Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Homeworld 2: Schön und schwer - Leser-Test von CONQUEROR

    Homeworld 2: Schön und schwer - Leser-Test von CONQUEROR Unsere mächtige Armada durchpflügt majestätisch das All, Schlachtschiff an Schlachtschiff, Kreuzer an Kreuzer, Jägerstaffel an Jägerstaffel. In der Mitte dieser eindrucksvollen Formation schwebt unser Mutterschiff, Basis all unserer Aktionen, Fabrik, Werkstatt und Forschungslabor in einem. Wir denken uns nichts böses, sind wir doch gut gerüstet und zum Kampf jederzeit bereit. Da öffnet sich plötzlich ein Wurmloch und eine Welle von Feinden ergießt sich über unsere Flotte. Sofort sind wir klar zum Gefecht, mächtige Geschütze werden auf den Schiffen Richtung Gegner gedreht, Torpedos scharfgemacht und Welle um Welle unserer eigenen Jäger kreischt heran, um sich um die gegnerischen Bomber zu kümmern. Der Plan geht zunächst auf, doch obwohl nahezu die Hälfte der feindlichen Armada zu Weltraumschrott geschossen wird, kommt der Rest doch in Reichweite. Ein wilder Kampf entbrennt, der noch härter wird, als zusätzliche Schiffe des Opponenten eintreffen. Mit aller Kraft und dem Verlust von mehr als der Hälfte unserer Flotte, schießen wir endlich das letzte Feindliche Schiff zu klump. Aufatmen, Siegesfreude, das Szenario ist geschafft - doch was ist das?
    Zu Beginn des nächsten Szenarios stehen wir einer feindlichen Übermacht gegenüber, gegen die wir ganz schön alt aussehen. Eine Viertelstunde später dann: Game Over Frust, Ärger, Enttäuschung...

    So erleben sie einen Großteil der Zeit im neuen Weltraum-3D-Strategiespiel Homeworld 2. Wo der Vorgänger schon keine leichte Arbeit war, sprengt der Nachfolger nun die Grenze zum totalen Profispiel. Wenn sie ihre Flotte nicht 100%ig perfekt managen, kommen sie in eine Sackgasse und das Spiel endet abrupt. Wieder geht es darum, erst einmal Ressourcen zu sammeln (mit Ernteschiffen), um diese dann für Forschung und Erweiterung der Flotte zu verwenden. Dabei steht ihnen wieder eine Vielzahl von Raumern zur Verfügung, vom Jäger bis zum Dreadnought. Ihr Mutterschiff dient, wie bereits erwähnt und schon im Vorgänger gesehen, als mobile Basis, in der sie nicht nur Schiffe bauen oder reparieren, sondern auch Forschen und Ressourcen lagern.
    Ist ein Szenario geschafft, nehmen sie ihre gesamte Flotte mit ins nächste. Dies ist von immenser Wichtigkeit, denn ohne schlagkräftige Flotte sind sie in den meisten Szenarios schon am Anfang aufgeschmissen. Dies führt dazu, dass man verlustreiche Kämpfe oft neu lädt, um glimpfliche davonzukommen. Das nervt allerdings mit der Zeit und bringt jede Menge der oben erwähnten Frustmomente mit sich. Auch hier hat es wieder keinen Sinn, nur auf einen Schiffstyp zu setzen. Schnellen Bomber manövieren Schlachtschiffe aus, während Korvetten wiederum gegen die kleinen Schwärmer glänzen, bei einer Breitseite der Titanen aber schnell das Zeitliche segnen.

    Homeworld hatte als praktisch erstes Weltraum-Spiel "echte" 3D-Grafik. Der Nachfolger setzt vor allem auf Verbesserungen der Details und Effekte. Homeworld 2 hat die schönste Grafik seit Haegemonia, und wer den Titel kennt, der weiß, das muss wirklich was bedeuten. Die Schiffe sind superbe animiert, die Lichteffekte bombastisch und jede Menge kleiner Details, wie zum Beispiel sich drehende Geschütztürme, sind sichtbar. Der Soundtrack ist ebenfalls wieder gut gelungen und gibt sich atmosphärisch.

    Homeworld 2 ist ein grafisch perfektes, umfangreiches, jedoch leider nur für Profis geeignetes Strategiespiel. Riesige Weltraumgefechte und tolle Atmosphäre belohnen all die, die die Herausforderung annehmen. Neulinge des Genres sollten vielleicht erst einmal den Vorgänger und dessen exzellente Erweiterung ausprobieren, bevor sie sich an dieses Schwergewicht wagen.

    Negative Aspekte:
    Sehr schwer

    Positive Aspekte:
    Spitzen-Grafik, umfangreich

    Infos zur Spielzeit:
    CONQUEROR hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Homeworld 2

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: CONQUEROR
    8.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    10/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    8/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.0/10
    Leserwertung:
     
    Bewerte dieses Spiel!
  • Homeworld 2
    Homeworld 2
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Relic Entertainment
    Release
    26.09.2003
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Constructor Release: Constructor System 3 , System 3
    Cover Packshot von Endless Space 2 Release: Endless Space 2 Sega , Amplitude Studios
    Cover Packshot von Bounty Train Release: Bounty Train
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998849
Homeworld 2
Homeworld 2: Schön und schwer - Leser-Test von CONQUEROR
http://www.gamezone.de/Homeworld-2-Spiel-6459/Lesertests/Homeworld-2-Schoen-und-schwer-Leser-Test-von-CONQUEROR-998849/
18.10.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2003/09/screen_6.jpg
lesertests