Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Half-Life 2 im Gamezone-Test

    Zum einjährigen Jubiläum schickt Valve nun endlich auch die Xbox-Spieler auf einen actiongeladenen Ausflug nach City 17.

    Zum einjährigen Jubiläum von "Half-Life 2" schickt Valve Software nun endlich auch die Xbox-Spieler auf einen actiongeladenen Ausflug nach City 17. Lest in unserem Test, ob der Nachfolger des wohl erfolgreichsten und besten Egoshooters auch auf Microsofts Konsole vollends überzeugen kann.

    Half-Life 2 Half-Life 2 Gordon Freeman, seines Zeichens promovierter Physiker und Retter der Welt, arbeitet seit dem spektakulären Ende von Half-Life mehr oder weniger freiwillig für den mysteriösen G-Man. Der begrüßt euch auch gleich in den ersten Sekunden des Spiels und versetzt Gordon in eine rätselhafte Stadt namens City 17. Eine richtige Stadt ist sie allerdings nicht, eher ein streng überwachtes Ghetto in dem gegen ihren Willen festgehaltene Menschen vor sich dahinvegetieren. Sie leben in ständiger Angst vor den uniformierten Sicherheitskräften, welche keine Gelegenheit ungenutzt lassen ihre Macht schamlos auszunutzen. Schon in den ersten Spielminuten wächst in euch das unwiderstehliche Verlangen diesen gewalttätigen Schergen des noch unbekannten Feindes mal kräftig einzuheizen. Und ihr wärt nicht Gordon Freeman, wenn es nicht schon sehr bald dazu kommen würde...

    Welcome back, Mr. Freeman

    Half-Life 2 Half-Life 2 Wie schon der Vorgänger, so lebt auch "Half-Life 2" von seiner enorm dichten Atmosphäre. Zwar ist die Story bis über den Schluss hinaus sehr verworren und lässt viele Fragen offen, doch gerade das ist auch einer der Gründe, warum die Spannung bis zum Ende nicht abreißen will. Allerdings erlebt man dann nicht die große Offenbarung aller gesuchten Antworten, sondern wird mit vielen Fragen im Regen stehen gelassen - das Warten auf den dritten Teil hat also bereits begonnen. Dennoch fesselt das Spiel über seine komplette Länge hinweg an das Joypad: Nicht ohne Grund hat man die gesamte Stadt und deren Umbebung nach osteuropäischem Vorbild gestaltet und sich bei der Wahl des Settings von den menschenverachtenden Ghettos des dritten Reiches inspirieren lassen - die dadurch aufkommende Atmosphäre ist derart düster und beängstigend, aber gleichzeitig auch sehr surreal und fast schon befremdlich steril. Mit einfachen Effekten wie der richtigen Farbgebung, einer packenden Introsequenz und vielen liebevoll zusammengetragenen Texturen, schufen die Entwickler eine mindestens genauso dichte Atmosphäre wie im preisgekrönten ersten Teil des Spiels.

    Spielerische Abwechslung garantiert

    Half-Life 2 Half-Life 2 Natürlich ist auch "Half-Life 2" ein Egoshooter und das bedeutet, dass ihr an vielen Stellen jede Menge Gegner erledigen müsst. Die sind zwar keine preisverdächtigen Intelligenzbestien, aber dennoch weit davon entfernt als Kanonenfutter zu enden. Die klassischen Ballerszenen sind allerdings nur die halbe Miete wenn es um das gelungene Gameplay von "Half-Life 2" geht: Einen ordentlichen Anteil der Spielzeit verbringt ihr nämlich nicht mit der Waffe im Anschlag zwischen fiesen Aliens, sondern bewegt euch auf eine ganz andere Art und Weise durch die Levels. Früh trefft ihr dabei auf das Airboat, mit dem ihr über ein ganzes Kapitel hinweg durch die verstrahlten Wasserkanäle von City 17 und deren Umgebung düst. Eine kleine Bordkanone darf dabei natürlich nicht fehlen, allerdings müsst ihr immer wieder mal absteigen um beispielsweise eine Schleuse zu öffnen oder kleinere Rätsel zu lösen. Später trefft ihr dann auf den Strandbuggy, welcher sich nicht nur fantastisch steuert, sondern noch mehr spielerische Abwechslung mit sich bringt. An anderer Stelle macht ihr euch die anfangs feindlich gesonnenen "Antlions" zu Verbündeten und lasst sie die blutige Drecksarbeit für euch erledigen. Diese insektenartigen Aliens, welche deutlich vom Film "Starship Troopers" inspiriert wurden, dienen nicht nur als lebendes Schutzschild, sondern können auch gezielt gegen Feinde eingesetzt werden. Gegen Ende des Spiels schließlich seid ihr sogar im Team unterwegs - zwar ist dieses Teamfeature auf die Befehle "Gehe dort hin" und "Mitkommen!" beschränkt, birgt aber dennoch eine kleine spielerische Überraschung. Zwischendrin trifft man natürlich auf so etwas wie dickere Zwischengegner, liefert sich spannende Verfolgungsjagden mit Helikoptern und schaltet selbige mit lasergelenkten Raketen aus. Gespickt ist das Ganze mit kurzen Zwischensequenzen aus der Sicht von Gordon Freeman und dazugehörigen Dialogen, sodass jederzeit für genügend Abwechslung gesorgt ist. Jedoch sollten wir nicht unerwähnt lassen, dass sich manche Kapitel dann doch etwas "ziehen" und man es auch mit den Fahrzeugsequenzen stellenweise etwas zu gut gemeint hat. Besonders negativ ist dies allerdings nicht, schließlich wurde somit die Spielzeit erfolgreich in die Länge getrieben, was "Half-Life 2" eine Halbwertszeit von ca. 15-17 Stunden beschert. Aufgrund der vielen verbauten Spielelemente, gerade in Bezug auf die physikalischen Spielereien, überzeugt "Half-Life 2" wie kaum ein anderer Genrevertreter. Hier habt ihr weitaus mehr zu tun als in immer denselben Gängen auf immer dieselben Monster mit immer derselben Waffe zu ballern - Abwechslung und Anspruch wird bei "Half-Life 2" ganz groß geschrieben.

