Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Kran-Simulator 2009 im Gamezone-Test

    Nach dem Bagger-Simulator macht Astragon uns nun zum Kranfahrer und liefert wieder ein Spielerlebnis der ganz besonderen Art ab.

    Nachdem Astragon uns im Juli erst mit dem Bagger-Simulator 2008 das Leben versüßte, der damals ganze 2,8 Punkte und einen "Müll-Award" kassierte, kam nun der nächste Geniestreich der Simulationsschmiede aus Mönchengladbach heraus, der wieder einmal die Jugendträume vieler Jungs zum Thema hat: das Kranfahren! Wer wollte nicht schon immer mal ein Haus aufbauen, den Riesenkran am Warenumschlagshafen seines Vertrauens oder den Baukran einer Nachtbaustelle bedienen? Wer nach der Lektüre des Testberichts Interesse am Kran-Simulator 2009 hat, dem sei unser Gewinnspiel in freundlicher Zusammenarbeit mit Astragon wärmstens empfohlen.

    Um zunächst ein wenig auf den "Quasi-Vorgänger" Bagger-Simulator 2008 einzugehen muss hier gesagt werden, dass Astragon sich der Kritik der Fachpresse, die das Spiel durch die Bank weg schlecht bewertete, annahm und beim Kran-Simulator einiges mehr an Arbeit investierte, um diesmal nicht einen ähnlichen Wertungsflop zu erleiden. Wer selbst einmal Hand an den Titel legen will, kann dies in der Demo tun, welche hier herunterzuladen ist.

    Auch drei verschiedene "Level" bieten keine große Abwechslung

    Kran-Simulator 2009 Kran-Simulator 2009 Unterteilt ist der Simulator in drei unterschiedliche Level, die man nacheinander Freischalten muss. Diese sind jeweils selbst noch unterteilt, sodass beispielsweise die erste Aufgabe, ein Fertighaus, aus dem Erdgeschoss, dem ersten Stock und dem Dachstuhl besteht. Unterschiede zwischen den Modi sind nur marginal und fallen kaum auf, so unterscheiden sich die Modi im Hafenkran lediglich darin, ob man ein Schiff be- oder entlädt. Alles in allem spielen sich alle Level, wie auch Modi, sehr ähnlich, viel Abwechslung kommt hierbei leider nicht auf. Spielmechanik ist dem Simulator leider auch nur sehr begrenzt eingesetzt worden, auf Umgebungs-Realität konnte man anscheinend auch verzichten. So hakt sich beispielsweise unser Kranhaken wie von Zauberhand selbst in die zu transportierenden Teile ein, Menschen fehlen auf der Baustelle zur Gänze.

    Kran-Simulator 2009 Kran-Simulator 2009 Von dieser Menschenleere betroffen ist jedoch nicht nur die Baustelle, gar der Kran selbst fährt wie von Zauberhand unbemannt. Ein wenig gespenstisch würde man meinen, aber man weiß ja nie, was mit der heutigen Funktechnik schon möglich ist... unter Umständen könnte der Kranführer ja überdacht und gut geschützt vor plötzlichen Regengüssen arbeiten, doch auch hier Fehlanzeige: Wetter gibt es nicht. In der (un)schönen Welt des Kran-Simulators 2009 scheint ewiglich die Sonne... Außer im eigens mitgelieferten Nachtlevel, da scheint uns der helle Mond statt einer Sonne entgegen. Winde und ähnliche Schwierigkeiten, die Arbeiten am Kran durchaus gefährden könnten, fehlen leider gänzlich, sodass der Schwierigkeitsgrad, zumindest hierbei, nicht variabel ist. Derer gibt es zwar insgesamt drei unterschiedliche, woran dies jedoch gemessen wird ist uns nicht wirklich klar geworden. Es scheint als ob man auf dem oberen Schwierigkeitsgrad zwar etwas präziser arbeiten müsste, eine merkliche Steigerung fehlt aber.

    Technisch besser als der Bagger-Simulator, dennoch keine Augenweide

    Kran-Simulator 2009 Kran-Simulator 2009 Technisch hat sich in Astragons Simulatorreihe wahrlich nicht viel getan. Ähnlich trist und texturlos wie im Bagger-Simulator sieht die Baustelle aus, auf der wir unsere Arbeit verrichten. Zwar wirkt die Umgebung nicht ganz so steril wie noch im Vorgänger, was zuletzt auch an der Baustelle selbst liegt, die teils mit Bauschutt zugestellt ist und somit ein Fünkchen Realität transportiert, von einer Augenweide ist man jedoch noch weit entfernt. Interessant ist auch der dezente Einsatz von Schatteneffekten. An diese haben die Entwickler irgendwie gedacht, sich bei der Hälfte der Arbeit aber wohl einen anderen Zeitvertreib gesucht, denn bis auf die Baugeräte, die an unserem Haken hängen, gibt es keine Schatten... Ob die Stahlseile und unser riesiger Baukran wirklich durchsichtig sind und keine Schatten werfen können wir uns so recht nicht vorstellen.

    Kran-Simulator 2009 Kran-Simulator 2009 Stolz zu sein scheint man im Hause Astragon auch auf die lizenzierte PhysX Engine von Nvidia. Wo und wie diese zum Einsatz kommt, ist uns im Laufe des Tests leider schleierhaft geblieben - bis auf dass Kisten, die eigentlich nur Dekoration der Baustelle darstellen, umfallen können wenn man sie antippt bleibt die Physik sehr rudimentär und konzentriert sich drauf, dass Objekte die in der Luft hängen bestmöglich nach unten schauen und nicht anfangen durch die Gegend zu schweben. Jedoch klappt auch das nicht so recht, wer zu schnell den Kran weg vom Lastwagen zieht schleudert seine Fracht auf lustige Art quer durch die Luft, als würde so eine Hauswand nichts wiegen und unzerstörbar sein. Generell ist es leider auch nicht möglich, sein Haus zu beschädigen, lediglich Punkte bekommt man im Falle von Kollisionen abgezogen. Ein schwacher Trost, bedenkt man doch dass Astragon vor allem auf Realitätsnähe setzen wollte.

    Was nicht nur enttäuscht sondern regelrecht in den Ohren schmerzt ist die Vertonung des Titels. Das ewig gleiche und monotone Brummen der Motoren zwingt einen schon nach wenigen Minuten dazu, entweder Musik im Hintergrund laufen zu lassen oder die Boxen komplett abzuschalten. Verpassen kann man immerhin nichts, gesprochene Szenen gibt es keine.

    Kran-Simulator 2009 (PC)

    Singleplayer
    4,6 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    6/10
    Sound
    3/10
    Steuerung
    4/10
    Gameplay
    5/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    lange Spielzeit
    insgesamt drei Level
    farbiges Handbuch
    trotz langer Spielzeit langweilt man sich rasch
    Sound grottig
    Physik kaum vorhanden
    Grafik von vorgestern
    Wetter- oder andere Schwierigkeiten gibt es nicht
    Abwechslung: Fehlanzeige!
  • Kran-Simulator 2009
    Kran-Simulator 2009
    Publisher
    rondomedia GmbH
    Developer
    rondomedia GmbH
    Release
    17.10.2008

    Aktuelle Simulation-Spiele Releases

    Cover Packshot von Landwirtschafts-Simulator 17 Release: Landwirtschafts-Simulator 17 Focus Home Interactive , Giants Software
    Cover Packshot von Into the Stars Release: Into the Stars
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
992014
Kran-Simulator 2009
Kran-Simulator 2009 im Gamezone-Test
Nach dem Bagger-Simulator macht Astragon uns nun zum Kranfahrer und liefert wieder ein Spielerlebnis der ganz besonderen Art ab.
http://www.gamezone.de/Kran-Simulator-2009-Spiel-11117/Tests/Kran-Simulator-2009-im-Gamezone-Test-992014/
25.11.2008
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2008/11/RE3DPlayer_2008-10-17_14-52-57-95.jpg
tests