Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Lemmings: Master-Lemmings - Leser-Test von photographiker

    Lemmings: Master-Lemmings - Leser-Test von photographiker Die 1990 ins virtuelle Leben gerufenen Lemmings machten in den darauf folgenden Jahren auch auf dem Sega Master-System keinen Halt. Gegen Ende 1992 oder Anfang 1993 hielten die kleinen dummen Viechter Einzug auf der technisch eingeschränkten Konsole. Doch - Eins nach dem Anderen.

    Die Lemminge sind kleine, wohl niemals müde werdende virtuelle Kameraden - welche ohne unsere Hilfe, sprich die Hilfe der Gamer, wohl ein recht kurzes Leben hätten. Sie fallen aus der am oberen Bildschirm befindlichen Klappe, landen auf dem Boden und laufen einfach los. Die Richtung ist ihnen egal – kommt ein Hinternis, werden sie es aus eigener Kraft versuchen zu überwinden – anderenfalls kehren sie um und laufen in die andere Richtung. Das wäre nicht so tragisch, wenn nicht einige Level Löcher, Gräben oder unüberwindbare Felsen beinhalten würden. Fallen sie in ein Loch oder Lavasee, hat sich das mit ihren virtuellen Lemming-Leben erledigt – es folgt ein kurzes „Aaaaa“ und wech. Das selbe trifft zu, wenn sie aus zu großer Höhe in die Tiefe stürzen „platsch“.

    Unsere Aufgabe ist schnell erklärt, die Lemminge fallen aus besagter Klappe – sobald sie am Boden aufkommen, haben wir ihnen Fähigkeiten zu übertragen. Diese finden wir am unteren Bildschirmrand in einem Menü zusammengefasst. Zur Auswahl stehen uns je nach Level und Schwierigkeitsgrad eine vorgeschriebene Anzahl der jeweiligen Fähigkeit. Dazu gehören: Klettern, Budeln, Treppen oder Brücken bauen, Stopper, Sprenger oder Fallschirmspringer. Die zuvor aktivierte Fähigkeit wird per Fadenkreuz auf den jeweiligen Lemming übertragen, ab diesen Zeitpunkt macht er nur noch das. Wurde ihm zum Beispiel „Budeln“ übertragen, gräbt er an genau dieser Stelle ein Loch. Alle anderen, in diese Richtung laufenden Lemminge, fallen logischerweise in das Loch - was wiederum notwendig ist, um in den darunter befindlichen Raum zu gelangen. Sollte sich in eben diesen Raum ein Wasserloch zwischen dem Ziel und dem Standpunkt der Lemminge befinden, ist der Brückenbau angesagt. Doch vorsicht, jede Anweisung sollte auf Grund der streng limitierten Anzahl von Arbeitsmittel bzw. Fähigkeiten gut durchdacht sein. Strategie, Taktik und Übersicht ist oberstes Gebot.

    Zum damaligen Zeitpunkt wurde die Version des Sega Master-Systems gern mit der des Game-Gear verglichen. Während die Game-Gear-Version doch etwas missglückt schien, konnte das Sega Master-System mit einer besseren Steuerung und neuen Sounds aufwarten. Letzteres geht sogar besser ins Ohr als die NES-Version. Ein weiterer Unterschied zu den anderen Umsetzungen des Puzzel-Genre ist in der Technik zu finden. Aus genau diesem Grund kamen auf dem Sega Master-System nur 20 statt 100 Lemminge zum Einsatz. Desweiteren konnte die Fallgeschwindigkeit (Klappe am oberen Bildschirmrand) nur erhöht – jedoch nicht gesenkt werden. Dies ist zum Beipspiel notwendig, wenn die vorgeschriebene Zeit sich dem Ende neigt – der Weg eigentlich schon frei ist, doch noch nicht alle Lemminge aktiv sind. Hat man sich hier verschätzt, fallen die kleinen Kerle zu schnell in den Level und kommen eventuell um – weil man einfach nicht schnell genug mit den Anweisungen war. Ein zusätzlicher Schwierigkeitsgrad, wenn man so will. Habt ihr einen Level geschafft, so wird kurz darauf ein Passwort angezeigt, welches euch später wieder genau dort fortfahren lässt wo ihr aufgehört habt.

    Persönliches Fazit:
    Wer auf dem Dachboden oder im Keller ein Sega Master-System vesteckt hat, sollte dies gut aufheben. Der Klassiger „Lemmings“ gehört natürlich dazu. Die Master-System-Version ist übrigens die aus meiner Sicht beste der 8-Bit-Versionen.

    Negative Aspekte:
    technisch bedingte Einschränkungen

    Positive Aspekte:
    Zeitlos

    Infos zur Spielzeit:
    photographiker hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

    Lemmings

    Spielspaß
    Gesamtwertung
    Wertung von: photographiker
    7.2
    Multiplayer
    -
    Grafik
    7/10
    Steuerung
    7/10
    Sound
    5/10
    Gameplay
    10/10
    GameZone
    Spielspaß-Wertung
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Lemmings
    Lemmings
    Publisher
    Sega
    Developer
    Psygnosis
    Release
    05.02.1993

    Aktuelles zu Lemmings

    Lesertest MS SNES GG 3DO SAT MD PCE PC PSP NES PS2 LX PS1 AMI GB GBC Lemmings: Lemmings - Leser-Test von spille 0

    Lemmings: Lemmings - Leser-Test von spille

    Lesertest MS SNES GG 3DO SAT MD PCE PC PSP NES PS2 LX PS1 AMI GB GBC Lemmings: Wühlmaus Vor! - Leser-Test von RAMS-es 0

    Lemmings: Wühlmaus Vor! - Leser-Test von RAMS-es

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Columns Release: Columns Sega , Sega
    Cover Packshot von Klax Release: Klax Sega , Tengen
    Cover Packshot von Casino Games Release: Casino Games Sega , Sega
    Cover Packshot von Shanghai Release: Shanghai Sega , Activision Blizzard
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
997784
Lemmings
Lemmings: Master-Lemmings - Leser-Test von photographiker
http://www.gamezone.de/Lemmings-Classic-44052/Lesertests/Lemmings-Master-Lemmings-Leser-Test-von-photographiker-997784/
27.01.2003
http://www.gamezone.de/screenshots/medium/2001/05/lemmings_title.jpg
lesertests