Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lego Bionicle Heroes im Gamezone-Test

    Die Lego-Männer sind wieder einmal unterwegs und servieren ein einfaches Spielprinzip, das nur bedingt überzeugen kann.

    Im Jahre 2001, als der in Dänemark ansässige Konzern Lego ein wenig in der Krise steckte, brachte man die neue Produktlinie Bionicle auf den Markt. Angepeilt waren Spieler und Bastler zwischen 7 und 16 Jahren; Allerdings fanden sich auch bald ältere Liebhaber des sogenannten Spielzeugs. Die Figuren der Bionicle Reihe basieren auf - wie es heißt - klassischen Elementen der polynesischen Mythologie und gleichzeitig weisen sie Gleichheiten mit Lego Technics auf. Zudem bestechen die Bionicle Figuren durch eine extreme Beweglichkeit, die bei den anderen steinigen Kollegen eher vergeblich gesucht wird. Und da die Bionicle Reihe innerhalb kurzer Zeit zum wahren Kassenschlager wurde, war es fast schon selbstverständlich, dass nicht nur Filme mit den sehr berühmten Figuren folgten. Auch die virtuelle Auferstehung der Bionicle Welten lies nicht lange auf sich warten. Zunächst auf Nintendos Handheld beheimatet und dann auf allen gängigen Plattformen zu Hause eroberte man schließlich 2003 die Konsolen dieser Welt. Und nun, drei Jahre später, bekommen Spieler und Fans der Bionicle Reihe erneut die Stein-Helden serviert, um ein weiteres und vor allem neues, heldenhaftes Abenteuer zu bestehen.

    Insel in Gefahr

    Für den neuesten virtuellen Lego-Streich werdet ihr auf eine ferne Insel namens Voya Nui entführt. Dort treiben düstere Schergen ihr Unwesen und sie tun alles dafür die Insel dem Erboden gleich zu machen. Das müsst ihr natürlich verhindern und so schlüpft ihr in die Rolle eines Bionicle Helden, auch als Toa Inika bekannt, von denen gesamt sechs verschiedene zur Verfügung stehen. Mit ihm zusammen macht ihr euch auf den Weg die gefährlichen Piraka, welches die Bösewichter sind, an ihren wüsten Treiben zu hindern. Und euer Vorhaben sollte möglichst von Erfolg gekrönt sein, immerhin liegt die Zukunft der Insel in eurer Hand. Während eurer Rettungsaktion werdet ihr nicht nur in jede Menge Kämpfe verwickelt, ihr müsst auch das eine oder andere Geheimnis lösen oder aber sogar die Seiten wechseln, damit ihr siegreich sein könnt. Alles für die gute Sache, versteht sich. Power Ups und Boni, die eingesammelt werden können sowie freischaltbare Goodies am Ende eines erfolgreich bestandenen Level runden eueren Einsatz ab.

    Ballern & Sammeln

    Lego Bionicle Heroes Lego Bionicle Heroes Auch wenn sich der Titel gemeinhin als Action-Adventure ausweist, sucht man den Adventure Part irgendwie vergeblich. Allerdings ist das im vorliegenden Fall halb so wild, denn die gebotene Action fängt das relativ gut ab. Steckt ihr nach einem kurzen aber recht schwungvollen Intro in der Haut eines der Bionicle Helden, den ihr in der Third Person Ansicht durch die Level bugsiert, darf es auch schon los gehen. Zu Anfang macht man es euch auch recht leicht: In einem kleinen Abschnitt könnt ihr ausprobieren, was euer virtueller Kollege auf dem Bildschirm so alles kann und wie er in bestimmten Situationen reagiert. Dabei macht ihr dann auch gleich Bekanntschaft mit gängigen Aktionen, die in jedem Level auf euch warten werden. Dazu kommt, dass ihr verschiedene Masken für euren Helden einsammeln müsst, die ihr an verschiedenen Orten in den Level finden könnt. Generell wird bei den Aufgaben danach unterschieden, was ihr bei der ersten Levelbegehung erledigen könnt oder was erst mit späterem Verlauf des Spiels machbar ist, was u.a. auch mit den verschiedenen Masken zusammen hängt. In erster Instanz müsst ihr natürlich immer alle Gegner niederschießen sowie alles zu Kleinholz zu verwursten, was nicht niet- und nagelfest ist, um so euer Konto mit vielen, vielen Punkten zu füllen. Und auf das Konto passt einiges drauf, dank der Tatsache, dass ihr so gut wie alles zerstören könnt, was euch vor die Linse kommt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es die besagte Gegner sind, Kisten- und Schatztruhen oder einfach nur verschiedene Lego-Teile, die augenscheinlich einfach mal in der Landschaft abgestellt worden sind. Immer hübsch drauf halten und die aus der Explosion entstehenden Lego-Einzelteile einsammeln. Als Ergebnis bekommt ihr nicht nur ein sich stetig füllendes Punktekonto - welches ihr auch gut gebrauchen könnt, sondern es füllt sich auch die sogenannte Heldenleiste. Ist diese bis zum Anschlag voll, wandelt sich das Aussehen des Bionicle Helden und ihr verfügt über zusätzliche Kräfte und Möglichkeiten. Zudem sind im Heldenstatus verschiedene Aktionen möglich, die mit den Grundmasken nicht möglich sind. Und für den Heldenstatus gilt auch, dass selbiger zeitlich begrenzt ist, so dass die Leiste immer wieder neu gefüllt werden muss um den Status erneut zu erreichen.

