Gamezone - Die Community von Spielern für Spieler!

Jade Empire: Special Edition (PC)

Release:
01.2007
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Take-Two Interactive
Übersicht News(20) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos Downloads

Jade Empire: Special Edition im Gamezone-Test

01.03.2007 12:00 Uhr
|
Neu
|
Die Special Edition wertet das ohnehin schon erstklassige RPG mit neuen Features auf.


Vom Schüler zum Großmeister

Jade Empire: Special Edition Jade Empire: Special Edition [Quelle: ] Natürlich erhaltet ihr - wie in jedem Rollenspiel - für das Abschließen von Quests und das Bestehen von zahllosen Kämpfen Erfahrungspunkte, welche dann schließlich unweigerlich zu einem Levelaufstieg führen. Dieses System findet man so in allen Rollenspielen vor, auch in Jade Empire, allerdings geht BioWare auch hier einen deutlich anderen und einfacheren Weg als in anderen Werken. Denn Jade Empire reduziert die Möglichkeiten der Punkteverteilung und Attributsaufwertung wirklich auf ein Minimum des Möglichen. Nach jedem Levelaufstieg erlaubt euch das Spiel Punkte auf die Charakterwerte "Körper", "Geist" und "Seele" zu verteilen. Ein stärkerer Körper vergrößert natürlich eure Lebensenergie und erlaubt es euch mehr Schaden einzustecken, außerdem werden eure Angriffe verstärkt. Eine Punkteverteilung auf euren Geist verstärkt euer Chi und erlaubt es euch, dieses länger zu benutzen, außerdem werden auch die Angriffe der Magiestile verstärkt und je größer euer Chi, desto Länger könnt ihr die Dämonenformen Aufrechterhalten. Und zu guter Letzt gibt es noch das Attribut der Seele, welche dafür sorgt, das euer Fokus-Wert steigt, womit ihr länger die Kontrolle über einen Waffenstil habt und euch zudem im Zeitlupe-Modus, dem Fokus-Modus, bewegen und Hiebe austeilen könnt. Neben diesen drei Hauptattributen hat man dann noch zusätzlich verschiedene Stilpunkte zur Verfügung, welche mit jedem Levelaufstieg mehr werden. Diese verteilt man auf die verschiedenen Stil-Richtungen und kann so jede Stilart individuell in den Punkten Schaden, Energie-Kosten, Geschwindigkeit oder Chi-Schaden aufrüsten, je nachdem, um welche Stilart es sich dabei handelt gibt es jeweils drei verschiedene Attribute zur Auswahl die es zu verbessern gilt. Mehr Möglichkeiten stehen euch leider nicht zur Verfügung und selbst simple Action-Rollenspiele bieten im Vergleich mit Jade Empire mehr Möglichkeiten, den eigenen Charakter individuell aufzuwerten. Einzig die vielen verschieden Stilarten laden zum Ausbau und Experimentieren ein, allerdings kommt man, wie bereits erwähnt, auch mit zwei bis drei ausgebauten Stilen bestens zurecht.

