Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Heroes of Might & Magic 5 (PC)

Release:
16.11.2009
Genre:
Strategie
Publisher:
Ubisoft
Übersicht News(40) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Heroes of Might & Magic 5 im Gamezone-Test

23.05.2006 15:00 Uhr
|
Neu
|
Neue Prachtgrafik, klassisches Gameplay: Kann die einstige Kultserie auch heute noch voll und ganz überzeugen?

Nachdem die Firma 3DO vor drei Jahren pleite ging und damit leider auch das renommierte Entwicklungsstudio von "Heroes of Might & Magic" schließen musste, wurde es still um die traditionsreiche Serie. Doch Ubisoft sicherte sich die Rechte am kultigen Taktik-Epos und beauftragte Nival Interactive mit der Entwicklung eines würdigen Nachfolgers. Da sich das russische Entwicklerstudio bereits mit dem hervorragenden "Etherlords" einen Namen in der Branche gemacht hat, ist es geradezu prädestiniert die hohen Erwartungen der Serienfans zu erfüllen. Wir haben die letzten Tage und Nächte mit "Heroes of Might and Magic V" verbracht und verraten euch alles zur ambitionierten Serien-Renaissance im ausführlichen Test.

Heroes of Might & Magic 5 Heroes of Might & Magic 5 [Quelle: ] In einem aufwendig produzierten Rendervideo wird euch die Hintergrundgeschichte des Spiels näher gebracht: Als das Greifenimperium feierlich die Hochzeit von Kaiser Nicolai und seiner geliebten Isabel zelebrieren will, werden die Feierlichkeiten von einem überraschenden Angriff der Dämonenarmee unterbrochen. Das junge Brautpaar wird im Kampfgetümmel voneinander getrennt und Isabel muss ins Exil fliehen, um vor den Gefahren des neuen Krieges sicher zu sein. Doch in der jungen Monarchin steckt eine echte Kämpfernatur und sie macht sich auf den Weg, um ihren geliebten Nicolai im aussichtslosen Kampf gegen die Armee des Dämonenherrschers zu unterstützen. Im Laufe der sechsteiligen Kampagne erlebt ihr nicht nur das Schicksal des Imperiums, sondern es stehen noch fünf weitere, nahezu eigenständige Geschichten auf dem Programm: Nach den Dämonen dürft ihr eure taktischen Fähigkeiten auch noch mit den Nekromanten, den Waldläufern, als Hexenmeister und mit den Zauberern in jeweils fünf umfangreichen Missionen unter Beweis stellen. Die Story wird vor und auch während den Missionen in Form von aufwendigen Zwischensequenzen vorangetrieben. Dabei überzeugen neben der liebevoll animierten Ingame-Grafik vor allem die hervorragenden deutschen Sprecher der Charaktere.

Achtung Suchtgefahr: Das Gameplay

Heroes of Might & Magic 5 Heroes of Might & Magic 5 [Quelle: ] Spielerisch ist man glücklicherweise den preisgekrönten Vorgängern treu geblieben. Nach gezielten Umfragen unter den Fans der Serie haben sich die Entwickler schließlich dazu entschieden, sich größtenteils an "Heroes of Might and Magic III" zu orientieren. Eine gute Entscheidung, denn somit wurden ein paar unschöne Probleme des vierten Teils ausgebügelt, bewährte Elemente wieder eingeführt und gleichzeitig unnötiger Gameplay-Ballast über Bord geworfen. Das Spiel stellt somit treue Fans zufrieden, ermöglicht aber dank entschlackter Spielmechanik und einem hervorragend ins Spiel integrierten Tutorial auch Neulingen einen leichten Einstieg. Wie gewohnt gliedert sich der Spielablauf in zwei elementare Bestandteile: Jedes Abenteuer beginnt grundsätzlich damit, dass ihr euren Helden über eine liebevoll ausgearbeitete Weltkarte dirigiert, auf der sich neben jeder Menge Gold auch viele Rohstoffe, diverse Erfahrungs-Upgrades und magische Gegenstände finden lassen. Das Ganze läuft natürlich rundenbasiert zwischen euch und den vom Computer gesteuerten Gegnern ab, wobei sieben Runden eine virtuelle Woche darstellen. Die kunterbunte und endlich vollständig in 3D gehaltene Spielwelt lädt mehr denn je zu ausgedehnten Sammeltouren der oftmals recht knifflig versteckten Schätze ein. Denn die besonders erstrebenswerten Gegenstände werden natürlich von einem dicken Gegner bewacht, was uns direkt zum zweiten Standbein des Taktik-Rollenspiels bringt: Den ebenfalls rundenbasiert ablaufenden Kämpfen.

