Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gyruss: Planet Hopping - Leser-Test von denjuandemarco

    Gyruss: Planet Hopping - Leser-Test von denjuandemarco Hach ja, Ballerspiele der guten alten Schule werden zwar auch heute noch immer wieder gerne als Arcadetitel auf die neuesten Systeme umgesetzt, doch ziemlich oft sieht es lieblos vermanscht und somit nach primitiver Abzockerei aus. Angefangen hatte alles einst in den Spielhallen der 80er Jahre, ein knappes Jahrzehnt darauf bestand meine halbe Sega Megadrive Sammlung genau aus diesen Shootern, die oft allerdings Importversionen waren, da hierzulande selten zu bekommen. Wohlwissend, dass auch bei der X-Box 360 einige seelenlose Verwurstungen einstiger Klassiker und zugleich Spielspassgranaten (nach damaligem Anspruch) mit dabei waren, ging ich mit einer Mischung aus Vorfreude und Skepsis an die Sache heran, dieses mal sollte es "Gyruss" von Konami (einst in seeligen Tagen unter anderem auf Atari 2600, C64, NES erschienen) sein, an das ich mich im Jahr 2007 heranwagte.

    Zum Schleuderpreis? Seltsam...

    Positiv erstaunt war ich, dass der Download auf X-Box Live wirklich nur schlappe 400 MS-Points, somit lediglich knapp 5 Euro kosten sollte, so dass es eher nicht nach Abzocke aussah. Allerdings sagte ich mir zugleich, dass es eventuell zu einem Top-Spielspasserlebnis doch nicht lange, da "freiwillig" kaum ein Entwickler seine X-Box-Live Version auf den Markt schmeisst, den Download so billig anbiete und zugleich sich dessen bewusst sei, dass es sich um einen Kracher handele. In der Hoffnung, dass es dann aber letztlich doch nicht so schlimm sei, ging ich diesen Retro-Shooter dann aber auch schnell an. Kenner der Urversion schlagen sicher sofort zu, alle anderen sollten sich die kostenlose Testversion auf X-Box Live downloaden, um dann erst zu entscheiden, ob sich der Kauf lohnt. Klar, dass einige nach den 12 Achievements schielen und somit aich nach den 200 Punkten in Sachen Gamerscore. Here we go.

    Achievements einsacken so ganz nebenbei? Hier eher nicht...

    Damit will ich eingien zwar nicht ganz die Hoffnung nehmen, aber gleich klar machen, dass nur ein paar der Erfolge schnell zu bekommen sind, andere hingegen Training oder unglaubliches Talent und zuweilen auch Ausdauer voraussetzen. So zum Beispiel bei zweien der drei Multiplayer-Achievements: im Koop-Modus 60000 Punkte zu erreichen, geht relativ flott (wird auch nur mit 10 P. honoriert), 20000 zu erreichen (20 P.), ist schon knackiger. Allerdings, ganz wichtig, gilt dieser Score nicht pro Person, sondern zusammen, es darf also ruhig nur der eine die Drecksarbeit allein machen, der andere profitiert mit. Zeitaufwendig ist im Normalfall das Gewinnen von 50 Versus-Matches online, da freiwillige Aufgabe des Kontrahenten und private (verabredete) Duelle meiner Erfahrung zumindest nach nicht funktionieren. Bei den restlichen 9 Offline- bzw. Single Player Achievements gibt es leichte (schaffe es zu Neptun, Level 3, ohne ein Leben zu verlieren (10 P.) oder schaffe es zu Level 7 ohne Verwendung der Bonuswaffen, 10 P.)), doch dann wird es langsam happig. 12000 Punkte im ersten Level zu schaffen (10 P.), ist anfangs zumindest knifflig, alle Raumschiffe der ersten drei Bonuslevel zu eliminieren (10 P.), noch schwieriger. Die letzten 5 Erfolge beziehen sich nur noch auf das Erreichen des jeweiligen Planeten im Hauptmodus, demzufolge nach Neptun noch Uranus (10 P.), Saturn (20 P.), Jupiter (20 P.), Mars (30 P.) und schliesslich die Erde (30 P.), wobei die Anforderungen mit zunehmendem Fortschritt deutlich ansteigen. Insgesamt motivierend gemacht, also genau das Richtige im Hinblick auf die Zielgruppe, Gelegenheitsspieler bzw. solche, die nur auf die 200 Gamerscore-Punkte aus sind, sollten eher Abstand nehmen und woanders ihre Zelte aufschlagen. Mir jedenfalls waren die Achievements so aber sehr recht und nicht zuletzt ein deutlicher Hinzugewinn im Hinblick auf die Langzeitmotivation, den Spannungsgehalt und somit auch sehr gesund in Sachen Langlebigkeit. Dazu aber nachher an anderer Stelle noch ein paar Worte.

  • Gyruss
    Gyruss
    Publisher
    Konami
    Developer
    Digital Eclipse
    Release
    4. Quartal 2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007686
Gyruss
Gyruss: Planet Hopping - Leser-Test von denjuandemarco
http://www.gamezone.de/Gyruss-Spiel-5090/Lesertests/Gyruss-Planet-Hopping-Leser-Test-von-denjuandemarco-1007686/
19.08.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/12/360gyruss_1_.jpg
lesertests