Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hitman 2: Silent Assassin - Die Killer-Glatze kommt nicht zur Ruhe - Leser-Test von BigJim

    Hitman 2: Silent Assassin - Die Killer-Glatze kommt nicht zur Ruhe - Leser-Test von BigJim Nach den aufregenden Einsätzen des ersten Teils wollte sich Hitman alias "Agent 47" eigentlich zur Ruhe setzen. Der konvertierte Ex-Killer hat dazu ein beschauliches Plätzchen gewählt: Ein abgelegenes Kloster, irgendwo in Sizilien, wo er fortan ein gewaltfreies Leben als Gärtner zu pflegen beliebt. Leider hält der Frieden nicht lange. Hitmans Arbeitgeber, ein alter Pater und frommer Ratgeber seines kahlköpfigen Schützlings, wird von der Mafia entführt. Hitman soll eine hohe Summe Lösegeld zahlen, ist aber gerade nicht flüssig. Also ist er gezwungen, wieder seinen früheren Job als Profi-Killer aufzunehmen. "Die Agentur" hat auch sofort Aufträge für ihn. Und sie bezahlt gut.

    Hitman kommt in SILENT ASSASSIN viel rum. Seine Einsätze führen ihn neben Sizilien nach St. Petersburg, Japan, Malaysia, Nuristan und Indien. Technisch hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht viel getan. Die Grafik erscheint immer noch etwas verwaschen und die Steuerung unhandlich. Dafür sind die Missionen sehr abwechselungsreich. Davon gibt es in HITMAN 2 insgesamt einundzwanzig, allerdings von sehr unterschiedlicher Dauer. Für bestimmte Einsätze benötigt man nur 5-10 Minuten, andere dagegen nehmen auch schon mal eine knappe Stunde in Anspruch. Eine akzeptable Spielzeit (ca. 15 Stunden) ist aber in jedem Fall garantiert. Da sich meist mehrere Lösungswege eröffnen, verfügt dieses Action-Adventure, in welchem wir "Agent 47" aus der Verfolgerperspektive steuern, zweifellos über einen hohen Wiederspielwert. Die Balance stimmt.; drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade (0-7 Speicherpunkte pro Level) werden sowohl Anfängern als auch Profi-Spielern gerecht.

    Unser erster Auftrag führt die Killer-Glatze in die schwer bewachte Villa eines Mafia-Bosses. Den sollen wir umlegen. Was liegt also näher, als sich als Postbote oder Milchmann verkleidet unbemerkt auf das Grundstück zu schleichen. Die dafür benötigte Kleidung nehmen wir von eben jenen Personen, die regelmäßig das Domizil des Mafia-Chefs beliefern. Wie in allen Folgen der Hitman-Serie kommt der Tarnung und dem Verkleiden eine entscheidende Bedeutung zu. Der Hitman schlüpft stets in verschiedene Rollen, passt sich äußerlich dem jeweiligen Umfeld an. Töten muß man Unschuldige dabei nicht. Agent 47 besitzt eine Fläschchen Chloroform. Damit lassen sich die Beteiligten vorübergehend ins Reich der Träume schicken. Nur verstecken sollte man sie gut. Werden ihre Körper entdeckt, fliegt unsere Tarnung schnell auf und die Schurken lösen Alarm aus.

    Zur Standard-Ausstattung des Hitman gehört eine jederzeit per M-Taste abrufbare Lagekarte, die der Orientierung vor Ort dient. Ferner ein Dietrich (um Schlösser zu knacken). In zahlreichen Missionen kommen zudem Fernglas und Nachtsichtgerät zum Einsatz. Zuletzt dürfen natürlich nicht die obligatorischen Silver-Ballers und - wichtig fürs lautlose Töten - des Profi-Killers legendäre Klaviersaite unerwähnt bleiben. Zwischen den Missionen rüstet sich der Hitman mit neuen, überwiegend von Feinden erbeuteten Waffen aus. Die Auswahl nimmt mit zunehmendem Spielfortschritt immer weiter zu und umfasst ein breites Sortiment an Handfeuerwaffen. Auch Sprengstoffe sind vertreten.

    Interessant ist die Handlungsfreiheit. Agent 47 ist nicht nur ein Meister der Verwandlung, sondern in erster Linie Meuchelmörder. Als solcher beherrscht er alle heimtückischen Tricks, wenn es darum geht, Zielpersonen ins Jenseits zu befördern. Der Gebrauch von kalibrigem Werkzeug ist in bestimmmten Situationen gar nicht erforderlich, ja nicht einmal wünschenswert. Denn nach jedem Einsatz erhält Hitman eine Bewertung (Profikiller, Massenmörder, lautloser Schatten usw.), die umso höher ausfällt, desto "eleganter" (= geräusch- und gewaltloser) die vorangegangene Aktion abgelaufen ist. Allein schon aus diesem Grund kann es sinnvoller sein, beispielsweise das Abendessen des Gegners zu vergiften, anstatt ihn samt Leibwächter mit einer ganzen Salve aus dem Magazin einer Maschinenpistole vom Esszimmertisch zu fegen.

    Fazit:
    SILENT ASSASSIN ist ein typischer HITMAN, zugeschnitten auf den virtuellen Profi-Killer, der spielerische Handlungsfreiheit schätzt und auch mal mehrere Lösungswege ausprobieren möchte. Die grafischen und bedientechnischen Mängel drücken jedoch die Gesamtwertung.

    Negative Aspekte:
    maue Grafik, fummelige Steuerung

    Positive Aspekte:
    Handlungsfreiheit, spannende Missionen, Story, interessante Charaktere, Musik

    Infos zur Spielzeit:
    BigJim hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Hitman 2: Silent Assassin
    Hitman 2: Silent Assassin
    Publisher
    Eidos
    Developer
    IO Interactive
    Release
    04.10.2002

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1004885
Hitman 2: Silent Assassin
Hitman 2: Silent Assassin - Die Killer-Glatze kommt nicht zur Ruhe - Leser-Test von BigJim
http://www.gamezone.de/Hitman-2-Silent-Assassin-Spiel-6335/Lesertests/Hitman-2-Silent-Assassin-Die-Killer-Glatze-kommt-nicht-zur-Ruhe-Leser-Test-von-BigJim-1004885/
16.08.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/10/pcsnap00552.jpg
lesertests