Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens: besser als gedacht - Leser-Test von agony

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens: besser als gedacht - Leser-Test von agony Kaum jemand wird die Figur aus J. K. Rowlings Büchern nicht kennen: Harry Potter. Der kleine Magier mit der großen Brille verzaubert besonders die Kids, aber auch Erwachsene verfallen der Phantasie der britischen Autorin. Es ist aber auch ein wunderbares Phänomen, wenn die Kids freiwillig Bücher lesen und so kann man nur hoffen, dass es noch ein paar Fortsetzungen dieser Lektüre geben wird.

    Für alle, die Harry Potter nicht kennen sollten, gibt es nun noch mal eine kurze Zusammenfassung des 2. Teils: Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Der kleine Zauberer kann es nicht erwarten, sein 2. Schuljahr auf Hogwarts- Schule für Hexerei zu beginnen. Doch bevor er aufbrechen kann, taucht eines Nachts ein seltsames Wesen in seinem Zimmer auf und warnt ihn vor schrecklichen Dingen, die Harry erwarten, wenn er dorthin zurückkehrt. Leider bewahrheitet sich dieser Blick in die Zukunft, denn seltsame Ereignisse nehmen ihren Lauf. Nur wer steckt dahinter, etwa Draco Malfoy, der Erzfeind Potters oder Hagrid, der Wächter der Schlüssel und Ländereien von Hogwarts? Nun muss sich Harry mit Hilfe seiner beiden besten Freunde Ron und Hermine aufmachen, um das Geheimnis zu lüften.

    Das hübsche Intro zeigt Harrys und Rons abenteuerlichen Flug mit dem Auto von Rons Vater, das sie nach Hogwarts bringt und dort in einem verzauberten Baum namens "Peitschende Weide" stecken bleibt. Nun beginnt das Tutorial, welches wichtige Tipps zu Springen, ersten Zaubern oder Klettern gibt. Nachdem man Ron aus dem Baum gerettet hat, zeigt dieser einem kurz die Schule und führt Harry dann zum Schlafsaal, wo man auch auf Hermine trifft.
    Aus der 3rd-Person-Ansicht steuert man den kleinen Helden durch die Zauberschule, nimmt Herausforderungen an, um neu gelernte Zauber zu verbessern, sammelt Gold-, Silber- und Bronzekarten und trifft in den unterirdischen Gängen der Kellergewölbe immer wieder auf gemeine Gegner.

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens bietet ein schönes 3D-Jump&Run - Abenteuer, das durch seinen Einfallsreichtum glänzt. Immer wieder bekommt der kleine Magier die Gelegenheit, Zaubersprüche zu lernen, um sie dann in einer Herausforderung, die vom jeweiligen Lehrer gestellt wird, anwenden zu können. Diese Aufgaben zielen darauf, den eben erlernten Zauber anzuwenden, fiese Feinde wie Feuerkrabben, riesige Schnecken, Gnome, Spinnen oder Stachelpflanzen zu bekämpfen, ein paar Schalter zu betätigen, Bildkarten und Bohnen zu sammeln. Dies geschieht mit einer Art Übung. Das Symbol zum passenden Spruch erscheint. Mit einem Minizauberstab muss man nun der Reihenfolge nach, bestimmte Pfeile treffen, die immer in andere Richtungen weisen. Hat man dies geschafft, so bekommt man einen neuen Zauber.

    Die Zaubersprüche werden am jeweiligen Objekt automatisch angewendet und mit der Maus ausgeführt. Hält man die Maustaste gedrückt, erkennt man an den Funken das anvisierte Ziel. Allerdings muss Harry den jeweiligen Zauberspruch kennen, mit dem er Objekte oder Gegner treffen will. So gibt es Flippendo, der Gegenstände oder Gegner zurückschleudert, Alohomora, welcher Kisten oder verborgene Spalten öffnet oder mit Lumos bringt man versteckte Wege ans Licht. Gewinnt man die Herausforderung, in der man immer kleine Sterne sammelt, die Hauspunkte für Gryffindor bedeuten und einen großen Stern, zur Vollendung der Aufgabe, so hat man die Möglichkeit bei der Hauspokalverleihung, die viermal jährlich stattfindet, in den Bohnen-Bonusraum zu gelangen. Dort findet man unter anderem Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen. Mit diesen seltsamen Dingern kann man mit den Schülern in Hogwarts Tauschgeschäfte führen und dafür Zutaten für den Mega Powertrank, Bildkarten oder Quidditch-Zubehör bekommen.

  • Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Know Wonder
    Release
    15.11.2002
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998553
Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Harry Potter und die Kammer des Schreckens: besser als gedacht - Leser-Test von agony
http://www.gamezone.de/Harry-Potter-und-die-Kammer-des-Schreckens-Spiel-5543/Lesertests/Harry-Potter-und-die-Kammer-des-Schreckens-besser-als-gedacht-Leser-Test-von-agony-998553/
21.07.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/11/pcsnap00943.jpg
lesertests