Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hot Wheels Velocity X: Kaltstart - Leser-Test von elisaelisa

    Hot Wheels Velocity X: Kaltstart - Leser-Test von elisaelisa In "Hot Wheels Velocity X" für den Gamecube von Nintendo stehen kleine Spielzeugautos aus Metall im Vordergrund, bei dem es ganz und gar nicht realistisch zugeht, wir haben es mit einem Fun-Racer zu tun der auch gar nicht einen solchen Anspruch erheben möchte. Es soll unterhaltsam und actionreich zugehen und wahrscheinlich in erster Linie die jüngeren Videospieler sich angesprochen fühlen sollen. Sehr schrill kommt dieses total übertriebene gewollte Chaos-Rennspiel daher, aber das muss ja nicht unbedingt schlimm sein, dürfte aber allein schon von der Aufmachung her nicht jedem Rennspielfan gefallen. Es handelt sich bei diesem Gamecube-Rennspiel weder um ein richtig schlechtes noch um ein gutes Spiel, trotz der relativ wenigen Rennspiele auf dem GC ist es aber insgesamt zu uninteressant und vor allem wenig langzeitmotivierend.

    Worum geht es in "Hot Wheels Velocity X" eigentlich?

    Unfälle ohne Ende, Explosionen am laufenden Band, ein extrem hohes Tempo und dann auch noch mit vielen Schikanen und Loopings auf den bunten Strecken: vielleicht könnt Ihr Euch jetzt schon halbwegs vorstellen, wie es hier zugeht. Wir befinden uns in einer futuristischen Welt und zwar auf den Straßen von Monument City. Die original Hot-Wheels-Maschinen kommen hier zum Einsatz, na immerhin, wahnsinnig den Spielspaß fördern kann tut dies aber auch nicht. Viele Plasma- und Laserwaffen aus der Cyberwelt kommen zur Anwendung und einige Abkürzungen gilt es zu entdecken. Wer in dem Chaos halbwegs den Überblick behält, freut sich über nützliche Power-Ups, die uns noch stärker machen und damit sozusagen das Salz in der Suppe sind. Knapp dreißig Einsätze erwarten uns in den sechs Welten, in denen wir unentwegt, also ohne Verschnaufpause halsbrecherische Stunts riskieren, um wichtige Extrapunkte zu bekommen. Manch eine Abkürzung entdecken wir eher durch Zufall, während wir durch das Gelände rasen, fliegen oder durch Wände brechen. Auch der Mehrspielermodus fand netterweise eine Berücksichtigung, in Stunt Challenge, Kopf-an-Kopf-Rennen und Battle Mode stürzen wir uns maximal zu viert ins Multiplayer-Geschehen. Eine lange Eingewöhnungsphase ist nicht erforderlich, ruckzuck sind wir mittendrin im doch sehr schrillen Geschehen. Nach wenigen Minuten, ja eigentlich sogar Augenblicken ist auf jeden Fall klar, ob man dieses Spiel mag oder nicht, ich habe so meine Zweifel und denke, dass dieses Rennspiel letztlich nicht ganz überzeugen kann. Neue Autos, Strecken und Waffen lassen sich im weiteren Verlauf freispielen. Ziele der Missionen sind zumeist entweder das Zerstören der gegnerischen Autos, Das Unterbieten einer vorgegebenen Zeit oder das Einsammeln spezieller Symbole. Mehr ist nicht, nein wirklich nicht.

    Wie sieht "Hot Wheels Velocity X" aus und wie hört es sich an?

    Für ein Gamecube-Spiel bestenfalls ganz ordentlich und sogar, wenn man das mag, mit einem eigenwilligen Charme. Knallbunte Schauplätze, viele Spezialeffekte und dafür doch noch erträglich wenig Ruckler der Grafik. Das Leveldesign ist ganz gut gemacht, die vielen Schikanen, Hindernisse und Sprungschanzen meistens sinnvoll angelegt. Die Autos an sich sind besser modelliert, als ich zunächst dachte, die Hintergrundtexturen zwar grundsätzlich okay, aber meilenweit von der Bezeichnung als detailreich entfernt. Manchmal dachte ich jedenfalls schon, dass vieles dann doch nicht so wahnsinnig weit weg von einem guten Nintendo-64-Spiel ist. Vergleicht man dies jedoch mit Rennspielen der Konsolen-Konkurrenz, so hat dieses Zukunftsraserspiel nicht den Hauch einer Chance, erwartet also in diesem Punkt bloß nichts Besonderes hier. Nervige Pop-Ups sind zum Glück selten, allerdings ärgerten mich die Ruckler zwischendurch schon etwas, denn der Gamecube wird durch das hier ja nicht wirklich gefordert. Etwas schlampig programmiert, wenn Ihr mich fragt, doch so wahnsinnig negativ fällt das angesichts der sowieso heftig vorhandenen Action nicht ins Gewicht. Seltsam aber nicht unbedingt abstoßend sieht es mit dem Sound aus. Mag man das belanglose Hintergrundgedudel noch vernachlässigen, so fallen doch die dominanten Motorengeräusche und die fast schon amüsanten Waffengeräusche auf, die den übertriebenen Spielwitz offensichtlich noch mehr unterstreichen sollen. Völlig daneben ist das nicht, wie ich fand, aber jetzt auch nicht unbedingt ein ganz großer Pluspunkt. Klar ist, dass sowohl Grafik als auch Soundkulisse polarisieren: Ihr mögt es oder hasst es, ich glaube nicht, dass es etwas dazwischen gibt. Mir persönlich war es, ganz unabhängig vom Geschmack, zu wenig, denn ich erwarte in diesem Punkt von einem Rennspiel für den Gamecube einfach mehr.

  • Hot Wheels Velocity X
    Hot Wheels Velocity X
    Publisher
    THQ
    Developer
    THQ
    Release
    06.12.2002
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Hot Wheels Velocity X

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Cars Release: Cars THQ , Rainbow Studios
    Cover Packshot von Sonic Riders Release: Sonic Riders Sonic Team
    Cover Packshot von Crash Tag Team Racing Release: Crash Tag Team Racing Vivendi
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1007416
Hot Wheels Velocity X
Hot Wheels Velocity X: Kaltstart - Leser-Test von elisaelisa
http://www.gamezone.de/Hot-Wheels-Velocity-X-Classic-6613/Lesertests/Hot-Wheels-Velocity-X-Kaltstart-Leser-Test-von-elisaelisa-1007416/
20.05.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2002/12/TV2002120616072600.jpg
lesertests