Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • A. Van Buuren - In The Mix: Impressionen aus Köln

    Trotz einer recht frühen Version ihrer DJ-Simulation Armin Van Buuren - In The Mix lud uns Foreign Media Games ein, um auf der gamescom in Köln hinter verschlossenen Türen einen ersten Blick auf des kommende Wii-Spiel zu werfen.

    Fleißige Discogänger und Loveparade Anhänger werden nun mit glasigen Augen vor dem Rechner sitzen, denn Armin Van Buuren ist nicht nur ein Idol vieler Techno/Trance Fans, er wurde schon zweifach zum besten DJ der Welt gekürt. Doch nicht nur darauf kann der Holländer wahrlich stolz sein, mit dem Wii-Spiel wird er als erster DJ mit einem eigenen Videospiel geehrt.

    "Ich bin seit Jahren schon begeisterter Spielefan und natürlich stehe ich auch total auf Musik. Die Musikmix-Technologie hat in den letzten Jahren gigantische Fortschritte gemacht. Man kann heute dank der riesigen Auswahl an Songs und den unterschiedlichsten Effekten sehr viel mehr erreichen, und es macht jetzt noch größeren Spaß, das Publikum zu begeistern, auf eine musikalische Reise mitzunehmen und einfach abzufeiern. Jetzt kann der Spieler im heimischen Wohnzimmer selbst erleben, wie toll es ist, eigene Titel zu mixen! Dieses Spiel zeigt einerseits, wie meine Arbeit als DJ tatsächlich aussieht, gestattet dem Spieler andererseits aber auch, seinen eigenen Stil einzubringen. Perfektionieren Sie Ihr Können und begeistern Sie Ihre Freunde und Familie mit Dance und Trance.", so Armin Van Buuren in einer Pressemitteilung zum kommenden Spiel.

    Ohne dass wir es auch nur angesprochen hätten, kam Vincent van Diemen zu Beginn der Präsentation gleich auf den Punkt: "Wir waren zwar die ersten, die ein entsprechendes DJ Spiel angekündigt haben. Doch uns war klar, das wir in diesem Segment nicht die einzigen bleiben werden. Wir haben großen Respekt vor den Machern von Guitar Hero und DJ Hero ist mit Sicherheit ein sehr gutes Spiel. Daher konzentrierten wir uns auf wesentliche Stärken unseres Produktes!". Das große Plus von Armin Van Buuren - In The Mix ist eindeutig der weltbekannte DJ, der voll und ganz hinter dem Projekt steht. Geplant sind 18 Originaltracks als Mastertapes von Armin Van Buuren höchst persönlich, wobei sich einige unveröffentlichte Scheiben im Spiel wieder finden - sozusagen ein kleiner Leckerbissen für Fans. Hinzu gesellen sich diverse Künstler, mit denen Armin regelmäßig zusammenarbeitet. Zusammen ergibt sich eine brisante Mischung von ungefähr 60 Dancestampfern, die eure Bude in einen kochenden Kessel verwandeln werden. Zur konkreten Songliste (auch wenn wir einiges schon gehört haben) dürfen wir leider noch nichts verraten, doch eines sei an dieser Stelle schon einmal klargestellt: Ihr werdet feinsten Trance und explosive Technomucke auf die Ohren bekommen, wie man es von Armin seit jeher gewohnt ist. Einen guten Eindruck verschafft Armins Auftritt bei der Loveparade 2008. Dieser LIVE-Mix könnte genauso gut direkt aus dem Spiel stammen.


