Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Herzog Zwei: Commander AJ on the road! - Leser-Test von RAMS-es

    Herzog Zwei: Commander AJ on the road! - Leser-Test von RAMS-es Fast genau vierzehn Jahre ist es jetzt her, daß ich mir in Hong Kong als Mitbringsel ein japanisches Genesis gekauft habe. Die Auswahl an Modulen war damals recht eingeschränkt und so habe ich mich für ein Spiel mit dem schönen Namen HERZOG ZWEI entschieden. Dieses Spiel gehört auch heute noch zu den besten Programmen, die jemals auf dem Genesis bzw. Mega Drive erschienen sind. Der Grund für meine Entscheidung war nicht das kantonesische Gebrabbel des Verkäufers, sondern die Tatsache, dass mir der Vorgänger bereits bekannt war. HERZOG EINS erschien auf meinen Liebling MSX, was lag also näher als den Nachfolger zu wählen. Um was geht es eigentlich bei HERZOG ZWEI aus dem Hause Techno Soft?

    Wenn es das Genre Echtzeit Strategie damals schon gegeben hätte, dann wäre diese Beschreibung absolut zutreffend. Bei HERZOG ZWEI handelt es sich außerdem noch, um eine hervorragende Spielart des Genres. Zu zweit macht HERZOG ZWEI richtig Laune. Kein Spiel war in meinem Internat so beliebt wie dieses, außer vielleicht SUPER MARIO KART. Jetzt aber zu eigentlich Handlung. Leider habe ich die Vorgeschichte komplett vergessen und bin jetzt zu faul die japanische Anleitung durchzulesen. Das spielt aber auch keine Rolle den das Programm lässt sich ohne Kenntnisse in Kanjis, Hiragana oder Katana spielen. Vielmehr braucht man eine Menge Spielwitz und Pfiffigkeit.

    Wie wir es von einige japanischen Spielen gewöhnt sind, sollte wir uns nicht von den deutschen Wortfetzen irritieren lassen. HERZOG ZWEI versetzt uns in eine futuristische Welt in der ein erbitterter Krieg zwischen zwei Mächten tobt. Das Spiel erlaubt uns entweder gegen einen menschlichen Spieler auf einer der zahlreichen unterschiedlichen Karten anzutreten oder der CPU Mores zu lehren. Der Tutorial Modus erlaubt uns, uns mit den Geheimnissen der Steuerung vertraut zu machen. Gegen den Computer gibt es eine Kampagne, die sich aus acht Missionen mit jeweils vier Szenarien zusammensetzt. Nach jeder erfolgreichen Schlacht erhält man ein Passwort, damit man später weitermachen kann. Im Gegensatz zu vielen damaligen Spiele haben die Entwickler von Techno Soft bei HERZOG II im Zweispieler Modus auf einen gesplitteten Bildschirm gesetzt, so daß beide Spieler gleichzeitig agieren können, also wesentlich mehr Spielspaß aufkommt. Gegen die Konsole hat man die Wahl zwischen einem zweigeteilten Schirm oder der vollen Bildschirmfläche.

    Zu Beginn jedes Szenarios verfügt man über ein Hauptquartier und eine Art Raumtransporter, der sich komfortabel mit dem Joypad steuern läßt. Mit dem B Button kann man die Bordkanone betätigen und mit A verwandelt unseren Gleiter in einen Roboter, der deutlich langsamer zu Bewegen ist. Außerdem kann man in dieser Form nicht Flüsse, Seen oder Lava überqueren, dazu muß man sich wieder verwandeln. Mit Button C gelangt man in das Statusfenster, dem eigentlichen Herzstück des Spiels. Neben einem Radar für den Nah- und Fernbereich sowie eine Anzeige für den momentane Stand der Kriegskasse. Außerdem findet sich das Auswahlmenü für die unterschiedlichen Waffensysteme und Einheiten, wie zum Beispiel Panzerbatalionen, Artillerie, Raketenabwehr und motorisierte und einfache Infanterie. Mit dem Steuerkreuz kann man die gewünschte Waffengattung auswählen. Des weiteren muß der Einheit aus sieben unterschiedlichen Taktiken noch den gewünschten Befehl geben. Diesen Befehl, der von der Verteidigung der Basis über Pattroulieren bis zur Einnahme der nächsten Basis reichen kann, wird dann automatisch von der Einheit im weiteren Spielverlauf ausgeführt. Vorraussetzung ist allerdings genug Geld in der Kasse. Dann wird in der Basis fleißig gewerkelt. Wenn die Produktion abgeschlossen ist leuchtet das Zentrum des Heimatbasis auf. Dann braucht man nur noch die Einheit platzieren. Dazu muß man im Gleitermodus über die Basis fliegen und mittels A die Truppen in den Frachtraum laden und fliegt an die gewünschte Position und entlädt wieder mit A.

  • Herzog Zwei
    Herzog Zwei
    Publisher
    Sega
    Developer
    Sega

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Shining Force 2 Release: Shining Force 2 Sega , Sonic Team
    Cover Packshot von Megalomania Release: Megalomania Virgin Interactive
    Cover Packshot von Shining Force Release: Shining Force Sega , Sonic Team
    Cover Packshot von Populous Release: Populous Sega , Bullfrog
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998269
Herzog Zwei
Herzog Zwei: Commander AJ on the road! - Leser-Test von RAMS-es
http://www.gamezone.de/Herzog-Zwei-Classic-6120/Lesertests/Herzog-Zwei-Commander-AJ-on-the-road-Leser-Test-von-RAMS-es-998269/
07.05.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/10/Herzog_Zwei__gS_.jpg
lesertests