Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Kinect Sports: Dabei sein ist alles... - Leser-Test von koerbschn

    Nachdem Microsofts Bewegungssteuerung Kinect im November des letzten Jahres an den Start ging, nutzen einige Hersteller die Möglichkeit, ihren Spielen Abschnitte mit Bewegungssteuerung zu implantieren oder auch zu 100% auf selbige zu setzen. Leider offenbarten dabei der Großteil der Beteiligten ein nur mäßiges Spielerlebnis, welches entweder von einer unter Zeitdruck schludrigen Entwicklung oder aber von einer noch nicht ausgereiften Bewegungserfassung der Kinect-Konsole zeugt. Das es allerdings auch anders geht, zeigen die Vetreter Dance Central sowie Kinect Sports, wobei ich letzteres an dieser Stelle näher beleuchten möchte, um unter anderem auf die Vorzüge der controllerlosen Steuerung einzugehen.

    ***AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LOS!***

    Bei Kinect Sports handelt es sich, ähnlich wie bei den von der Wii bekannten Minispiel-Sammlungen , um eine Ansammlung einzelner Sport-Disziplinen, welche sich vor allem auf das Spiel mit mehreren Personen konzentriert. Und so können wir nach der Auswahl unserer Teilnehmer aus den Sparten Bowling, Fussball, Beachvolleyball, Tischtennis, Boxen oder Leichtathletik unseren Favoriten wählen. Während sich erstgenannte dabei, wie der Name schon verrät, auf jeweils eine Sportart konzentrieren, stehen uns beim Menüpunkt Leichtathletik weitere Disziplinen zur Verfügung, welche man wahlweise einzeln oder auch in einem kompletten Wettkampf bestreiten kann. Und so stellt sich stets aufs Neue die Frage, wer die 100m am schnellsten absolviert, am weitesten springen kann oder den Speer über die magische Weltrekord-Weite schleudert.

    Während sich im "Wettkampf-Modus" alles auf Tore, Punkte, Zeiten, Weiten und K.O's konzentriert, bieten die Modi "Party" sowie "Minispiele" weitere Abwechslungsmöglichkeiten. Zwar basieren sie weiterhin auf die zu Beginn angesprochenen Sportarten, unterteilen diese jedoch in je 3, eher realitätsfremde Unterdisziplinen. So gilt es beim Bowling z.B. so schnell wie möglich auf einem Fließband heranfahrende Kegel aus dem Weg zu räumen oder beim Tischtennis einen möglichst langen Ballwechsel zu überstehen, bei welchem einem sein Gegenüber die kleinen Plasikbällchen immer schneller und präziser um die Ohren schmettert.

    ***GRAFIK***

    Die Sportarten sind alle liebevoll und detailiert gestaltet, wenngleich die Art der Darstellung nicht jedermanns Geschmack treffen wird. Hier sieht man ganz klar, das sich Kinect Sports eher als familien - und partygerechtes Spiel präsentiert, als das es mit übertriebenem Realismus punkten möchte. Als Spielfiguren dienen die dem jeweiligen Profil angepassten Avatare, aber auch Gäste, die über kein eigenes Xbox-Profil verfügen, können sich für einen der im Spiel integrierten und ans Avatar-Design angelehnten Figuren entscheiden.

    ***SOUND***

    Sound und Musik kommen eher spärlich daher und so weiß in dieser Sparte wohl nur die Disziplin Bowling voll zu überzeugen, welche mit eingespielten Jingles protzt, wenn der Akteur einen Strike geworfen hat. Alle anderen Sportarten beschränken sich auf solide Durchschnittskost, werden aber durch teils nervige Musik und sich wiederholende Kommentare begleitet.

    ***STEUERUNG***

    Wie zu Beginn angesprochen kranken viele, für Kinect entwickelte Spiele an einer präzisen Umsetzung der vor der Bewegungskonsole vollführten Bewegungen und so kommt es leider auch bei Kinect Sports hin und wieder vor, daß sich die Figur auf dem Bildschirm sichtbar verrenkt, während man sich selbst nur ganz dezent am Hinterteil gekratzt hat. Aber dies ist wirklich die Seltenheit und so kann man durchaus behaupten, das die Ergebnisse sich durchaus mit den Anstrengungen im heimischen Wohnzimmer decken. Als Pluspunkt fungiert zudem ein Tutorial vor jeder Disziplin, welches einem die zu vollführenden Kommandos erläutert und ganz nach Bedarf und eigenem Können immer wieder eingeblendet oder aber auch abgeschaltet werden kann.

    ***UMFANG***

    Eins ist klar, egal wieviele Sportarten ein Spiel bietet, es fallen einem immer wieder Disziplinen ein, welche man sich lieber oder noch zusätzlich zu den bereits vorhandenen gewünscht hätte. Versucht man jedoch, das Ganze aus einer eher bodenständigen und nüchteren Position zu begutachten, so darf man mit dem Umfang von Kinect Sports durchaus zufrieden sein. Denn betrachtet man es einmal im Detail, bietet der Titel durchaus eine Fülle von 10 verschiedenen Sportarten - Mini-& Partyspiele außen vor gelassen - was mitunter sogar manch offiziellen Vertreter Olympischer Spiele in den Schatten stellt.

    Während der Großteil aller Sportarten mit bis zu 4 Spielern am eigenen TV austragen lassen, erlauben es einige wenige wie z.B. Bowling sich mit einem Freund über Xbox Live zu duellieren.

    ***FAZIT***

    Kinect Sports gehört definitiv zu den bisher besten Spielen, die es für Microsofts Bewegungserkennung Kinect gibt. Sowohl der Umfang als auch die Präsentation wissen grossteils zu gefallen und bieten sowohl genügend Beschäftigung für Solisten als auch für Familien- und/oder Partyabende. Was allerdings bei Kinect-Spielen am wichtigsten ist, dürfte die Bewegungserkennunfg und somit auch dei Steuerung des Spiels sein, welche in nahezu allen Fällen funktioniert und somit für nur wenige Frustmomente und Wutausbrüche sorgt.

    Negative Aspekte:
    Optik nicht jedermanns Sache; teils nervige Musik und Kommentare; jeder wünscht sich wie immer noch mehr Disziplinen

    Positive Aspekte:
    großteils fehlerfreie Bewegungserkennung (auch bei schwacher Beleuichtung); dank vieler Modi lange Zeit motivierend; insgesamt 10 Sportarten mit seperaten Party- & Minispielen; versammelt ganze Familie vor der heimschen Konsole

    Infos zur Spielzeit:
    koerbschn hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Kinect Sports

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: koerbschn
    8.0
    Multiplayer
    -
    Grafik
    8/10
    Steuerung
    9/10
    Sound
    6/10
    Gameplay
    9/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    8.0/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Kinect Sports
    Kinect Sports
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Microsoft
    Release
    10.11.2010

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von NBA 2K16 Release: NBA 2K16 2KSports , 2KSports
    Cover Packshot von FIFA 16 Release: FIFA 16 Electronic Arts , EA Sports
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1010672
Kinect Sports
Kinect Sports: Dabei sein ist alles... - Leser-Test von koerbschn
http://www.gamezone.de/Kinect-Sports-Spiel-10578/Lesertests/Kinect-Sports-Dabei-sein-ist-alles-Leser-Test-von-koerbschn-1010672/
21.03.2011
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2010/11/KinectSportsScreen__5_.jpg
lesertests