Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lair: Auf, auf ihr Drachenreiter - Leser-Test von Aquifel

    Lair: Auf, auf ihr Drachenreiter - Leser-Test von Aquifel Ich für meinen Teil bin definitiv jemand, der mit Hypes herzlich wenig anfangen kann, ebenso wenig mit Anpreisungen, dass das was kommen wird ja noch genialer als alles vorherige sei, egal ob es um den neuen Kinokracher mit dem Star XY oder das neue Spiel eines Entwicklers geht, der verspricht den Hammer des Jahres rauszubringen. Bin in der Hinsicht ein echter Ignorant und wunderte mich etwas, als ich auf Lair stiess. An mir ging natürlich komplett vorbei, was für ein Hammer das Spiel werden sollte, mich interessierte aber das Spielprinzip und gerade dank der schlechten Wertungen wollte ich das doch mal selber sehen. Diese auf den ersten Blick unbedeutenden Dinge gewinnen an Relevanz, wenn man sich in den Kopf des Spielers versetzt, der von dem Spiel, anders als ich, viel erwartet oder viel Geld ausgegeben hat (es geht nichts über eine Videothek zum Antesten, gerade bei den Preisen eines Spiels). Um es auf den Punkt zu bringen : Lair ist alles andere als eine Perle. Wer einen Hit erwartet oder 60 - 70 Euro seines hartverdienten Geldes hingeblättert hat, der kann in ersterem Falle nur enttäuscht und in zweitem Falle nur sauer sein. Tritt beides ein, dann ist klar, dass man fuchsteufelswild ist. Wer wie ich komplett unbefangen vom Hype und von der Ausgabe eines Haufen Geldes ist, bei dem hält sich sowohl Enttäuschung, als auch Wut in Grenzen.

    Von Begeisterung fehlt dennoch jegliche Spur. Also von wirklicher Begeisterung. Was dem geneigten Spieler hier als innovatives Action Game mit Drachenfliegern verkauft wird, ist im Prinzip etwas so altbekanntes, wie das Videospiel an sich. Man fliegt mit einem Gefährt durch Horden von Gegnern. Was in den 80ern Geballer auf Pixelhaufen in altehrwürdigem 2-D war, ist in Lair nichts anderes als das Ganze in 3-D mit mobileren Gegnern mit einem Gesicht, etwas, das in den 90ern durch allerhand Spiele, sei es Rogue Squadron, durch Ace Combat, ach, sagen wir durch jedes Flugkampfspiel, bereits bekannt ist. Die Innovation soll hier von der Steuerung und dem Setting herrühren. Zur Steuerung später. Das Setting in einer Fantasywelt und mit Drachen ist zwar noch nicht komplett ausgelaugt, aber soweit ich weiss auch nicht der Geistesblitz, auf den die Spielewelt gewartet hat. Dennoch ist die Story um zwei Königreiche, die unter anderem aufgrund von Glaubenskonflikten im Krieg miteinander sind, nicht uninteressant. Klischeebeladen? Ja. Langweilig. Nein. Zumindest nicht für Fantasyfans. Die Präsentation ist diesbezüglich also vollkommen in Ordnung.

    Nur beim Wichtigsten gibt sich Lair die Blösse. Wie gesagt, die Sixaxxis Steuerung ist keine Innovation die wirklich Einfluss auf das Gameplay an sich hat. Muss man damit etwas abseits des normalen Fliegens erledigen, dann ist das wildes Umherrütteln oder gezieltes Bewegen in eine bestimmte Richtung. Das hätten simple Knopfdrücke oder Quick Time Events auch bewirkt. Eine wirkliche Innovation wäre eine Integrierung in Spielelemente gewesen, die dadurch erst wirklich interessant wären, wie zum Beispiel bei Folklore das Einfangen der Gegner. Aber bei Lair verleiht dies dem Spiel und dem Gameplay kaum das Quäntchen Extrawürze, das man als "Innovation" durchgehen lassen könnte. Abgesehen von dieser auf Biegen und Brechen integrierten Möchtegerninnovation ist das Gameplay nichts weltbewegend Neues, nichtmal etwas Bekanntes, das sonderlich gelungen geklaut wurde. Man feuert oder schlägt auf bestimmte Ziele, man fliegt herum und sucht diese Ziele und all das ohne eine wirkliche spielerische Tiefe zu erreichen. Klar, man lernt den ein oder anderen neuen Kombo, aber da sind Hackn Slay Games wie Conan und Heavenly Sword um einiges ergiebiger. Die Missionen beschränken sich allgemein eher auf das Beschützen und Angreifen gewisser Objekte/Drachen. Abgesehen davon, dass man auf Drachen fliegt ist am Gameplay nichts vorzufinden, das es nicht schon hundertmal vorher bedeutend besser gab.

  • Lair
    Lair
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Factor 5
    Release
    14.11.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1006792
Lair
Lair: Auf, auf ihr Drachenreiter - Leser-Test von Aquifel
http://www.gamezone.de/Lair-Spiel-11397/Lesertests/Lair-Auf-auf-ihr-Drachenreiter-Leser-Test-von-Aquifel-1006792/
22.11.2007
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2007/11/screen3_large_5_.jpg
lesertests