Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Harry Potter und der Halbblutprinz im Gamezone-Test

    Harry möchte zum sechsten Mal die Muggels mit seinem Charme verzaubern. Gelingt dies erneut?


    In einer Woche ist es soweit - Warner Bros. bringt endlich den sechsten Streifen der Harry Potter Reihe in die Kinos. Einmal mehr werden sich Daniel Radcliffe, Rupert Grint sowie Emma Watson in den Rollen von Harry, Ron und Hermine eine Schlacht gegen Todesser und den dunklen Lord Voldemort liefern. Eines steht schon vor dem offiziellen Kinostart fest: Dieser Film wird die Kassen klingeln lassen und seine Kosten mehrfach einspielen sowie wieder unendliche Massen ins Kino locken. Dank der Verschiebung des Filmes um etwa ein halbes Jahr hatte EA nun reichlich Zeit, ihre Videospieladaption bis ins letzte Detail auszufeilen, doch stellt sich natürlich die Frage, ob dies tatsächlich gelungen ist? Wir schwangen für euch den Zauberstab und mogelten uns durch den Unterricht von Hogwarts. Das Resultat unserer Abschlussprüfungen lest ihr im Folgendem.

    Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und der Halbblutprinz Das Videospiel basiert auf dem Film, letzten Endes aber auf der Romanvorlage von J. K. Rowling, die mit ihrer Potter-Serie einen glückseligen Volltreffer gelandet hat. Harry befindet sich in seinem sechsten Schuljahr in Hogwarts, der Schule für Zauberei und Hexerei. Doch anstatt sich ernsthaft Gedanken bezüglich der Noten zu machen, schnüffelt er lieber wieder seinen Mitschülern allen voran Draco hinterher. In ihm sieht der "Auserwählte" Potter einen Todesser - sprich ein Gefolgsmann und Diener von Lord Voldemort. Außerdem steckt Harrys Ausflug mit seinen Freunden ins Ministerium für Zauberei aus dem fünften Teil noch tief in den Gedanken aller Zauberer und Hexen. Der dunkle Lord ist tatsächlich zurück und einmal mehr könnte ein blutiger Kampf auf Leben und Tod entfachen. Alles spricht dafür, denn selbst die Muggel (normale Menschen ohne zauberische Fähigkeiten) kommen mittlerweile nicht mehr umhin, der Gefahr zu entgehen, obwohl sie von der Zauberwelt nichts wissen und vom Zauberministerium möglichst gut geschützt werden.

    Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und der Halbblutprinz Das Spiel startet mit einem kurzen Intermezzo nach den Schulferien im Garten der Weasleys, wo ihr zusammen mit Harry euren ersten Besenritt überlebt und ein paar Zauber sprecht. Das Miniaturtutorial führt euch in die eher weniger komplexe Handhabe ein, anschließend sorgen ein paar Videos für den geschichtlichen Hintergrund, bis Harry endlich auf dem Grund der Schule steht und auf eigener Faust das weitläufige Gelände unsicher macht. Wer EA's Vorgänger zu "Harry Potter und der Orden der Phönix" kennt, wird sich in der ausufernden Burg sofort zurecht finden. Denn über die Sommerferien und seit dem letzten Spiel hat sich kaum etwas getan, sieht man von einigen abgespeckten Territorien mal ab, und so erreicht ihr nach wie vor über das große Treppenhaus alle Etagen, die unterschiedlichen Klassenräume und könnt euch über einige holprige Wege zum Quidditch Feld begeben bzw. das Bootshaus besichtigen. Abkürzen finden sich hinter Portraits, doch deren Geheimnisse sind extrem schnell gelüftet und stellen absolut keine Herausforderung dar. Und natürlich darf auch Haggrids Hütte nicht fehlen, obwohl sich der Halbriese persönlich etwas rar macht und nur innerhalb der Videos zu sehen ist.

    Zurück in der Heimat

    Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und der Halbblutprinz Die zahlreichen Burggeheimnisse scheinen aber seit dem letzten Spiel vollkommen gelüftet zu sein, denn allzu viele Rätsel und Aufgaben warten leider nicht mehr auf den Spieler. Manch Fallgitter muss noch mit einem Zauber geöffnet werden, aber ansonsten rauchen die Köpfe eher weniger. In "Harry Potter und der Halbblutprinz" finden sich stattdessen 150 Wappen teils offensichtlich auf dem Weg, teils in Nischen oder hinter einigen Gegenständen versteckt. Mit dem Zauberstab lassen sich zudem Miniwappen aus einigen Objekten herauskitzeln. Fleißige Naturen schalten mit ihrer Wappensammlung einige Boni, Charaktere für die (Multiplayer-)Minispiele und ähnliches frei - die einzig wirkliche Motivation, all diese Silberlinge aber tatsächlich zu finden, dürften auf der Xbox 360 und Playstation 3 die Erfolge für das Userkonto sein. Ebenso die Medaillen, die es für besondere Leistungen in den verschiedenen Disziplinen wie Zaubertränke brauen, Duellieren und dem Quidditch Sport gibt.

    Harry Potter und der Halbblutprinz Harry Potter und der Halbblutprinz Präsentationstechnisch macht der Titel auf jeden Fall wieder einen recht ordentlichen Eindruck. Viele Details wie die sich bewegenden Bilder im Treppenhaus, herumfliegende Briefeulen, aus den Filmen bekannten Schauplätzen und mit zahlreichen Büchern und Objekten voll gestopfte Klassenzimmer erfreuen das Spielerherz. Auch auf den schwachbrüstigen Konsolen wie der Playstation 2 und Nintendo Wii kommt dies durchaus zur Geltung, obwohl dort die Aussichten eher unscharf und schwammig sind - ist halt keine HD-Optik. Die Wii neigt zudem gelegentlich zum Schluckauf und bietet komischerweise ein weniger flüssiges Bild als die arg betagte PS2. Die Schule Hogwarts kann zudem wieder völlig frei von jeglichem Zwang erkundet werden und würde daher eine ausufernde Spielwiese für Entdeckernaturen offerieren. Doch leider - und dies ist eines der KO-Kriterien des Spiels - gibt es außer für Fans herrlich nachgestellte Schauplätze nicht wirklich viel zu sehen und auch die Mitschüler und Professoren können uns nicht wirklich unterhalten. Entweder schwafeln diese einen automatisch mit einem kurzen Spruch von der Seite an, oder bleiben völlig stumm. Einzig allein Begleitpersonen melden sich zu Worte, doch deren immer wieder kehrenden Sprüche gehen alsbald ziemlich auf die Nerven. Eine richtige Konversation kann nur in seltenen Fällen - dann aber meist Missionsbezogen - auf eigene Faust initiiert werden. Sehr schade, denn irgendwie vermisst man ungemein den täglichen Umgang mit Freunden und Bekannten sowie verfeindeten Naturen.

  • Harry Potter und der Halbblutprinz
    Harry Potter und der Halbblutprinz
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    02.07.2009

    Aktuelles zu Harry Potter und der Halbblutprinz

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1019676
Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und der Halbblutprinz im Gamezone-Test
Harry möchte zum sechsten Mal die Muggels mit seinem Charme verzaubern. Gelingt dies erneut?
http://www.gamezone.de/Harry-Potter-und-der-Halbblutprinz-Spiel-5536/Tests/Harry-Potter-und-der-Halbblutprinz-im-Gamezone-Test-1019676/
09.07.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/05/HPHBPwiiCRNquidditch_120531143944.jpg
tests