Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Jurassic Park 3: Dino Attack - Zähe Dinos - Leser-Test von sinfortuna

    Jurassic Park 3: Dino Attack - Zähe Dinos - Leser-Test von sinfortuna Ein Welterfolg wie "Jurassic Park" muss natürlich jahrelang gnadenlos auf zahlreichen Videospielen quasi bis zur Besinnungslosigkeit ausgeschlachtet werden. Für Nintendos kleinen 32-Bit-Handheld, den Gameboy Advance, erschienen innerhalb kürzester Zeit sogar gleich drei verschiedene Abenteuerspiele: nach "DANN Factor" und "Park Builder" gab sich "Jurassic Park 3, Dino Attack" die Ehre. Ein allerdings zweifelhaftes Videospiel-Vergnügen, wie sich bereits nach erschreckend kurzer Zeit herausstellen sollte, leider. Die ordentliche, ja phasenweise sogar sehr ordentliche Präsentation im Hinblick auf Grafik und Sound in allen Ehren, doch in punkto Spielbarkeit hapert es derart gewaltig, dass dieses Modul für den GBA im Grunde schon nicht einmal mehr durchschnittlichen Ansprüchen genügen kann. Insofern sind das optisch sehr ansprechende Design und die teils stimmungsvolle Soundkulisse fast schon eine Verschwendung, ich jedenfalls habe keine Ahnung, wie dieser in spieltechnischer Hinsicht unfertig erscheinende GBA-Titel (offensichtlich verfrüht) veröffentlicht werden konnte. Selbst eingefleischte Anhänger von Games rund um Jurassic Park werden dies schon nach sehr kurzer Spielzeit erkennen bzw. einsehen müssen, schätze ich.

    Bei "Dino Attack" haben wir es mit einem Actionadventure zu tun, in der wir die Kontrolle des Forschungsexperten Alan Grant übernehmen. Dieser ist bei einem seiner Erkundungstouren oder besser gesagt Rundflüge tragischerweise mit seinem Flugzeug verunglückt, eine Notlandung auf der Insel Sorna war die Folge. "Natürlich" quillt ausgerechnet jenes Eiland nur so über von Dinosauriern, die teils gewaltig großen und nicht minder aggressiven Echsen stürzen sich größtenteils voller Begeisterung auf Euch. Insgesamt erwarten uns acht Spielabschnitte, die gefüllt sind mit den unterschiedlichsten Dinosaurierarten, diese "halbwegs" lebendig zu überstehen ist (verständlicherweise) unser Ziel. Zu Beginn dieses Abenteuers können wir lediglich auf unser Funkgerät zurückgreifen, praktisch völlig hilflos sind wir der heimischen Fauna ausgeliefert. Aus einer 2D-Vogelperspektive schauen wir auf das Geschehen, dies sorgt zwar (meistens) für die nötige Übersicht, schafft jedoch aus meiner Sicht etwas zu viel Distanz zum eigentlichen Spielgeschehen. Unser Unwesen treiben wir jedenfalls in sehr unterschiedlichen und auch Gebäudekomplexen, bei jedem Schritt müssen wir höllisch aufpassen, dass wir nicht einem gefräßigen Dino in die Hände (oder was auch immer) fallen. Zielort ist schließlich der Hangar, welcher als Rettungspunkt das Objekt unserer Begierde ist bzw. der Punkt, welchen wir unbedingt lebend erreichen müssen. Dies gestaltet sich aber angesichts des teils hammerharten Schwierigkeitsgrades als extrem schwer: eine viel zu unpräzise und vor allem haklige Steuerung benachteiligt uns in den Kämpfen quasi chronisch und sorgt für unangenehm zahlreiche unfaire Passagen, welche den Spielspaß insgesamt erheblich trüben.

    Öfters ist es uns noch so gerade eben möglich, noch rechtzeitig zu flüchten, aber natürlich nicht immer. Kommt es zum ungleichen Duell mit einem Dinosaurier, verschafft uns manchmal das Betätigen der Signalpistole oder auch des Betäubungsgewehrs (die wir im Laufe des Spiels zum Glück in Besitz nehmen können) etwas Luft, um diese zumindest für kurze Zeit kampfunfähig zu machen. Insofern sind wir praktisch die ganze Zeit über eher "defensiv" unterwegs, pirschen uns an Dino-verseuchte Orte heran und schleichen uns möglichst lautlos an diesen vorbei und hoffen, von diesen eben nicht bemerkt zu werden. Dies gelingt uns aber relativ selten bzw. mit zunehmender Spieldauer immer weniger, so dass die zahlreichen (und zudem äußerst stressigen) Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Dinosaurierarten später an der Tagesordnung sind. Besonders viel Spaß macht das auf jeden Fall nicht, zudem ein Mehrspielermodus hier bei "Jurassic Park 3, Dino Attack" keine Berücksichtigung fand.

    Ziemlich schade ist das eigentlich schon, denn die Präsentation an sich ist im Hinblick auf Grafik und Sound grundsätzlich sehens- und hörenswert. Besonders die sehr ansprechenden Landschaften hatten es mir zunächst angetan, begleitet von einem stimmungsvollen Soundtrack und auch guten Soundeffekten, welche in der Summe für eine angenehm dichte Spielatmosphäre sorgen können. Zahlreiche grafische Details sowohl was Flora und Fauna, aber auch die Gestaltung in den Gebäudekomplexen bzw. Forschungslabors betrifft, wissen zu gefallen, lediglich die Figuren an sich - sowohl Freund als auch Feind kommen mir persönlich zu mickrig daher und weisen keine sonderlich nennenswerten Animationen auf, die mir jetzt in Erinnerung geblieben wären: Schuld daran ist die unspektakuläre Vogelperspektive. Auf jeden Fall können ordentliche Grafik und Soundkulisse die eklatanten Schwächen von Spieltechnik und Gameplay nicht vergessen machen, meine Spielspaßwertung beträgt demnach nur 46%.

    Negative Aspekte:
    Zu unspektakuläre Vogelperspektive, sehr haklige Steuerung, viele unfaire Passagen, übler Schwierigkeitsgrad, kein Zweispielermodus

    Positive Aspekte:
    Ansprechende Optik, gelungene Soundkulisse, anfangs spannend

    Infos zur Spielzeit:
    sinfortuna hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Jurassic Park 3: Dino Attack

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: sinfortuna
    4.6
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Steuerung
    3/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    3/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Ratatouille Release: Ratatouille THQ , Heavy Iron Studios
    Cover Packshot von Polarium Advance Release: Polarium Advance Nintendo
    Cover Packshot von Rayman Raving Rabbids Release: Rayman Raving Rabbids Ubisoft
    Cover Packshot von Tom & Jerry Tales Release: Tom & Jerry Tales Warner Bros. Home Entertainment Group , Sensory Sweep
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1003958
Jurassic Park 3: Dino Attack
Jurassic Park 3: Dino Attack - Zähe Dinos - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Jurassic-Park-3-Dino-Attack-Classic-9742/Lesertests/Jurassic-Park-3-Dino-Attack-Zaehe-Dinos-Leser-Test-von-sinfortuna-1003958/
01.04.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests