Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude im Gamezone-Test

    Du kannst doch nichts dafür, dass du durch deine Brüste natürlich benachteiligt bist. Ich zeig dir wie das geht.

    Mit "Magna Cum Laude" präsentiert uns Vivendi Universal Games den unglaublichen achten Teil der Larry-Reihe, das Leisure Suit Larry Casino nicht mitgerechnet. Zwar schlüpfen wir genau genommen nicht mehr in die Rolle von Larry Laffer sondern seinem Neffen, der ist aber genauso gepolt wie sein Onkel und hat nur Augen für die holde Weiblichkeit. Demnach dreht sich auch im achten Teil von Larry Laffer alles um Larrys Versuche bei den Mädels zu landen.

    Larrys Zimmer Larrys Zimmer Das gesamte Game spielt sich auf dem College und der näheren Umgebung ab. Ziel von Larry ist es möglichst alle Mädels in die Falle zu bekommen, wofür es mehrere Spiele mit ihnen benötigt bei denen man ihnen immer näher kommt. Am meisten Erfolg verspricht es meist die Mädchen zu alkoholisieren, woraufhin sie ihre Hemmungen verlieren und Larry aufs Zimmer bitten, oder ihn gleich auf der Strasse vernaschen. Dabei begegnen uns im Spiel immer die gleichen Minigames, welche nur manchmal etwas variieren. Diese dienen nicht nur dazu den Spielverlauf voranzutreiben sondern auch um unser Selbstbewusstsein zu steigern. Je höher dieses ist desto exakter reagiert Larry auf unsere Steuerbefehle. Ebenfalls negativ auf Larrys Reaktionsvermögen wirkt sich Alkohol aus, den man aber hinter jedem Baum wieder abstellen oder mit einer Tasse Kaffee neutralisieren kann. Zusätzlich gibt es noch einige Minigames die Geldpreise ausschütten, von denen wir bekanntlich nie genug haben können. Für so manche Aufgabe ist es nämlich nötig eine bestimmte Summe zu bezahlen bevor wir sie in Angriff nehmen können. Das Hauptziel freilich bleibt nach wie vor in der Fernsehshow "Swingles" aufzutreten und seine Traumfrau zu finden. Aus diesem Grund bietet uns Larry auch drei verschiedene Enden, je nachdem für welches Mädchen wir uns letztendlich entschieden haben.

    Von schwimmenden Spermien und klatschenden Händen

    Der Spermalauf Der Spermalauf Sehr oft begegnet man dem Spermalauf, bei dem es darum geht ein einzelnes Spermium möglichst unbeschadet ans Ziel zu steuern. Im Wege stehen uns dabei allerlei rote Symbole, die Larry furzen und rülpsen und im schlimmsten Fall einfach die falsche Antwort geben lassen. Darum ist es Ziel des Spielers nur die grünen Symbole einzufangen, welche die jeweils beste Antwort parat halten. Welchen Lauf das Gespräch also nimmt hängt ganz von unserer Geschicklichkeit ab.

    Das Tanzspiel Das Tanzspiel Ebenfalls gern genommen wird das Tanzspiel, bei dem wir die Richtungs- und die X-Taste zum vorgegebenen Zeitpunkt drücken müssen. Eben ganz so wie wir es schon seit "Space Channel 5" kennen. Allerdings werden wir auch hier von unserem Gemütszustand und dem Alkoholpegel beeinflusst, weswegen man das Spielchen nur möglichst nüchtern wagen sollte.

    Quartern Quartern Beim Quartern geht es darum das weibliche Gegenüber volltrunken zu machen um an sein Ziel zu kommen. Dafür versucht man abwechselnd einen Quarter in das Glas auf der Mitte des Tisches zu werfen. Wenn das gelingt muss das Mädel einen heben, gelingt ihr das müssen wir ins Glas schauen. Wer zuerst voll ist hat verloren. Das lustige an diesem Spielprinzip ist die Steuerung, denn mit dem Joypad steuern wir direkt Larrys Arm mit der Münze in der Hand. Je schneller wir uns bewegen, desto weiter geht der Wurf. Klar, dass dieser möglichst gerade ausgeführt werden sollte. Vier Treffer ins Glas genügen und das Mädel ist volltrunken.

    Etwas ungewöhnlich fiel das sogenannte "Klapsen" aus, das uns alle bekannte Kinderspiel bei dem der eine Spieler versucht die Hand des anderen Spieler zu klatschen, während dieser natürlich versucht sie schnell genug wegzuziehen. Die Umsetzung dieses Spiels fiel recht einfach aus und verlangt von uns nur die Hand wegzuziehen, oder unseren Schlag aufzuladen den wir dann mit der X-Taste ausführen. Alles also nur eine Sache des korrekten Timings. Kennt man erst einmal die Zuckungen der Mädchen bevor sie zuschlagen möchten, gewinnt man das Game praktisch blind.

    Drinks mixen Drinks mixen Beim Barkeepen, dessen Spielprinzip auch in diversen Abhandlungen vorkommt, geht es um zwei Dinge: Zum einen müssen wir das Bier (manchmal auch Flugblätter oder ähnliches) möglichst schnell an die Leute ausliefern und gleichzeitig die retour gehenden Krüge aufzufangen bevor sie am Boden zerschellen. Das gemeine an diesem Spiel ist die Unberechenbarkeit der Gäste, die sich immer genau in der Reihe anstellen die eben am ungünstigsten ist oder gerne gleichzeitig ihre Krüge zurückschmeißen, was es uns sehr schwer macht sie rechtzeitig zu fangen. Mit etwas Geduld aber bezwingt man auch diese Hürde.