    Insgesamt ergibt die komplette Songauswahl eine Gesamtlaufzeit von etwa 6 Stunden. Einige Tracks wurden für das Spiel speziell abgemischt. Grund ist die Länge, die meist auf etwa drei Minuten zurecht gestutzt wurde. Schließlich sind 10 Minuten lange Trancehymnen nicht gerade die Seltenheit und würden den Spielfluss gewaltig in die Länge ziehen. Egal wo ihr auflegt, sei es im Karrieremodus, oder das feie Spiel, ihr könnt euch ein individuelles kurzes Set überlegen und einige Songs auswählen. Wer will, kann so einen ganz persönlichen Mix hinlegen, welcher satte 20 Minuten oder länger den Spieler und vor allem die Zuhörer bei Laune hält. Denn während uns Vincent van Diemen das Spiel präsentierte, kam uns sofort die Idee, den Wii-Titel für die nächste Party zu verwenden und den Dancefloor mal mit so richtig guter Partymucke zu beschallen. Und tatsächlich, wer das Spiel beherrscht, kann den Titel als Ersatz für ein echtes Mischpult hernehmen und sich als DJ feiern lassen.

    Ziel von Armin Van Buuren - In The Mix ist es, dem Spieler möglichst viel Freiheiten zu gewähren. Die Konzeptgrafik zeigt das eigentliche Spielinterface. Ihr habt vier Turntables, auf die verschiedene Samples gelegt werden. Diese werden der Reihe nach durchgespielt, wobei ihr ein relativ großes Zeitfenster für die Wahl des Samples, der Aktion wie zum Beispiel Beatmatching und ähnliches bekommt. Hier zeigt sich der große Vorteil des Titels: Armin Van Buuren - In The Mix gibt euch keine Sequenzen mit Noten oder ähnliches wie DJ Hero vor, ihr könnt vieles selber bestimmen und beeinflussen. Je nach Spielfortschritt erweitert sich das Repertoire gewaltig und ihr habt zig Möglichkeiten, den Mix zu variieren und mit zusätzlichen Effekten wie Hall, Geschrei und ähnliches aufzupeppen. Kein Auftritt wird also dem vorherigen gleichen! Um den spielerischen Ansporn zu erhalten, müssen die Aktionen aber möglichst mit Bravour in kleinen Minispielen absolviert werden. Wird der Beat des kommenden Songs auf den aktuellen angepasst, muss die Remote z. B. im Takt geschüttelt werden. Der Rhythmus kommt nicht nur aus den Boxen, er ist auch in der Tube anhand blinkender Ringe erkennbar. Anschließend kann mit einem Crossfader das Sample eingespielt und der Übergang geschaffen werden. Es ist auch möglich per Equalizer bestimmte Frequenzen "abzuschalten" und wenn z. B. im Song nach einer seichten Pause wieder der Punk abgeht, den Bass langsam aber sicher wieder hinzuzuschalten. Ob der Übergang oder Effekt gelungen ist, kann man mit gutem Gehör zwar vernehmen, die Rückmeldung zu eurer Performance bekommt ihr aber hauptsächlich vom Publikum im Hintergrund, welches fröhlich tanzt oder euch mürrisch ausbuht. Die Meute sah in der gezeigten Version noch recht monoton und schlicht aus, doch konzentrierten sich die Entwickler zunächst auf das Gameplay und die Spielelemente. Ein weiterer Indikator ist die Trance-Anzeige am linken Rand die ähnlich anderer Musikspiele wie eine Lebensanzeige fungiert. Oben im Spielinterface erkennt ihr noch eine Highscore und ein Multiplikator, doch da jeder Song individuell wird, wird es schwer, solche Zahlen zu vergleichen.

