Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Kurukuru Kururin: Geschick ist gefragt! - Leser-Test von perfect007

    Kurukuru Kururin: Geschick ist gefragt! - Leser-Test von perfect007 Zu Beginn einer neuen Konsolenära stehen natürlich immer auch einige interessante Spiele zur Verfügung, die den geneigten Kunden dazu verführen sollen, sich das neues System zu zulegen. Auch Nintendo sorgte zum Start ihres GameBoy Advances für genügend Spielfutter für die Freaks, doch vor allem dieses Spiel hier stach aus dem Portfolio von Nintendo heraus. Erste Betrachtungen der Spielpackung könnten den einen oder anderen Spieler recht schnell zu voreiligen Entschlüsse führen, doch sollte man sich das Spiel lieber man etwas genauer anschauen und evtl. mal testen. Denn die Kuddelfasade, die das Spiel durch seine Grafik und den Charakteren herüber bringt, bröckelt recht schnell ab, wenn man sich einige Zeit mit dem Gameplay von Kurukuru Kururin beschäftigt hat.

    Lange Rede kurzer Sinn, fangen wir erst mal mit der kleinen Hintergrundgeschichte an, die man in das Geschicklichkeitsspiel eingebaut hat. Eigentlich führt Kururin, unser Held der Geschichte, ein recht sorgenfreies und angenehmes Leben. Hier mal dösen, da mal abhängen und das war es dann auch schon. Doch eines Morgens kommt seine Mutter ganz aufgebracht auf ihn zu. Ohne großes Gerede offenbart sie ihm sogleich, dass all seine geliebten Geschwister auf einmal verschwunden sind. Zumindest sei keiner oder auch keine mehr nach Hause zurück gekehrt. Zwar ist Kururin außerhalb des beschützten Heimes recht unerfahren, dennoch sagt er seiner Mutter zu, dass er nach all seinen Geschwistern suchen wird. Kein leichtes unterfangen, denn insgesamt gilt es für Kururin nun zehn Geschwister in genau so vielen Welten auf zu finden.

    Wenn man nun meint, dass man sich bei diesem Nintendoprodukt abermals in ein lustiges und buntes Jump & Run stürzt, hat man sich geschnitten. Denn wie schon erwähnt, handelt es sich bei Kurukuru Kururin um ein Geschicklichkeitsspiel, was man auch evtl. mit Puzzlespiele vergleichen könnte. Kururin unser Held besteigt sofort, nachdem er mit seiner Mutter geredet hat, seinen Hubschrauber Helirin und stürzt sich in das große Abendteuer. Der Hubschrauber ist aber kein gewöhnlicher Helicopter, sondern gleicht vielmehr einem Stab, der um seine eigene Achse rotiert. Nun gilt es in dreißig Hauptmissionen den Helirin durch verschiedenartige Labyrinthe zu manövrieren. Das hört sich im ersten Moment sicherlich ganz leicht an, spielt sich in den ersten Abschnitten auch recht leicht, doch der Schwierigkeitsgrad des Spieles hat es ganz schön in sich. Während man den rotierenden Stab Anfangs noch ohne Probleme durch die Gänge bewegen kann, werden die Räume mit jedem Level dann doch etwas enger. Denn das Problem an der ganzen Sache ist, dass man der Hubschrauber von Kururin nicht gerade sehr viel Schaden aushält. Nach drei Kontakten mit der Außenwand oder sonstigen Objekten ist das Spiel aus und man muss das Level noch einmal von vorne beginnen. Während der Stab Anfangs noch ohne Probleme durch die Gänge passt, muss man später genau abstimmen, wann und wo man durch die Gänge hindurch fliegt. Engpässe müssen dabei genauso gemeistert werden, wie diverse "Feinde", die zumeist irgendwelche bewegliche Objekte sind. Damit man hier überlebt, muss man zum Beispiel in einer Kurve genau den Zeitpunkt abwarten, bei dem man den rotierenden Stab dem Kurvenverlauf parallel hindurch bringen kann. Oder aber man muss genau dann seinen Flug starten, wenn die Kolben oder Metallkugeln (bewegliche Objekte bzw. Hindernisse) aus dem Weg sind. Oftmals nicht ganz einfach und zum Meistern gehört teilweise dann doch recht viel Übung.
    Ein weitere Faktor der dabei auch noch ganz wichtig ist, ist die Fluggeschwindigkeit (nicht zu Verwechseln mit der Rotation, die man außer der Richtung nicht beeinflussen kann). Denn teilweise rotiert der Helikopter zu schnell, so dass man durch eine langgezogene 180 Grad Kurve zu langsam hindurch fliegt und somit, bevor das Ende der engen Passage erreicht ist, der Helirin gegen die Wand stößt. Ein Herz weniger und zudem gibt jeder Kontakt mit der Wand oder einem Hindernis auch noch drei Strafsekunden auf das Konto. Deshalb ist es mittels der A oder B Taste möglich, mit Kururins Fortbewegungsmittel etwas schneller durch die Gänge zu kommen. Aber auch dies sollte bedacht eingesetzt werden, denn schnell verliert man bei dieser hohen Geschwindigkeit die Kontrolle in engen Gängen und gefährdet seinen Helikopter abermals. Des weitern kann man die Rotation des Hubschraubers auch ändern. Gelegentlich erweist sich dies als sehr sinnvoll. Denn eine Rechtskurve lässt sich nun mal wesentlich leichter durchfliegen (vor allem wenn der Gang sehr eng ist), wenn eine Rotation im Uhrzeigersinn vorhanden ist. So ist es erfreulich, dass man durch Sprungfedern die Rotationsrichtung ändern kann, indem man ein Ende des Stabes gegen diese Sprungfeder rotieren lässt. Somit kommen auch recht viele strategische Elemente in das Spiel mit rein, da man sich genau überlegen muss, wie man nun als nächstes vorgehen wird. Wie schon erwähnt, ohne Übung in den Labyrinthen und das Wissen über die Fallen, kann man meist kein Level schaffen.

  • Kurukuru Kururin
    Kurukuru Kururin
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Nintendo
    Release
    20.06.2001
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
998558
Kurukuru Kururin
Kurukuru Kururin: Geschick ist gefragt! - Leser-Test von perfect007
http://www.gamezone.de/Kurukuru-Kururin-Classic-11289/Lesertests/Kurukuru-Kururin-Geschick-ist-gefragt-Leser-Test-von-perfect007-998558/
27.07.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/08/049_-_Kuru_Kuru_Kururin__E__03.jpg
lesertests