    Frivole Ladebilder Frivole Ladebilder Das Maulwurf-Hauen, welches auch gerne zum Drinkmixen oder Mädchen schminken benutzt wird, geht es wiederum darum die vier Richtungspfeile im richtigen Moment zu drücken. Allerdings werden uns diese wesentlich kürzer und nicht mehr in Vornherein angekündigt, wie im Tanzspiel, was die ganze Sache etwas hektisch werden lässt. Richtig schwer aber wird auch dieses Minigame nie.

    Was sich hinter dem "Pflock hauen" verbirgt verrate ich euch nicht, einfach weil es mir zu peinlich ist über Larrys privateste Momente zu sprechen. Hauptsache ihr spielt dieses Spiel mit dem dicken wachsendem Pflock in der Mitte des Schirms nur wenn ihr auch ganz alleine seit. Besucher von schräg hinten könnten das Ganze falsch verstehen und meinen ihr macht da was Unanständiges.

    War das schon alles?

    Larry ist volltrunken Larry ist volltrunken Neben den ganzen Minigames, die grundsätzlich immer an ein Mädchen gebunden sind, gibt es auch noch ein Gerüst welches aus dem ganzen Konglomerat ein einziges Spiel macht. Dies ist allerdings recht wackelig und bietet uns außer einiger Geheimnisse wie beispielsweise der Porno-Fee kaum etwas, was das Spiel auf längere Zeit interessant hält. Genau genommen ist das allgemeine Gameplay sogar recht einfach ausgefallen und mehr als leicht durchschaubar. Rätsel etwa, wie man sie aus einem Adventure kennt, existieren nicht, alleine die Minigames machen das Spiel aus. Zudem wird uns haarklein erklärt wenn wieder ein neues Mädchen oder ein neues Spiel zur Verfügung steht, so dass man Larry wunderbar easy spielen kann ohne sich groß Gedanken machen zu müssen. Viel mehr als 10 Stunden wird man aber kaum benötigen, wozu wir vielleicht noch maximal zwei Stunden addieren um auch alle drei möglichen Enden gesehen zu haben.

    Erleichterung Erleichterung Was hier nun etwas abwertend klang war so aber gar nicht gemeint. Denn was den Witz an dem Spiel ausmacht sind schlicht die vor Klischees triefenden Gespräche, die einem immer wieder die Lachfalten ins Gesicht treiben. Denn so abgedroschen manche Sprüche auch sind, sie passen herrlich ins Spiel und natürlich zu unserem Larry, der sie doch so sehr liebt, die Frauen. Sicher wisst ihr schon, dass niemand anderes als Oliver Pocher persönlich Larry seine Stimme lieh. Und er hat seine Arbeit mehr als gut gemacht, oft fragt man sich sogar, in wem wohl mehr Larry drin steckt, in Larry oder in Oliver.

    Alles schön bunt

    Das Campusgelände Das Campusgelände Wer nun wegen des nicht zu übersehenden sexuellen Anspruches des Spiels Girls in Dead or Alive Qualität erwartet, dem werden die Mädels mit ihren Ecken und Kanten bald eines Besseren belehren. Denn auch wenn der neueste Larry wirklich nicht schlecht aussieht, ist doch das ganze Spiel in einem gewissen Comic-Look gehalten der nicht mit Farben spart aber eben doch den typischen Eindruck eines Videospiels hinerlässt. So ist die ganze Spielwelt recht klar aufgebaut, sich zu verlaufen ist kaum möglich, und das Auge bekommt Hauptsächlich klar strukturierte Umgebungen mit starken Kontrasten und das komplette Farbspektrum geboten, bei nicht zu hoher Detailanzahl. Auch ausgefeilte Grafikeffekte sucht man vergebens, gerade mal Larrys Rausch lässt die Umwelt seltsam erstrahlen, ansonsten jedoch geht das Spiel recht sparsam mit Effekten um.

    Die Steuerung per Joypad geht einem leicht von der Hand, noch dazu wo alle relevanten Tasten immer eingeblendet werden, so dass wir keine Interaktionsmöglichkeit übersehen können.

    Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude (PS2)

    Singleplayer
    7 /10
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Sound
    8/10
    Steuerung
    7/10
    Gameplay
    6/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Oliver Pocher spricht Larry
    Wortwitz für Erwachsene
    klares Gameplay
    Auf die Dauer öde und sich wiederholende Minigames
  • Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude
    Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude
    Developer
    High Voltage
    Release
    22.10.2004

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
990132
Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude
Leisure Suit Larry: Magna Cum Laude im Gamezone-Test
Du kannst doch nichts dafür, dass du durch deine Brüste natürlich benachteiligt bist. Ich zeig dir wie das geht.
http://www.gamezone.de/Leisure-Suit-Larry-Magna-Cum-Laude-Spiel-11937/Tests/Leisure-Suit-Larry-Magna-Cum-Laude-im-Gamezone-Test-990132/
04.01.2005
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2005/01/TV2005010411280400.jpg
tests