Jade Empire: Special Edition Jade Empire: Special Edition [Quelle: ] Wie auch schon in BioWares "Knights of the Old Republic" kann man auch in Jade Empire den Weg zwischen Gut und Böse wählen, wobei diese hier einmal als der "Weg der offenen Hand" und "Weg der geschlossenen Faust" dargestellt werden. Eure Gesinnung ergibt sich hauptsächlich aus den verschiedenen, textlastigen Dialogen, die ihr im Spielverlauf führen müsst. Dabei findet ihr die "guten" Antworten immer ganz Oben in der Liste der möglichen Antworten. Die Gesinnung der eigenen Figur wirkt sich auch auf das gesamte Spiel aus. So werden euch an einigen wenigen Stellen im Spiel bestimmte Quests angeboten, welche ihr nur bekommt, wenn ihr einem der beiden Pfade folgt. Diese halten dann meist auch eine schöne extra Belohnung in Form von besonderen Edelsteinen bereit, welche ihr sodann in euer Drachenamulett einsetzen könnt. Das Drachenamulett ist eine weitere Möglichkeit, eure zentralen Charakterwerte aufzuwerten. Anfangs nur mit drei Fassungen ausgestattet - mit der Zeit werden es mehr - könnt ihr dort Edelsteine einsetzen, welche eure Fähigkeiten beeinflussen, allerdings wirkt sich das Amulett nur geringfügig auf den weiteren Spielverlauf aus, je nachdem, was für Edelsteine eingesetzt werden, kann entweder eure Gesundheit, euer Geist oder eure Seele davon profitieren. Die besonderen Juwelen, die ihr in einigen Quests ergattern könnt, können auch oft ein Schadensschild um euch erzeugen, welches euren Widersachern im Kampf zusätzlichen Schaden zufügt. Wie gesagt hat dieses Spielelement aber nicht allzu viel Gewicht, wer auch nur ab und zu einmal einen Blick auf das Amulett wirft, kommt bestens im Spiel zurecht. Über ein Inventar-System im klassischen Sinne verfügt Jade Empire leider auch nicht. Eure Waffen könnt ihr so gesehen auch nicht aufwerten. Neben den Erfahrungspunkten, welche ihr verteilen könnt, stellt das Drachenamulett die einzige weitere Möglichkeit dar, die Attribute eures Charakters zu beeinflussen. Bei den Händlern könnt ihr leider auch nicht wirklich die Welt ein- beziehungsweise verkaufen. Dort kann man sich bestenfalls lästiger Edelsteine entledigen, selten findet ihr dort auch einmal einen Kampfstil, oder ein Juwel zum Verkauf vor, welches eurem eigenen Charakter von nutzen sein kann.

PC- und Xbox-Version, wo liegen die Unterschiede, wo die Neuerungen?

Jade Empire: Special Edition Jade Empire: Special Edition [Quelle: ] Bei Jade Empire handelt es sich ja bekannter Weise um die Portierung der sehr erfolgreichen Xbox-Version und ein Problem, woran in der Regel viele Umsetzungen kranken, ist die Steuerung und die Neuerungen im Spiel. BioWare scheint hier auf den ersten Blick alles richtig gemacht zu haben. Denn die Steuerung des Spiels wurde einwandfrei an Maus und Tastatur angepasst und wirkt wie aus einem Guss. Keine großen Verrenkungen und akrobatische Einlagen sind nötig, um das Spiel zu kontrollieren. Alles geht locker und geschmeidig von der Hand. Die Angriffsmöglichkeiten wurden auf die Maus platziert, die Charaktersteuerung und der Stil-Wechsel auf die Tastatur. Natürlich habt ihr auch jederzeit die Möglichkeit, die Steuerung nach euren Wünschen zu konfigurieren. Das die PC-Fassung optisch offensichtlich von der größeren Hardware-Power des PCs profitiert, ist klar, doch dazu später mehr. Spielerisch hat sich nämlich auch etwas getan, allerdings nicht so viel, wie man vermutet. So werden ein paar neue Kampfstile und Monsterarten geboten, doch auch neue Waffen und das ein oder andere Item haben es ins Spiel geschafft. Aber selbst Kennern von Jade Empire werden diese Neuerungen auf den ersten Blick kaum auffallen. Einziger Unterschied, der einem sofort ins Auge fällt, ist der Mönch Zeng nebst exklusiver Waffe, welcher nur in der Special-Edition von Jade Empire zur Verfügung steht, was sich aber erübrigt, da auf dem PC auch nur die Special-Edition von Jade Empire veröffentlicht wird. Ein anderer Unterschied im Spiel wird deutlich, wenn man während der Kämpfe sogenannte harmonische Kombos ausführt. Wie schon erwähnt strich man nämlich aus der PC-Fassung das Blut und ersetzte es durch ein magisches Leuchten, in dem die Charaktere verschwinden, wenn sie durch eine harmonische Kombo ableben. Aber auch ein ganz neuer Spiel-Modus hat es ins Spiel geschafft. Der sogenannte "Jade-Meister-Modus". Dahinter verbirgt sich der schwerste Modus des ganzen Spiels. Ihr habt das Spiel abgeschlossen, wollt die Story noch mal von vorne Durchleben, aber nicht mit einem neuen Charakter beginnen? Nun, dann wählt einfach euren Charakter aus der abgeschlossenen Kampagne aus, indem ihr bei "Neues Spiel" auf den "Meister"-Button drückt und beginnt eine neue Reise durch das Jade Reich und behaltet dabei all eure Erfahrung, sowie die Kampftechniken. Allerdings passt sich auch die Spielwelt der Stärke eures Jade-Meisters an und in den Kämpfen findet ihr weniger Power-Ups. Allerdings muss man das Spiel natürlich mindestens einmal abgeschlossen haben, um diesen Modus freizuspielen. Die Special-Edition beinhaltet zudem noch ein schön ausgearbeitetes Art Book und ein Poster zum Spiel.