    Maskenball und Fähigkeiten

    Lego Bionicle Heroes Lego Bionicle Heroes Wer sich nun gedacht hat, dass einfaches rumlaufen und rumballern alles ist, der mag zwar irgendwie recht haben und irgendwie aber doch nicht. Denn es ist eben nicht alles bzw. es stellt sich nicht ganz so einfach dar. Denn um alles über den Haufen mähen und um gleichfalls die verschiedenen Wege gehen zu können, braucht ihr bestimmte Fähigkeiten und vor allem die schon angesprochenen Masken. Die verschiedenen verfügbaren Masken finden sich meist mehr oder weniger gut versteckt in bestimmten Arealen der Level und können einfach eingesammelt werden. Habt ihr die Masken im Repertoire, könnt ihr - je nach Bedarf - die eine oder andere aufsetzen; Der Wechsel erfolgt einfach auf Tastendruck. Die Masken selbst sind u.a. den Elementen zugeordnet. D.h. ihr habt z.B. eine Eis- als auch eine Feuermaske und daran gekoppelt sind auch die zur Verfügung stehenden Waffen, welche sich ebenfalls nach den Elmenten bzw. den Masken richten. Sobald ihr die Masken eingesammelt habt und diese damit in der Auswahlleiste verfügbar werden - unten links im Bildschirm dauerhaft eingeblendet - könnt ihr euren Gesichtsausdruck als auch die damit gekoppelte Waffe wechseln wie ihr lustig seid. Nichts desto weniger gibt es auch die eine oder andere Stelle, an denen euch das Spiel sagt mit welcher Maske ihr weiter kommt. Genereller Sinn und Zweck der Masken ist, das sie darüber entscheiden, welche Waffe bzw. Feuerkraft ihr nutzen könnt und die Masken dienen auch dazu an vorgegebenen Orten eure telekinetischen Fähigkeiten zu gebrauchen. Dahinter verbirgt sich am Ende nichts anderes als die Tatsache, dass ihr eines Zauberers gleich magisch eure Hand ausstreckt und die angezeigten Gegenstände durch die Luft fliegen lasst - alles auch auf einfachen Knopfdruck. Am Ende landen die Legosteine dort wo sie hin sollen und gewähren euch damit Zutritt zu neuen Bereichen, bauen euch ein Boot oder schaffen euch kurzzeitige überdimensional große Helfershelfer, die schlussendlich dann in eine Brücke oder einfach nur in Einzellteile - gut fürs Punktekonto - zusammen fallen.

    Lego Bionicle Heroes Lego Bionicle Heroes Ebenfalls nützlich sind die verschiedenen Masken um Zwischen- bzw. Endgegner über die Klinge springen zu lassen. Vorzugsweise solltet ihr dabei das Heldenkostüm aktiviert haben, denn meistens könnt ihr den Levelboss nur dann direkt erreichen und erledigen, wenn ihr dazu in Gold gehaltene Legosteine vorfindet. Dabei müsst ihr dann nichts anderes machen als recht fix eure telekinetischen Fähigkeiten einzusetzen, so dass beispielsweise die notwendige Brücke entsteht, mit der ihr zum Gegner kommen könnt. Ein solcher Übergang entsteht meistens aus einer sich erhebenden Figur - eurer Telekinese sein Dank - und zerfällt dann in die benötigte Position. Dabei ist dann das goldene Werkzeug noch so freundlich dem Levelboss gehörig an Energie abzuziehen, so dass ihr nur noch nachlegen müsst. Doch Vorsicht sollte geboten sein, denn wenn ihr euch in einen solchen Kampf begebt, werden auch zahlreiche andere, wenn auch kleinere Gegner vor Ort sein und euch daran hindern wollen den Obermotz kalt zu machen. So nervig die kleinen Biester auch sind, sie können euch insofern hilfreich sein, solltet ihr euer Heldenkostüm-Status noch nicht erreicht haben. Schießt die kleinen Biester ab und sammelt die zurückbleibenden Steinchen ein und schon füllt sie die Heldenleiste. Nichts desto weniger kann es passieren, dass ihr eine oder gar mehrere Masken in den recht turbulenten Kämpfen verliert, was dem Verlust eines Lebenspunktes gleichkommt. Gehen unter Umständen alle Masken bei einem solchen Vorhaben drauf, ist auch das Spiel für euch zu Ende und ihr startet von vorne bzw. am zuletzt aktivierten Checkpoint, welche recht fair und in einigermaßen regelmäßigen Abständen gesetzt worden sind.

  • Lego Bionicle Heroes
    Lego Bionicle Heroes
    Publisher
    Eidos
    Developer
    TT Games
    Release
    24.11.2006

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Iron Man Release: Iron Man Sega , Secret Level
    Cover Packshot von Jurassic: The Hunted Release: Jurassic: The Hunted
    Cover Packshot von Jak and Daxter: The Lost Frontier Release: Jak and Daxter: The Lost Frontier Sony Computer Entertainment , High Impact Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
991060
Lego Bionicle Heroes
Lego Bionicle Heroes im Gamezone-Test
Die Lego-Männer sind wieder einmal unterwegs und servieren ein einfaches Spielprinzip, das nur bedingt überzeugen kann.
http://www.gamezone.de/Lego-Bionicle-Heroes-Spiel-11867/Tests/Lego-Bionicle-Heroes-im-Gamezone-Test-991060/
29.11.2006
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2006/10/TV2006102414202000.jpg
tests