Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Kingdom Hearts - Kingdom Hearts im Gamezone-Test

    Das große Treffen der Helden!

    Kairi, Riku und Sora leben auf einer kleinen Inselkette mitten im Ozean und träumen davon, eines Tages den Rest der Welt kennen zu lernen. Eines Nachts zieht ein seltsamer Sturm auf und Sora steht plötzlich gefährlichen Schattenwesen gegenüber, welche die ganze Insel überlaufen. Diese werden auch die Herzlosen genannt und führen absolut nichts gutes im Schilde. Durch den Angriff der Herzlosen wurden außerdem Verbindungen zu verschiedenen Welten geöffnet und Sora erwacht in der Stadt Traverse und trifft kurz darauf auf Donald Duck, Goofy und Pluto, welche zufällig gerade auf der Suche nach den Ursachen dieser beängstigenden Vorgänge sind. So machen sich die drei als Team auf die Suche nach den Antworten und eine phantastische Reise durch viele zauberhafte Welten nimmt ihren Lauf...

    Die Präsentation des Spiels ist wirklich herausragend gut. Es mag auf den ersten Blick seltsam anmuten, dass man Disney und Square-Figuren in einem Spiel zusammenpackt, aber dies ist wirklich entgegen unserer Erwartungen absolut geglückt und es macht einfach sehr viel Spaß mit den liebgewonnen Figuren aus beiden "Welten" ein Abenteuer zu erleben. Hauptsächlich kommt so viel Stimmung aufgrund der hervorragenden Charakterdesigns auf, welche Square wie immer mit viel Liebe zum Detail herausgearbeitet hat. Den eigenen Held Sora und auch seine Freundin Kairi haben wir gleich zu Beginn ins Herz geschlossen, aber auch die ganzen anderen bekannten Figuren sorgen im Laufe des Spiels immer wieder für Freude. Nahezu jeder bekannte Charakter aus den zahlreichen Final Fantasy-Teilen und auch fast jede Disney Figur kommen in diesem Spiel vor.

    Spielerisch ist "Kingdom Hearts" alles andere als ein klassisches Square-Spiel. Man könnte es am ehesten als ein "Action-Rollenspiel" bezeichnen, denn die Kämpfe gegen die zahlreichen Monster laufen in Echtzeit ab. Durch heftiges drücken unseres Schlagknopfes können wir uns mit verschiedenen Waffen zur Wehr setzen, später auch zusätzlich mit diversen Zaubersprüchen. Da man aber nie genug Zeit zum überlegen hat, haut man wie wild auf den Knöpfen herum, meist ohne vorherige Planung. Besonders schwer werden die Kämpfe übrigens durch eine miserable Kamera, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, ständig das Geschehen aus einer absolut unbrauchbaren Perspektive zu zeigen. Man kann zwar mit den L2 und R2 Tasten die Kamera nachjustieren, effektiv ist dies aber auch nicht ganz, da einem nach kurzer Zeit die Perspektive auch egal ist und man nur noch ohne genau hinzusehen die Knöpfe des Joypads bearbeitet. Das Kampfsystem ist also stark auf schnelle Action ausgelegt, persönlich hätte uns ein echtes Rollenspiel-Kampfsystem besser gefallen. Erfahrungspunkte gibt es trotzdem und viele Fähigkeiten, Waffen und Zauberspruche können im Laufe des Spiels gelernt werden. Für Abwechslung ist also gesorgt und selbst die konfusen Kämpfe werden durch die vielen Angriffsmöglichkeiten so gut wie nie langweilig. Natürlich gibt es auch einige wichtige Aufgaben zu erfüllen um in der Story weiter zu kommen, diese sind aber leider nicht immer ganz klar und können nicht immer auf Anhieb gelöst werden. Da sollte man schon fast den Kauf des Lösungsbuches mit in Betracht ziehen, vor allem weil in den späteren Welten der Schwierigkeitsgrad sehr stark steigt und man sich fragt wie Kinder hier überhaupt noch weiterkommen sollen.

    Zwischen den Welten fliegt man in einem kleinen Raumschiff durch allerlei seltsames Getier, das darauf wartet abgeschossen zu werden. Kleine Bonusgegenstände können hierbei aufgesammelt werden und später im "Gumi-Menü" zum bau eines eigenen, verbesserten Raumschiffes verwendet werden. Diese Option kann man aber auch ganz vernachlässigen, so wie die vielen, eher langweiligen Kartenspiele in der Final Fantasy-Reihe.