    Schade nur, dass man für die Xbox-Umsetzung auf jegliche Mehrspieler-Funktionalität verzichtet hat. Weder Splittscreen noch Xbox Live werden unterstützt - wer gerne "Counter Strike Source" oder "Half-Life Deathmatch" gegen andere Konsoleros spielen wollte, wird enttäuscht sein. Natürlich kann man diesen Umstand einigermaßen dadurch verschmerzen, das es bereits das alte "Counter Strike" für die Xbox gibt und dass der Solomodus von "Half-Life 2" so außerordentlich gut ausgefallen ist.

    Beneidenswertes Handwerkszeug

    Half-Life 2 Half-Life 2 Beim Stichwort "Physik" sind wir genau richtig, denn die spielt in "Half-Life 2" eine mehr als bedeutende Rolle. Dank der revolutionären Havok-Physikengine, welche Valve bis ins letzte Detail ausgereizt hat, entsteht in diesem Spiel ein Grad an physikalischem Realismus wie es ihn zuvor noch nicht gab. Das Beste daran ist allerdings, dass diese Spielereien hier nicht nur zum Spaß integriert wurden, sondern an sehr vielen Stellen als essentielles Spielelement verwendet werden. Jeder Gegenstand in "Half-Life 2" verfügt über ein eigenes Gewicht, Material und demnach auch über ein physikalisches Eigenleben. So ist es beispielsweise an einer Stelle des Spiels nötig leere Plastiktonnen in einem Käfig unter Wasser anzubringen, um durch den Auftrieb eine damit verbundene Sprungschanze aufzurichten. Auch müssen an einigen Stellen aus hölzernen Paletten notdürftige Brücken gebaut werden um giftiges oder elektrisiertes Wasser zu überwinden. Puzzles dieser Art findet ihr sehr häufig und gerade sie sind es, die dieses Spiel vom Shooter-Einheitsbrei so gelungen abheben. Gleiches gilt für die innovative Anti-Gravity Gun, mit der ihr auch schwerste Gegenstände leicht anheben und in der Gegend herumwerfen könnt. Doch damit nicht genug: Aufgehobene Gegenstände können auch als hilfreiches Schutzschild oder gefährliches Geschoss missbraucht werden. An anderer Stelle müsst ihr ein paar Kisten mit Hilfe dieses beneidenswerten Werkzeugs stapeln um aus einer tödlichen Falle zu entkommen. Die Entwickler haben wirklich nichts unversucht gelassen und nahezu jede denkbare und gleichzeitig spielbare Möglichkeit, die so ein tragbarer Supermagnet bietet, ausgeschöpft. "Half-Life 2" wird durch seine wegweisende Physikengine zu einem faszinierenden Spielplatz der Gravitation und die dazugehörige Anti-Gravity Gun ist ein mehr als innovatives Spielelement mit enormen Potenzial.

  • Half-Life 2
    Half-Life 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Valve Software
    Release
    18.11.2005
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990522
Half-Life 2
Half-Life 2 im Gamezone-Test
Zum einjährigen Jubiläum schickt Valve nun endlich auch die Xbox-Spieler auf einen actiongeladenen Ausflug nach City 17.
http://www.gamezone.de/Half-Life-2-Spiel-5176/Tests/Half-Life-2-im-Gamezone-Test-990522/
16.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/TV2005111514054600.jpg
tests