Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Harry Potter und der Feuerkelch im Gamezone-Test

    Kann das neue Potter-Spiel neben den eingefleischten Fans auch zockende Muggels überzeugen?

    Für viele Fans ist "Harry Potter und der Feuerkelch" das beste Buch, das J. K. Rowling bislang über den Zauberschüler geschrieben hat - ist es doch in sich geschlossen und zugleich vielschichtiger und spannender als die Vorgänger und die Nachfolger. Düster und komplex in der Handlung, ähnelt Band 4 mehr einem fesselnden Krimi-Thriller als einem Kinderbuch. Auch wenn der Bestseller viel Potential für ein spannendes und langes Videospiel bietet, ist eine (kindgerechte) Spielumsetzung des Buches sicherlich alles andere als leicht - aber nicht unmöglich, wie Electronic Arts mit dem jetzt erschienen gleichnamigen Spiel zeigt. Fragt sich nur, ob die Versoftung des vierten Harry Potter Bandes nicht nur eingefleischten Fans zusagt, sondern auch alle anderen zockenden Muggels überzeugen kann.

    Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Feuerkelch Im Großen und Ganzen der Handlung des Buches folgend, steht das Spiel im Zeichen des Trimagischen Turniers - einem freundschaftlichen Wettstreit zwischen den drei größten europäischen Zaubererschulen Hogwarts, Beauxbatons und Durmstrang. Ein unparteiischer Richter - nämlich der magische Feuerkelch - entscheidet, welche Schüler geeignet sind, für den Ruhm ihrer Schulen anzutreten, wobei diesmal nur volljährige Pennäler kandidieren dürfen. Mysteriöser Weise, da er sich gar nicht beworben hat und zudem noch minderjährig ist, wird Harry Potter als Hogwarts zweitem Vertreter beim Trimagischen Turnier ausgewählt. Um bei diesem gefährlichen Wettbewerb bestehen zu können, muss der junge Zauberer natürlich seine magischen Fertigkeiten verbessern und erweitern. Glücklicherweise stehen im seine zwei besten Freunde Hermine Granger und Ronald Weasley hilfreich zur Seite.

    Verhexte Einstellungen

    Bevor ihr mit dem zaubernden Trio loslegen könnt, müsst ihr zunächst die Sprache bestimmen. Zur Auswahl stehen zwar fünf europäische Sprachen, aber ärgerlicherweise ist Englisch nicht mit dabei. Da die deutsche Version mit immer wiederkehrenden lahmen und manchmal sehr albernen Sprüchen (wie der von Ron: "Och, eine Bohne! Ich mag die Bohnen sehr!" und Hermines Antwort darauf: "Oje, kannst du mal mit deinen Bohnen aufhören Ron?" - und das mitten in einem actionreichen Kampf) alles andere als gelungen ist, wäre ein Vergleich mit der englischen Fassung sehr interessant gewesen. Weitere Einstellungen, die ihr bei der Xbox-Version vornehmen könnt, kann man an zwei Fingern zählen, denn lediglich die Untertitel und die Vibrationsfunktion eures Controllers sind ein- und ausschaltbar. Eine Änderung an der Lautstärke könnt ihr also nicht vornehmen, so dass die an sich ganz gute orchestrale Musik sehr leise im Hintergrund vor sich hindudelt. Schade ist auch, dass eine Wahl des Schwierigkeitsgrads, welcher sehr niedrig ausgefallen ist, nicht möglich ist.

    Viele Aufgaben erwarten euch

    Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Feuerkelch Aufgeteilt in 11 Levels mit diversen Unterebenen, entführt euch das Spiel zu den wichtigsten Schauplätzen aus dem Buch, wobei natürlich einige Orte mit zahlreichen Aufgaben für das Trio gespickt sind, die es in J. K. Rowlings Werk nicht gibt. Beispielsweise im Verbotenen Wald und im Badezimmer des Vertrauensschülers gibt es für Harry, Hermine und Ron so einiges zu tun. Die Aufgaben in den jeweiligen Levels gleichen sich aber so sehr, dass sich nach einer gewissen Spielzeit eine gewisse Eintönigkeit einstellt. Hauptsächlich besteht eure Aufgabe nämlich darin, die sogenannten "trimagischen Schilde" zu sammeln, um die nächsten Ebenen frei zu schalten. Das Erledigen von Nebenaufgaben, wie das Finden von Drachenstatuen, braucht ihr zum Vorankommen im Spiel nicht. Zudem ist das Spiel diesmal recht linear ausgefallen, so dass ihr nicht mal mehr die Möglichkeit habt, den Hogwarts Länderein einen Besuch abzustatten. Ihr könnt im Level "Hogwarts" lediglich das Schulgebäude von außen durchstreifen. Habt ihr ein Level zum ersten Mal abgeschlossen, dann werdet ihr mit einem "trimagischen Schild" belohnt. Aber da meistens mehrere "trimagische Schilder" notwendig sind, um neue Gebiete frei zu schalten, müsst ihr bereits abgeschlossene Level erneut spielen und dort die neu zugänglichen Gebiete besuchen. Ihr bekommt zwar für jeden erfolgreich abgeschlossenen Auftrag einen der Schilde, doch kaum seid ihr am Ziel angekommen, schon werdet ihr aus dem Level heraus- und in das Menü hineinkatapultiert. So müsst ihr also im Spiel mit vielen (und manchmal nicht zu kurz geratenen) Ladezeiten rechnen, bis ihr alle Schilde zusammen habt, um das nächste Gebiet betreten zu können.

    Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Feuerkelch Abweichende Aufgaben als das Sammeln von irgendwelchen Objekten erwarten euch bei "Moodys Herausforderungen". Hier findet man zeitbasierte Mini-Spiele, die nach erfolgreichem Abschluss in Bronze, Silber oder Gold viele Bohnen bescheren. Natürlich sind auch die drei Trimagischen Aufgaben anders gestaltet: eure erste Mission besteht darin, mit Harry dem feuerspeienden Ungarischen Hornschwanz so schnell wie möglich zu entfliehen. Hier könnt ihr lediglich die Flugrichtung leicht beeinflussen, um Hindernissen auszuweichen, die Kraftleiste von Harry durch das Sammeln von roten Bohnen aufzufüllen und dank der blauen Ringe einen Geschwindigkeitsschub zu bekommen, denn die eigentliche Route wird selbständig abgeflogen. Ähnlich verhält es sich auch mit der zweiten Aufgabe, den Schwarzen See so schnell wie möglich durchzuschwimmen, um Ron rechtzeitig zu finden, denn auch hier ist die Route vorgegeben. Der einzige Unterschied ist, dass ihr auf dem Weg zu Ron die vielen Grindelohs mit einem Fluch erledigen müsst. Die dritte Trimagische Aufgabe besteht zwar darin, das Labyrinth so schnell wie möglich zu durchqueren, um als Erster den Trimagischen Pokal in der Mitte zu erreichen, aber auch hier könnt ihr nicht viel falsch machen. Nach einer Weile gelangt ihr zu diesem begehrten Objekt und müsst nur noch die zwei Riesenkreaturen erledigen, bevor auch dieser Level abgeschlossen ist. Keine Spur also von den magischen Aufgaben im Labyrinth, die Harry im Buch absolvieren muss.

    Wo ist die Story abgeblieben?

    Harry Potter und der Feuerkelch Harry Potter und der Feuerkelch Angefangen bei dem Tumult am Zeltplatz bei den Quidditch-Weltmeisterschaften bis hin zum Duell mit Lord Voldemort, bietet die Xbox-Version alle wichtigen Geschehnisse in spielbarer Form. Das ist auch sehr löblich, aber die dazwischen in verzerrtem Comicstil gehaltenen Filmsequenzen, die euch die Hintergrundgeschichte näher bringen sollen, sind zwar optisch gut gelungen (vor allem die Schlussszene kann überzeugen), aber inhaltlich lückenhaft. Die Filmabschnitte sind nämlich meistens so kurz gehalten, dass Nichtkenner der Bücher Probleme haben werden, die Story vollständig zu verstehen. Beispielsweise erfahrt ihr im Spiel nicht, wie und warum Harry als vierter Teilnehmer am Trimagischen Turnier gewählt wurde. Es mag sein, dass die Fangemeinschaft des zaubernden Waisen sehr groß ist, so dass viele, die sich das Spiel kaufen, die Geschichten in- und auswendig kennen. Dennoch wäre es wünschenswert gewesen, wenn EA die inhaltlichen Kenntnisse nicht vorausgesetzt, sondern diese logisch wiedergegeben hätte - etwas ausführlichere Filmsequenzen hätten hier leicht Abhilfe geschafft.

  • Harry Potter und der Feuerkelch
    Harry Potter und der Feuerkelch
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    09.11.2005
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990512
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Feuerkelch im Gamezone-Test
Kann das neue Potter-Spiel neben den eingefleischten Fans auch zockende Muggels überzeugen?
http://www.gamezone.de/Harry-Potter-und-der-Feuerkelch-Spiel-5533/Tests/Harry-Potter-und-der-Feuerkelch-im-Gamezone-Test-990512/
14.11.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/11/harrypotter_feuerkelch_35_120713110022.jpg
tests