    Grafisch sind die Figuren im Spiel ein echter Knaller. Die Entwickler haben die Disney-Lizenz optisch perfekt umgesetzt und alle Helden unserer Kindheit wirken auch als 3D-Figuren absolut realistisch. Weitere optische Leckerbissen hat man in den Kämpfen versteckt, vor allem wenn es zum Kampf mit einem Endgegner kommt. Hier zieht das Spiel alle grafischen Register und wirkt mindestens so gut wie Final Fantasy X. Es gibt aber auch diverse Schwächen, was die Grafik angeht, vor allem in den Flugleveln, welche die einzelnen Welten miteinander verbinden, kommt man sich auf PSOne-Niveau zurückversetzt vor. Die einzelnen Welten wiederum sind natürlich sehr bunt, vermitteln aber angenehmes Disney-Flair.

    PAL-Anpassung? Nie gehört!

    Absolut verbittert, ja sogar richtig sauer waren wir, als wir die PAL-Version zum ersten mal zu Gesicht bekommen haben. Squaresoft hat anscheinend aus den Fehlern der PAL-Anpassung von "Final Fantasy X" und der darauffolgenden Kritik der Presse nichts gelernt, oder war auf diesem Ohr einfach taub. Ja, "Kingdom Hearts" ist genauso miserabel umgesetzt worden! Wir hatten auf unserem Fernseher nicht nur sechs Zentimeter Balken oben und unten, sondern auch noch einen schwarzen Balken auf der rechten Seite. Eine Möglichkeit das Bild zu justieren oder sogar einen 60Hz Modus sucht man vergebens. Dieses Briefmarken-Zocken können wir leider absolut nicht unterstützen, das Spiel bekommt deshalb auch einen dicken Abzug bei der Wertung. Wir empfehlen dringend allen Spielern, vorher ein Probespiel zu machen, um eventueller Enttäuschung vorzubeugen! Wir wissen ganz genau, dass hier einfach nur gespart wurde und man bei Square einfach immer noch zu faul war den Programmcode noch mal anzufassen. Pfui! Da braucht sich Sony wirklich nicht wundern, wenn die Leute Mod-Chips in ihre Konsolen einbauen um die US-Version zu spielen!

    Zum Glück gibt es wenigstens eine Verbesserung im Vergleich zu "Final Fantasy X": Die Übersetzung ins deutsche ist sehr gut geworden und für die Sprachausgabe hat man hervorragende, hochtalentierte Sprecher verpflichtet. Sogar Donald spricht in deutsch mit seiner typischen Entenstimme! Man merkt sofort, dass sich hier viel Mühe gegeben wurde und man sehr genau auf die Übersetzung von typischen Begriffen und Namen geachtet hat.

    Kingdom Hearts (PS2)

    Singleplayer
    7,4 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    9/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    7/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Zuckersüße Charaktere
    spannende Story
    Ein Fest für Square- und Disneyfans
    perfekte deutsche Übersetzung
    PAL-Anpassung ist eine Frechheit
    Kampfsystem sehr konfus
    große Kameraprobleme
  • Kingdom Hearts

    Kingdom Hearts

    Plattform
    PS2
    Publisher
    Squaresoft (US)
    Developer
    Squaresoft (US)
    Release
    19.11.2002
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Winx Club Release:

    Winx Club

    Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 07/2015 PC Games Hardware 08/2015 PC Games MMore 07/2015 play³ 08/2015 Games Aktuell 07/2015 buffed 08/2015 XBG Games 12/2014 N-Zone 02/2015
    PC Games 07/2015 PCGH Magazin 08/2015 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES 4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE PC GAMES HARDWARE BUFFED
article
988953
Kingdom Hearts
Kingdom Hearts im Gamezone-Test
http://www.gamezone.de/Kingdom-Hearts-PS2-21133/Tests/Kingdom-Hearts-im-Gamezone-Test-988953/
20.11.2002
http://www.gamezone.de/screenshots/thumb/2011/08/Final-Fantasy-Theatrhythm-06.jpg
tests