    Herzstück von Armin Van Buuren - In The Mix ist natürlich der umfangreiche Karrieremodus. 30 unterschiedliche Veranstaltungsorte in insgesamt 15 Städten der Welt stehen zur Verfügung. Foreign Media Games ist stolz darauf, dass insgesamt 20 Clubs aus aller Welt kooperieren und ihr deshalb in den original Locations tatsächlich auflegen dürft. Die Wahl eurer Heimatstadt und auch der Ort für den nächsten Gig ist entscheidend für die Setliste. Regelmäßige Clubgänger wissen, dass sich der Stil von Ort zu Ort und vor allem Stadt zu Stadt gewaltig unterscheiden kann. In New York werden schlichtweg andere Scheiben aufgelegt, wie in Amsterdam. Außerdem unterscheidet sich auch das Klientel. Mal sind es junge Hüpfer, mal wollen alteingesessene Fans begeistert werden. Dementsprechend solltet ihr auch passend Scheiben im Gepäck haben. Mit Erfolgen steigt euer Ruhm und die Kasse klingelt. Das Geld wird im Shop für neues Equipment sowie zusätzliche Samples ausgegeben. Neue Hardware sorgt dafür, dass euch das Mixen leichter fällt, während die Samples das mögliche Repertoire erhöhen und somit für mehr Variantenreichtum sorgen. Und mit etwas Glück dürfte der Traum eines jeden DJs am Ende wahr werden: In einem riesigen Stadion auflegen! Neben der Karriere steht euch der Partymodus für spontane Sessions sowie ein innovatives Studio zur Verfügung. Im Letzteren könnt ihr alle Samples und Soundeffekte dazu verwenden, neue Songs zu kreieren. In wie weit da wirklich eigenständige Titel entstehen, bleibt abzuwarten. In der Präsentation wurde das Studio nur kurz angespielt, es sah aber viel versprechend aus. Letztendlich runden ein Tutorial und freies Spiel die Modivielfalt ab.

    Einen Wermutstropfen hatte man uns aber dennoch mitzugeben. Der geplante Release für dieses Jahr kann nicht eingehalten werden. Man hofft, Armin Van Buuren - In The Mix aber spätestens im März 2010 in den Handel zu bekommen.

    Quelle: www.gamezone.de

  • In the Mix featuring Armin van Buuren
    In the Mix featuring Armin van Buuren
    Publisher
    Purple Hills Entertainment
    Release
    30.06.2010
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von SteelDeer
    Van Buuren ist genial. Hab ich mal persönlich kennengelernt, netter Kerl.:)
    Von morrowind
    Kann mit Van Buuren nicht viel anfangen, hab den Mann auf der Nature dieses Jahr live gesehen, aba irgendwie hat mich…
    Von djhousepunk
    Guter Mann, macht schön-traurige Trance-Mucke...gefällt mir besser als PvD oder Tiesto.Trotzdem sind mir DJ-Spiele (DJ…

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Just Dance 2017 Release: Just Dance 2017 Ubisoft
    Cover Packshot von Just Dance 2016 Release: Just Dance 2016
    Cover Packshot von Just Dance Kids 2014 Release: Just Dance Kids 2014 Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Kylie Sing & Dance Release: Kylie Sing & Dance
    Cover Packshot von Deepak Chopra's LeeLa Release: Deepak Chopra's LeeLa THQ
    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von SteelDeer Erfahrener Benutzer
        Van Buuren ist genial. Hab ich mal persönlich kennengelernt, netter Kerl.:)
      • Von morrowind
        Kann mit Van Buuren nicht viel anfangen, hab den Mann auf der Nature dieses Jahr live gesehen, aba irgendwie hat mich des nich so weggeblasen, da ist Tiesto eher mein Fall...
      • Von djhousepunk Erfahrener Benutzer
        Guter Mann, macht schön-traurige Trance-Mucke...gefällt mir besser als PvD oder Tiesto.
        Trotzdem sind mir DJ-Spiele (DJ-Hero etc.) irgendwie suspekt.
        Schöner Bericht btw.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1018901
In the Mix featuring Armin van Buuren
A. Van Buuren - In The Mix: Impressionen aus Köln
Trotz einer recht frühen Version ihrer DJ-Simulation Armin Van Buuren - In The Mix lud uns Foreign Media Games ein, um auf der gamescom in Köln hinter verschlossenen Türen einen ersten Blick auf des kommende Wii-Spiel zu werfen.
http://www.gamezone.de/In-the-Mix-featuring-Armin-van-Buuren-Spiel-7674/News/A-Van-Buuren-In-The-Mix-Impressionen-aus-Koeln-1018901/
28.08.2009
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2009/08/ArminVanBuuren1.jpg
news