Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Keio Flying Squadron 2: Niedlich aber oho - Leser-Test von sinfortuna

    Keio Flying Squadron 2: Niedlich aber oho - Leser-Test von sinfortuna Endlich mal wieder ein Bericht über ein Game für den Sega Saturn, ziemlich genau das werdet Ihr jetzt sicher denken. Oder so ähnlich. Nun ja, jedenfalls verklickere ich Euch jetzt ein wenig über ein actiongeladenes Jump and Run, welches allein schon vom Spieldesign her nicht ganz alltäglich sein dürfte. Bei Keio Flying Squadron 2 schlüpfen wir in die Rolle eines äußerst agilen Hasenfräuleins, die auf den Namen Keio hört. Nachdem Ihr erst einmal für einige - oder auch wenige - Augenblicke gestaunt habt, wie unglaublich fesch Ihr doch im Häschenkostüm ausseht, sollte es dann aber so langsam aber sicher losgehen. Dass wir es auf jeden Fall mit einem sehr auf Niedlichkeit getrimmten Hüpfspektakel zu tun haben, welches den typischen Japano-Stil aufweist, ist sicherlich nicht gerade von Nachteil, wenn auch die Geschmäcker bekanntlich sehr unterschiedlicher Natur sind. Mir war es auf jeden Fall sehr recht, relativ neugierig legte ich demzufolge eines Tages diese Saturn-CD ein und war gespannt, ob hinter der niedlichen Fassade auch - so hoffte ich zumindest - ein ordentliches Gameplay stecken würde.

    Die Geschichte ist eher so lala, besonders faszinieren konnte mich diese nicht, aber bei was für einem Jump and Run ist das schon der Fall, da ohnehin eher nebensächlicher Natur? Egal, jedenfalls ist doch tatsächlich ein magischer Kristall gestohlen worden, Ärger ist somit vorprogrammiert bzw. gewaltig im Anmarsch. Bei dem Ganoven handelt es sich in diesem Fall um einen Waschbären, diesem dürfen wir seine Übeltat natürlich nicht so einfach durchgehen lassen, also treten wir als Keio umgehend in Aktion, streifen uns unser Kostüm über und machen uns umgehend auf, die fiesen Machenschaften bzw. ach so gemeinen Aktivitäten des bösen Waschbären schnellstmöglich zu unterbinden. Natürlich ist der kriminell veranlagte Waschbär nicht auf sich alleine gestellt, ihn unterstützen zahlreiche seiner Stammesgenossen, so dass wir uns auf einige Feinde gefasst machen können, die naturgemäß wenig begeistert darüber sind, dass wir das Diebesgut zurückerlangen wollen.

    Erfrischend ist es, dass wir unsere Gegner nicht nur platthüpfen oder mit so einem Blödsinn wie Äpfel oder Tomaten aus dem Weg räumen, sondern tatsächlich über ein nicht uninteressantes Waffenarsenal verfügen. Es lassen sowohl die Gegner ab und an sehr nützliche Utensilien fallen als sich auch immer wieder gerne hilfreiche Items aus Schatztruhen bergen bzw. einsacken, so rücken wir beispielsweise mit Pfeil und Bogen oder auf eine etwas rustikalere Art auch mit einem gewaltigen Hammer den Gegnern zu Leibe bzw. im wahrsten Sinne des Wortes auf den Pelz. Selbstverständlich begeben wir uns nicht gerade selten auch in den Nahkampf, hier hauen wir das Bärenvolk grün und blau, so hoffe ich es jedenfalls. Da es sich aber weniger um ein Ballerspiel als viel mehr um ein Hüpfspiel handelt, ist es eigentlich klar, dass es auch sehr viel zu hüpfen und klettern gibt. Es sind zahlreiche Abgründe zu überwinden. Leitern hochzuklettern und Felsbrocken und Lawinen auszuweichen, die uns in Lebensgefahr bringen. Für zusätzliche Abwechslung sorgen dann noch einige Rätsel, bei denen es nicht nur um Schalterrätsel geht, sondern Ihr ab und zu Eure grauen Zellen aktivieren müsst, um weiterzukommen. Vor ernsthaft große Probleme werdet Ihr in dieser Hinsicht meines Erachtens aber nicht gestellt.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1001977
Keio Flying Squadron 2
Keio Flying Squadron 2: Niedlich aber oho - Leser-Test von sinfortuna
http://www.gamezone.de/Keio-Flying-Squadron-2-Classic-10237/Lesertests/Keio-Flying-Squadron-2-Niedlich-aber-oho-Leser-Test-von-sinfortuna-1001977/
14.04.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2012/05/gamezone_1__0__1__2__3__4__5__6_.jpg
lesertests