Märchenhafte Grafik und aufwendiger Sound

Jade Empire: Special Edition Jade Empire: Special Edition [Quelle: ] Auf technischer Seite präsentiert sich Jade Empire zweifelsfrei von einer ausgesprochen guten Seite. Die malerische, märchenhafte Grafik zieht einen förmlich in seinen Bann und oft muss man im Spiel einfach nur zum Genuss der Grafik stehen bleiben um die wunderschöne Spielwelt, welche liebevoll und sehr detailliert mit Elementen aus der asiatischen Mythologie gespickt und in Szene gesetzt wurde, zu bewundern. Auch die teilweise sehr skurrilen Gegner wie der Pferde- oder Krötendämon sind allesamt echte Hingucker und entstammen der Feder äußerst talentierter und kreativer Designer. Wer durch die Welt des Jade Empire wandert wird auch permanent Zeuge des ausgeklügelten und wunderschönen Spiels mit dem Licht. Die Effekthascherei erreicht in diesem Spiel einen sondergleichen Höhepunkt, das faszinierende Spiel mit dem Sonnenlicht, welches Vielerorts im Vordergrund steht, die einzelnen Staubpartikel, diverse Spiegelungen und die Glanzeffekte, alles lädt dazu ein, einem das Mundwerk vor Staunen offen stehen zu lassen. Noch schöner wird das Ganze in den einfach gestrickten, aber optisch dafür umso effektreicher in Szene gesetzten Kampfszenen: Zugegeben, ab und zu bleibt die Kamera mal an einer etwas ungünstigen Stelle im Kampfgeschehen hängen, aber erst aus nächste Nähe sieht man, mit wie vielen Details die Figuren und Effekte ausgestattet wurden und der Kampf wird zur optischen Augenweide. Allerdings zollt dies ab und zu auch seinen Tribut. Denn selten schlich sich der ein oder andere kleine Ruckler ins Spiel, was allerdings kaum auffiel und nicht ins Gewicht fällt. Viel schlimmer ist da die Tatsache der Installationsdauer, welche sich über 30 Minuten hinzog, bis das Spiel installiert war. Dafür jedoch kommt das Spiel in einer gestochen scharfen Optik her und profitiert im Vergleich zur Xbox-Version deutlich von der höheren Auflösung. Wer zudem noch die zusätzlichen Effekte wie den Weichzeichner, die Blur-Effekte und Anti-Aliasing aktiviert hat, der kommt nur schwer aus dem Staunen wieder heraus. Schade ist es jedoch, das sich im Spiel auch die ein oder andere matschige Umgebungstextur eingeschlichen hat. Größter Pluspunkt sind jedoch die Ladepausen. Zogen sich diese in der Konsolenfassung unerträglich lange hin und ließen so manchen Geduldsfaden reißen, halten sich die Ladezeiten der PC-Fassung erfrischend kurz. Zwei bis drei Sekunden und das Spiel geht weiter. Aber keine Angst, um Jade Empire auf dem PC zu genießen muss man keinesfalls einen High-End-Rechner besitzen, denn selbst mit einem zeitgemäßen Standard-PC wird das Spiel zum Genuss.

Jade Empire: Special Edition Jade Empire: Special Edition [Quelle: ] Der hohe Standard der Grafik wurde auch bei der Vertonung des Spiels fortgeführt. Die deutsche Synchronisation des Spiels kann sich hören lassen und sucht seines Gleichen. Denn jeder einzelne Dialog wurde von sehr talentierten Synchronsprechern komplett in Deutsch vertont und bis auf einige wenige Ausnahmen kommt alles sehr glaubhaft herüber. Bis auf wenige Charaktere im Spiel, welche die alte Sprache des Reiches sprechen, sind alle Gespräche sehr aufwendig realisiert und lokalisiert worden, welches die Hintergrundgeschichte und die Atmosphäre des Spiels perfekt einfängt und vermittelt. Auch die musikalische Untermalung des Spiels führt das hohe Niveau fort. Bis auf das nach einiger Zeit aufgebrauchte Kampf-Thema des Spiels wissen die märchenhaften, verzaubernden Musikstücke zu gefallen.

   
Alexander Schneider
Auf Microsofts Xbox ein Hit, nun auch auf dem PC? Zweifelsfrei: JA! BioWare hat 2005 wiedereinmal Pioniersarbeit geleistet, als man die beiden Genres RPG und Beat 'em Up vereinte und das erfrischende Rezept, das zugegebenermaßen mit der ein oder anderen verbesserungswürdigen Schwäche daher kommt, weiß auch auf dem PC zu überzeugen. Das Echtzeit-Kampfsystem, welches mit vielen verschiedenen Stilarten zum Experimentieren einlädt wird durch die simpel gestrickten Kämpfe und dem leider viel zu niedrig angesetzten Schwierigkeitsgrad teilweise zunichte gemacht. Denn mit der simplen Taktik des Knöpfchendrückens gewinnt man fast jeden Kampf. Alteingesessene Rollenspiel Veteranen, welche auf ein komplexes Charakterentwicklungssystem und rundenbasierte Kämpfe schwören, sind hier an der falschen Adresse. BioWare hat sich bei Jade Empire für eine Art "Rollenspiel-Light" entschieden, allerdings weiß auch dieses, wie es den geneigten Spieler bis zum Ende vor den Bildschirm fesseln muss. Die traumhaft schöne Optik und die fesselnde Geschichte des Spiels locken einen unweigerlich immer wieder vor den Bildschirm. Doch spätestens nachdem man den Endgegner des Spiels bezwungen hat, wird klar, dass die vergleichsweise kurze Spieldauer von nur 20 Stunden für Rollenspiel Veteranen nur ein Zuckerschlecken war. Die Tatsache, das Jade Empire jedoch verschiedene Enden und den in der PC-Fassung neu hinzugekommen "Jade-Meister-Modus" bietet, locken aber durchaus mehrmals vor den Bildschirm. Denn je nachdem mit welchen der sieben verschiedenen Charaktere ihr das Spiel durchspielt, erlebt ihr im Verlauf der Geschichte verschiedene Wendungen und Ereignisse. Am ehesten wird man Jade Empire gerecht, wenn man es als ein spielerisch sehr gutes und erzähl-technisch fantastisches Einsteiger-Rollenspiel tituliert, welches es allein schon wegen der epischen Story wert ist, gespielt zu werden. Fans von Spielen im Stile von "Fable - The Lost Chapter" können hier bedenkenlos zugreifen, Fans eines Final-Fantasys mit rundenbasierten Kampfsystem und einer Spieldauer jenseits der 40 Stunden Grenze sollten vorher Probespielen.
   
Jade Empire: Special Edition (PC)
Singleplayer-Wertung

8,9 /10
Leserwertung
(6 Votes):
8,3
Multiplayer
Grafik
Sound
Steuerung
Gameplay
-
8/10
9/10
9/10
8/10
fantastische Inszenierung und Atmosphäre
viel zu einfache Kämpfe durch schnell übermächtige Stile
traumhafte Grafik mit enormer Detailfülle
simples Knöpfchendrücken reicht im Kampf meist völlig aus
für Genreneulinge sehr gut geeignet
Charakterentwicklung sehr begrenzt
Erfahrener Benutzer
Moderation
01.03.2007 12:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
article
991177
Jade Empire: Special Edition
Jade Empire: Special Edition im Gamezone-Test
Die Special Edition wertet das ohnehin schon erstklassige RPG mit neuen Features auf.
http://www.gamezone.de/Jade-Empire-Special-Edition-PC-222176/Tests/Jade-Empire-Special-Edition-im-Gamezone-Test-991177/
01.03.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/02/screen2_large_9_.jpg
tests