Heroes of Might & Magic 5 Heroes of Might & Magic 5 [Quelle: ] Sobald ihr auf einen Gegner trefft, schaltet das Spiel in eine detaillierte Kampfarena um, auf der eure eigene Armee und die des Gegners ähnlich wie auf einem Schachbrett aufgestellt sind - je mehr Einheiten am Kampf teilnehmen, umso größer wird das Spielfeld. Jede Einheit hat natürlich besondere Vor- und Nachteile und die Kunst des Spiels liegt darin, dies zu analysieren und taktisch klug auszunutzen. So gibt es besonders effektive Nahkämpfer, welche zwar eine gute Abwehr gegen physische Angriffe haben, im Kampf gegen einen Magier aber sofort den Kürzeren ziehen. Neben vier verschiedenen Magiearten kommen schließlich auch noch die Unterschiede zwischen Nah- und Fernkämpfern zum tragen, was dem ganzen einen zusätzlichen Taktik-Schub verleiht. Zu Beginn des Spiels ist es aber auch sehr häufig möglich, einfach die stärkste Einheit auf den Gegner zu hetzen und damit ohne Probleme zu gewinnen - für Einsteiger die wohl sicherste Lösung. Der titelgebende Held nimmt in "Heroes V" übrigens nicht mehr direkt an der Schlacht teil, sondern steht in letzter Reihe hinter seiner Armee und unterstützt diese mit Zaubersprüchen oder einem anfangs noch wenig effektiven Angriff. Wer seinen Heroen allerdings mit den richtigen Gegenständen und Zaubern ausstaffiert, hat es oftmals um einiges leichter, da sich die 40 verschiedenen Hexereien und knapp 200 Fertigkeiten sehr entscheidend auf den Ausgang der Schlacht auswirken können. Aber nicht nur der Held, auch viele der Einheiten dürfen neben einem Standard-Angriff auch auf besonders effektive Spezialfähigkeiten oder Magie zurückgreifen - dafür sind diese aber vergleichsweise zeitaufwändig oder verbrauchen eine ordentliche Menge Mana. Der rundenbasierte Ablauf der Kämpfe wurde im fünften Teil der Serie leicht abgewandelt: Ab sofort laufen eure Aktionen und die des Gegners nicht mehr strikt abwechselnd ab, da die Reihenfolge durch den Charakterwert "Initiative" beeinflusst wird. Durch spezielle Zauber kann man diesen abermals erhöhen und somit ist man wesentlich schneller wieder an der Reihe - ein kleiner, aber sehr entscheidender Unterschied.

Ein nach wie vor fesselnder Genremix

Heroes of Might & Magic 5 Heroes of Might & Magic 5 [Quelle: ] Zu den oftmals sehr zeitintensiven Reisen über die Weltkarte und den unzähligen Kämpfen gesellen sich natürlich noch typische Rollenspiel-Elemente, welche der Serie schon immer die entscheidende Portion Spieltiefe verliehen haben. Jeder Kampf und jede Schatzkiste auf der Weltkarte bringen eurem Helden wichtige Erfahrungspunkte ein, was früher oder später zu einem Stufenaufstieg führt. Dann habt ihr die Wahl aus einer Fülle verschiedenster Skills und Abilities (Fertigkeiten und Befähigungen), welche sich ganz unterschiedlich auf den Rest des Abenteuers auswirken können. Ein meisterliches Können von Lichtmagie ermöglicht beispielsweise besonders wirksame Unterstützungszauber, während ein ausgeprägter Angriffswert entscheidende Vorteile und Spezialmanöver im Nah- und Fernkampf verschafft. Außerdem kann der Held mit einer ganzen Reihe äußerst praktischer Artefakte ausgerüstet werden, welche sich ebenfalls auf seine Attribute und Befähigungen auswirken können.

- -
Moderation
23.05.2006 15:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar