Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Jade Empire im Gamezone-Test

    Kann das asiatische Prügel-Epos im Jadereich an Biowares Rollenspiel-Hits der letzten Jahre anknüpfen?

    Bioware - dieser Name steht schon seit vielen Jahren für qualitativ hochwertige und äußerst umfangreiche Rollenspiele. Nach Megahits wie "Knights of the Old Republic" und "Baldurs Gate" haben die Kanadier endlich ein weiters Rollenspiel-Schwergewicht vom Stapel gelassen. Kann der asiatische Prügel-Epos im Jadeimperium an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen?

    Jade Empire Jade Empire Im Gegensatz zu Biowares bisherigen Projekten basiert Jade Empire auf keiner eingekauften Lizenz, sondern spielt in einer selbst kreierten Welt, fernab von Lichtschwertern und mittelalterlichen Drachentötern. Das Jadereich ist in vielerlei Hinsicht von asiatischer Mythologie beeinflusst worden und könnte Filmfans wohl am besten als eine Mischung aus den beiden Oscarpreisträgern "Tiger & Dragon" und "Spirited Away" beschrieben werden. Denn neben Kaiser-Dynastien, Kampfschulen und Karate ist die Welt von Jade Empire auch ein Ort voller Geister, Dämonen und Magie. Ihr schlüpft in die Rolle eines aufstrebenden Schülers von Meister Li und habt seit eurer Geburt nichts anderes gemacht als seine Lehren verschiedenster Kampfstile zu verinnerlichen. Doch wie es nun mal bei zukünftigen Helden so ist, seid auch ihr zu etwas weitaus größerem bestimmt und erfahrt schon bald von einer schrecklichen Bedrohung des Kaiserreiches. Überall im Jadeimperium werden die Lebenden von den Toten heimgesucht und schnell wird klar, dass ihr bei der Vermittlung zwischen diesen beiden Existenzebenen eine ganz zentrale Rolle spielen müsst. Und als wären streitsüchtige Krötendämonen, Fuchsgeister und anderen paranormale Erscheinungen nicht schon schlimm genug, wird auch noch eurer Meister von den gefürchteten Lotus-Assassinen in die ferne Hauptstadt des Reiches entführt - eure lange und mit vielen Überraschungen gespickte Reise durch das Jadereich beginnt.

    Eine traumhafte Welt voller fernöstlicher Magie

    Jade Empire Jade Empire Jade Empire erzählt seine Geschichte genauso liebevoll wie aufwendig und treibt die spannende Handlung durch zahlreiche Zwischensequenzen und lange Dialoge stetig voran. Wer sich zudem noch durch die vielen optionalen Texte arbeitet und sich mit den kontaktfreudigen Dorfbewohnern und Passanten unterhält, erfährt so einiges über die grandios inszenierte Spielwelt. Natürlich haben die zahllosen NPCs auch jede Menge Aufgaben für euch auf Lager und sorgen damit sehr schnell für ein randvoll gefülltes Questlog. Vieles davon ist rein optional und verzweigt die Handlung bis hin zu einzelnen Schicksalen, welche ihr als braver Held natürlich wieder ins Lot rücken solltet. Viele Quests werden mit sehr geschmackvollen Zwischensequenzen eingeleitet oder abgeschlossen und so mancher Höhepunkt des Spiels ist in Form optionaler Nebenquests versteckt. Grundsätzlich ist der Spielablauf dem von "KotoR" nicht unähnlich, denn eure Reise durch das Jadereich ist in einzelne Kapitel aufgeteilt und sobald ihr ein Gebiet hinter euch gelassen habt, besteht kaum mehr ein Grund dorthin zurückzukehren. Viel Abwechslung wird trotzdem geboten, da ihr beim Beginn eines neuen Spielabschnitts geradezu mit neuen Aufgaben und Charakteren bombardiert werdet und selbst zwischen den einzelnen Orten noch ein Minispiel im Stil alter Arcade-Shooter geboten bekommt. Wer allerdings keine Lust auf Nebenquests und die teilweise etwas zu lang geratenen Gespräche mit anderen Personen hat, kann sich sehr linear und zielstrebig durch die Welt des Jade Empire kämpfen. Selbst für Spieler, die hin und wieder mal eine kleine Zusatzaufgabe erledigen, ist der Umfang nicht gerade berauschend ausgefallen: Nach ca. 20 Spielstunden ist für die meisten Geisterjäger erstmal Schluss - im Vergleich mit anderen Spielen aus dem Hause Bioware eine ziemlich kurze Spielzeit. Hartgesottene machen sich jedoch nach dem ersten Durchgang gleich auf zur zweiten Runde, da das Spiel - je nach individueller Spielweise - drei verschiedene Enden und somit einen ordentlichen Wiederspielwert zu bieten hat.

    Jade Empire Jade Empire Auf euren Reisen werdet ihr auch immer mehr hilfsbereite Gefährten kennen lernen, die meisten davon unterstützen euch später sogar im Kampf. Wie schon in "KotoR" stehen auch hier Zwiegespräche mit Teammitgliedern an der Tagesordnung, außerdem hat fast jeder von ihnen eine individuelle Hintergrundgeschichte zu bieten und spielt im Spielverlauf noch die ein oder andere wichtige Rolle. Im direkten Vergleich mit "KotoR" wurde das Teamfeature aber auch stark entschärft, da ihr euren jeweiligen Begleiter zwar jederzeit im Spielmenü wechseln, ihn aber zu keiner Zeit selbst steuern könnt. Der Nutzen im Kampf wird ebenfalls geschmälert, vielmehr als das Ablenken und Hinhalten von ein paar Feinden haben die treuen Gefolgsleute leider nicht auf dem Kasten.

    Komplexes Kampfsystem...

