Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • KKND: Kill Krush ´n Destroy - Leser-Test von The Mole

    KKND: Kill Krush ´n Destroy - Leser-Test von The Mole KKND heisst die Abkürzung für Kill Krush and Destroy. Das Game kann als dreistes Command and Conquer Rip Off angesehen werden , da so ziemlich alles sehr stark an Command and Conquer erinnert.

    Demnach ist das Spielprinzip natürlich das gleiche. Ihr übernehmt die Befehlsgewalt über eine von zwei Armeen und müsst diese in mehreren Missionen zum Sieg gegen die andere Seite führen.

    Aber fangen wir erstmal mit der Story an. Nach einem fürchterlichen Atomkrieg , in dem sehr viele Menschen gestorben sind , gibt es auf der Erdoberfläche nur noch zwei Parteien : Die Mutanten und die Überlebenden. Während die Überlebenden Schutz gesucht hatten und daher nicht verstrahlt sind , wurden die Mutanten von den nuklearen Strahlen total entstellt. Das diese zwei Parteien sich nicht einigen können liegt auf der Hand. Die Mutanten und die Überlebenden fangen also einen erbitterten Krieg um das Land und die Herrschaft an. Mitten in diesem Krieg übernehmt ihr eine der beiden Seiten.

    Grafisch hat das Game ein ähnliches Problem wie Command and Conquer. Der Übersicht und Spielbarkeit zu gute ist die Grafik sehr weit rausgezoomt und daher gibt es natürlich , grade bei normalen Infantrie Einheiten , nahezu keine Details. Die kleinen Figuren sehen hier allerdings besser aus und sind auch , sowohl bei den Überlebenden , als auch bei den Mutanten , wesentlich besser designt als bei Command and Conquer. Die Gebäude und Fahrzeuge sind schon etwas detailreicher und schöner programmiert als die Fuss Einheiten. Die Animationen gehen in Ordnung für so winzige Figuren. Die Umgebung sieht recht ansprechend aus , wenn sie auch keinen vom Hocker hauen dürfte. Die Effekte wie Explosionen und ähnliches können einigermaßen überzeugen , sehen sie doch etwas besser aus als bei Command and Conquer. Ein Problem der Playstation Fassung ist , dass die Grafik , dank niedriger Auflösung , etwas verwaschener und schlechter als auf dem PC aussieht. Trotzdem noch im Mittelfeld.

    Der Sound ist ebenfalls überzeugender als bei Command and Conquer. Die Sprachausgabe wirkt noch professioneller und klingt im Allgemeinen etwas besser. Ausserdem ist sie auch geringfügig umfangreicher. Die Musik im Hintergrund hält sich dann aber doch wieder zurück und ist auch nur Durchschnitt. Die Soundeffekte wie Schüsse und Explosionen klingen einigermaßen anständig , auch wenn man hier noch einiges verbessern könnte und sollte. Im grossen und ganzen auch nur Durchschnitt.

    Die Bedienung ist selbstverständlich nicht so ganz das Wahre. Der Cursor ist schon zu langsam , da einfach die Maus fehlt. Trotzdem kann man einige Sachen loben. So ist die Führung der Menüs sehr übersichtlich und leicht verständlich gehalten , so dass man immer sofort findet was man sucht. Hat man sich mit dem Problem der Steuerung über Steuerkreuz angefreundet , kann man das Game annehmbar steuern.

    Das Gameplay ist aber der ausschlag gebende Punkt warum ich Kill Krush and Destroy Command and Conquer vorziehe. Zwar kann man hier auch seine Missionen mit der Taktik eine Übermacht schaffen und stürmen schaffen , aber das klappt wesentlich seltener. Der Anfang ist fast immer der Gleiche. Erst baut man seine Basis auf und sucht hier nach einer Öl Quelle um neue Sachen bauen zu können. Die dort entstehenden Öl Bohrtürme sollten immer gut beschützt werden. Danach baut man eine Verteidigungs Linie und eine Angriffswelle auf. Manchmal sollte man auch erst einen Erkundungstrupp schicken um erstmal zu wissen wo der Gegner sitzt. So danach geht es auf in den Kampf.

    Aber wie gesagt , bei Kill Krush and Destroy läuft das nur fast immer so ab. Es gibt auch Missionen in denen ihr mit vorgegebener Anzahl Einheiten die Gegner besiegen müsst. Ihr erhaltet zwar , wenn ihr sie findet , Verstärkung , aber hier muss man sehr taktisch und vorsichtig vorgehen. Wer hier blindlinks stürmt ist nach kurzer Zeit tot. Ihr müsst langsam die Gegnerische Basis (oder Basen) infiltrieren um zu gewinnen. Dann gibt es auch Aufträge in denen ihr zu einem Zielpunkt gelangen müsst und eine bestimmte Einheit nicht verlieren dürft. So kommt wesentlich mehr Abwechslung ins Spiel als bei Command and Conquer.

    Die Zahl der Einheiten ist auch hier sehr übersichtlich gehalten worden. Ausserdem hat auch hier jede Einheit ihren individuellen Nutzen. Keine Einheit dient nur der Quantität.

    Die Motivation geht bei Kill Krush and Destroy auch in Ordnung , weil man zwei Kampoagnen hat und diese je dreizehn , beziehungsweise vierzehn, Missionen hat.

    Fazit :

    Gelungenes Strategie Kriegsspiel , dass technisch und spielerisch etwas besser als Command and Conquer ist. Greift aber lieber zur PC Version die kann technisch mehr überzeugen , als die auf der Playstation.

    Negative Aspekte:
    etwas gewöhnungsbedürftige Steuerung

    Positive Aspekte:
    Cooles Design der Charaktere , gute Story

    Infos zur Spielzeit:
    The Mole hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    KKND

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: The Mole
    6.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    5/10
    Steuerung
    6/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    8/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • KKND
    KKND
    Release
    01.01.2012

    Aktuelles zu KKND

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 01/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
996313
KKND
KKND: Kill Krush ´n Destroy - Leser-Test von The Mole
http://www.gamezone.de/KKND-Spiel-10805/Lesertests/KKND-Kill-Krush-n-Destroy-Leser-Test-von-The-Mole-996313/
07.07.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/01/pskknd.jpg
lesertests