars Guild Wars Das Erledigen von Quests und Bestehen von Missionen hat also sehr viel mit einem Offline-Rollenspiel gemeinsam und erinnert höchstens noch durch die teils recht langen Laufwege und die menschlichen Gruppenmitglieder an ein klassisches MMORPG. Dieses bisher einzigartige Spielkonzept einer durchweg instanzierten Spielwelt bringt zwar ein paar Nachteile mit sich, allerdings auch jede Menge sehr angenehme Vorteile. So ist ein betretenes Gebiet ganz allein für eure Gruppe da und kann deshalb von den Entwicklern auch wesentlich spannender und abwechslungsreicher gestaltet werden. Monster müssen deshalb auch nur einmal getötet (keine Respawns) und wichtige Endgegner nicht mit anderen Gruppen geteilt werden. Außerdem ist Guild Wars durch dieses Konzept völlig frei vom so genannten "Ganking", andere Spieler können euch also nicht an jeder beliebigen Stelle angreifen und somit das Erledigen von Quests nahezu unmöglich machen. Die Atmosphäre einer so gestrickten Spielwelt wirkt um einiges dichter und eine Gruppe muss hier sehr überlegt zusammenarbeiten und sich je nach Zusammenstellung gezielt aufeinander abstimmen. Natürlich wirken die Areale deshalb aber auch etwas verlassener und steriler als in anderen Online-Rollenspielen, jedoch ist das für das Genre einzigartige und sehr wichtige Gruppengefühl trotzdem vorhanden und motiviert auch hier ungemein. Einer der größten Vorteile der riesigen Spielwelt von Guild Wars ist die mehr als komfortable Reisemöglichkeit: Habt ihr alles Wichtige im aktuellen Gebiet erledigt oder einfach keine Lust mehr an einer bestimmten Stelle weiter zu machen, genügt ein simpler Klick auf der Weltkarte, um euch sofort in die nächste Stadt zu teleportieren. Lange Reisen zu Fuß oder per Flugtier sind hier also nicht nötig, die Gebiete werden grundsätzlich über die Weltkarte gewechselt. Solltet ihr allerdings ein Territorium vorzeitig verlassen, wird es beim nächsten Besuch wieder mit Monstern gefüllt sein, weshalb die vorzeitige Abreise wohl überlegt und erst nach dem Abschluss aller wichtigen Quests angetreten werden sollte. Auch ist das Durchqueren der weitläufigen und traumhaft schön sowie abwechslungsreich inszenierten Landstriche grundsätzlich mit zahlreichen und unausweichlichen Kämpfen verbunden, weshalb das Aufspüren aller sicheren Stützpunkte und Städte alleine schon genügend Herausforderung birgt.

    Quests sind out - Missionen sind in!

    Guild Wars Guild Wars Wie auch im unlängst gekrönten Genrekönig "World of Warcraft" erkennt ihr die wichtigen NPCs in Guild Wars an einem Ausrufezeichen über ihrem Kopf. Dies bedeutet, dass der computergesteuerte Zeitgenosse eine Aufgabe für euch hat, welche in den meisten Fällen etwas mit dem Töten von Monstern oder Besorgen von Gegenständen zu tun hat. Habt ihr eine Stadt also erst mal in Bezug auf Quests abgegrast, verlasst ihr diese auch in Guild Wars mit einem prall gefüllten Logbuch und habt eine ganze Menge spannender Abenteuer vor euch. Doch der eigentliche Kern des Spiels findet sich in den zentralen Missionen wieder, welche etwas anders als die recht einfach aufgebauten Quests funktionieren: Missionen sind groß angelegte Abenteuer, welche direkt mit dem zentralen Verlauf der Story zusammenhängen und sich deshalb meist auch um epische Schlachten und Abenteuer drehen. Vor jeder Mission können in den mit anderen Spielern geteilten Bereichen die dafür absolut notwendigen Gruppen gebildet werden, dass eigentliche Abenteuer wird vom Gruppenleiter dann per simplen Mausklick gestartet. Fast immer werden die ca. einstündigen Missionen von einer oder mehreren Zwischensequenzen begleitet, was nicht nur die Geschichte des Königreichs Ascalon vorantreibt, sondern auch für eine sehr dichte Spielatmosphäre sorgt. Eure Gruppe wird sogar direkt in diese kleinen Filmchen und Sequenzen einbezogen, weshalb man sich während einer Mission wie inmitten eines großen und vor allem gemeinsam bestrittenen Abenteuers vorkommt. Im Laufe dieser sehr actiongeladenen Abenteuer gibt es neben der eigentlichen Hauptaufgabe auch fast immer optionale Bonusziele, welche bei Erfüllung noch mehr Erfahrungspunkte einbringen, zudem ist zu jeder Zeit ein Höchstmaß an Teamgeist gefordert. Die knapp 15 Missionen führen euch im Laufe des Spiels kreuz und quer durch die Welt Tyrias und machen euch damit ganz automatisch mit völlig neuen Gebieten und Städten vertraut. Am Ende einer Mission steht aber nicht ganz automatisch ein weiteres Abenteuer, sondern manchmal auch wieder eine Stadt, welche mit kleineren Quests, Händlern und neuen Herausforderungen für willkommene Abwechslung sorgt. Die wichtigen Missionen sind in Guild Wars also nicht nur optionales Beiwerk, sondern sie sind das eigentliche Spiel, der so genannte "rote Faden", welcher euch auf eine sehr angenehme Art und Weise durch Story und Spielwelt führt.

  • Guild Wars
    Guild Wars
    Publisher
    Flashpoint AG (DE)
    Developer
    Arena Net
    Release
    29.05.2009

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990251
Guild Wars
Guild Wars im Gamezone-Test
Das Guild Wars keine monatlichen Gebühren kostet, ist nur einer von sehr vielen positiven und richtungsweisenden Aspekten.
http://www.gamezone.de/Guild-Wars-Spiel-4893/Tests/Guild-Wars-im-Gamezone-Test-990251/
09.05.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/04/gw002.jpg
tests