    Jade Empire Jade Empire Großartige Rollenspiele zeichnen sich meist auch durch ein großartiges Kampfsystem aus. Denn das, was man abseits all der Dialoge sowie der großen und kleinen Rätsel erlebt, sind nun mal die Kämpfe. Im krassen Gegensatz zu all den anderen Rollenspielen aus dem Hause Bioware läuft das Kampfsystem von Jade Empire vollständig in Echtzeit ab und spielt sich eher wie ein klassisches Beat'em'up, das passenderweise auf den Kampf- und Waffenkünsten der asiatischen Kultur basiert. Dies bringt ein paar Vorteile mit sich, aber leider auch jede Menge unangenehme Nachteile. Doch bevor wir unser Urteil dazu fällen, erst ein kurzer Überblick zu den Grundlagen: Alle im Kampf möglichen Aktionen und Techniken wurden auf über 30 verschiedene Stile verteilt und können auch jederzeit im Kampfgetümmel mittels Steuerkreuz gewechselt und ausgetauscht werden. Natürlich lernt ihr im Laufe eures Abenteuers immer wieder neue Stile dazu und könnt selbige sogar beim Levelaufstieg in Stärke und Geschwindigkeit aufbessern - prinzipiell gibt es aber nur fünf verschiedene Stilrichtungen: Unterstützungsstile, die beispielsweise einen Gegner kurzzeitig betäuben, aber nicht verletzten, Waffenstile, welche gegen menschliche Gegner besonders effizient sind und natürlich die waffenlosen Stile, welche sich hervorragend im Kampf gegen Geister eignen. Zusätzlich lernt ihr noch die praktische und schlagkräftige Fähigkeit verschiedene Dämonenformen anzunehmen oder aber mächtige Magie einzusetzen, allerdings sind diese vernichtenden Spezialmanöver nur für kurze Zeit während eines Kampfes möglich.

    Jade Empire Jade Empire Um dem Ganzen noch mehr spielerische Tiefe zu verleihen, können die Angriffe auch zu "harmonischen Combos" zusammengefasst werden, um somit noch mehr Schaden anzurichten. Außerdem steht euch im Kampf jederzeit der so genannte Fokus-Modus zur Verfügung, wodurch - Matrix lässt grüßen - die Zeit verlangsamt und somit die Geschwindigkeit eurer Spielfigur gesteigert wird. Damit aber noch nicht genug: Mittels Druck auf die schwarze Taste können die verschiednen Angriffe kurzzeitig noch weiter verstärkt werden und mit der weißen Taste dürft ihr euch sogar während des Kampfes heilen. Allerdings geht beides zu Lasten eures "Chi", welches in Jade Empire das gute alte Mana verkörpern soll und nur an entsprechenden Schreinen wieder aufgeladen werden kann.

    ...mit deutlichen Schwächen.

    Jade Empire Jade Empire Dies alles hört sich bisher sicherlich nach einem ziemlich komplexen und mit extrem vielen Möglichkeiten gesegneten Echtzeit-Kampfsystem an. Doch leider gibt es einen großen Haken, welcher nicht zu letzt auch einiges an Spielspaß auf dem Gewissen hat: So komplex und umfangreich die Möglichkeiten im Kampf auch sein mögen, nach ein paar Stufenaufstiegen und Verbesserungen ganz bestimmter Kampfstile entpuppt sich die vermeintliche vielseitige Prügelaction als simple Knöpfchendrückerei ohne besonderen Tiefgang. Wozu sollte man aufwendige Combos und schön anzusehende Dämonenformen nutzen, wenn jeder Gegner nach ein paar Treffern ohnehin auf dem Rücken liegt? Wozu die vielen verschiedenen Stilformen lernen und aufwerten, wenn zwei davon für jeden noch so schweren Kampf völlig ausreichen? Lediglich wenn ein Gegner blockt, seid ihr gezwungen die starke Variante eures Stils einzusetzen und sollte ein Bösewicht tatsächlich einmal einen paar Treffer bei euch landen können, genügen ein paar geschickte Ausweich- oder Blockmanöver mittels der B-Taste und schon habt ihr wieder Oberwasser. Ganz automatisch legt man sich innerhalb kürzester Zeit einen voll ausgebauten Waffenstil für menschliche Gegner und einen waffenlosen für schlecht gelaunte Geister zurrecht - ab dann wird jeder einzelne Kampf durch ein paar anspruchslose Daddeleinlagen in Windeseile zu euren Gunsten entschieden. Wir hatten erst beim allerletzten Endgegner wieder ein paar Probleme und mussten zu unserer Überraschung auch mal ein paar der vielfältigen Unterstützungsstile einsetzen. Hart, aber leider Realität: Im Vergleich mit den anderen Rollenspielen aus dem Hause Bioware hat Jade Empire leider das einfachste und auf Dauer auch eintönigste Kampfsystem zu bieten. Echte Rollenspieler, die womöglich sogar gerne rundenbasiert in die Schlacht ziehen, werden hier sehr schnell die Lust verlieren. Freunde von Prügelspielen und Action-Adventures sind bei den Kämpfen von Jade Empire schon besser aufgehoben und könnten durchaus Gefallen an den vielen verschiedenen Stilen und deren individuellen Ausbau haben.

  • Jade Empire
    Jade Empire
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Bioware
    Release
    23.04.2005

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990238
Jade Empire
Jade Empire im Gamezone-Test
Kann das asiatische Prügel-Epos im Jadereich an Biowares Rollenspiel-Hits der letzten Jahre anknüpfen?
http://www.gamezone.de/Jade-Empire-Spiel-8124/Tests/Jade-Empire-im-Gamezone-Test-990238/
18.04.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/04/TV2005041412122400.jpg
tests